Montagsfrage: Was macht den Reiz Deines/Deiner Lieblingsgenres für Dich aus?

montagsfrage_banner

 

„Was macht den Reiz Deines/deiner lieblingsgenres für dich aus?“

Oh, schwere Frage. Um die zu klären, muss ich mir selbst erst einmal die Frage beantworten, ob ich ein Lieblingsgenre habe. Eigentlich würde ich diese Frage verneinen, ein gutes Buch ist ein gutes Buch. Punkt. Ein Blick in mein Regal zeigt mir aber, dass das Fantasy-Genre mit all seinen Facetten doch deutlich überwiegt. (Dicht gefolgt von historischen Romanen und Krimis.)

Was macht also den Reiz von Fantasy Büchern für mich aus?
Wichtigster Punkt ist, dass die Geschichten fernab von meinem Alltag stattfinden. Jedes mal, wenn ich also ein Buch aus diesem Genre aufschlage, tauche ich ab in eine andere Welt. Gehe auf Reisen in fremde Welten, ohne mich zu bewegen. Welten, die Dinge bieten, die es bei uns nicht gibt. Oder nur nicht für jeden sichtbar sind? Ich mag den Gedanken, dass alles möglich ist. 😉
Geprägt wurde meine Vorliebe wohl durch „Drachenfeuer“ von Wolfgang und Heike Hohlbein. Hier erlebt der Protagonist ein magisches Abenteuer, dass er sich aber auch nur eingebildet haben kann, da es zu vielen Ereignissen seines Abenteuers ein Pedant in der nicht-magischen (unserer) Welt gibt.

Aus ähnlichen Gründen gefallen mir wohl auch historische Romane so gut. Wieder geht es um das Reisen, wenn auch diesmal durch die Zeit. Ich mag es, fiktive oder reale Personen durch ihr Leben zu begleiten und dabei noch ein paar geschichtliche Fakten zu erfahren.

Was reizt Dich an Deinem Lieblingsgenre?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

5 Gedanken zu „Montagsfrage: Was macht den Reiz Deines/Deiner Lieblingsgenres für Dich aus?

  1. Lady Moonlight sagt:

    Ich mag Fantasy auch sehr gerne. Von Hohlbein liebe ich die Hexer Reihe. Außerdem fand ich Spiegelzeit als Kind damals richtig gut. Von den anderen Büchern habe ich ehrlich gesagt sonst noch keines gelesen.

  2. wortmagieblog sagt:

    Huhu 🙂

    Für mich ist es ebenfalls die Fantasy. Lustigerweise sind meine ersten bedeutsamen Erfahrungen damit auch von Wolfgang und Heike Hohlbein geprägt; ich habe noch immer eine große Sammlung ihrer Romane im Regal stehen. 😉

    Viele liebe Grüße,
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.