Rezension: »Heart. Beat. Love« von James Patterson & Emily Raymond

Heart. Beat. Love. von James Patterson & Emily Raymond

dtv, April 2015

3-4237-6107-5

Inhalt

Axi ist eigentlich eine Musterschülerin, ein braves Mädchen, ein Gutmensch. Deshalb ist ihr bester Freund  und Bad Boy Robinson völlig überrascht und angetan, als Axi vorschlägt aus Kleimath Falls, Orgeon abzuhauen.
Zusammen -sie ist 16 und er ist 17- brennen sie zum Abenteuer ihres Lebens durch. Sie  klauen Autos, besuchen Nationalparks, fahren ein Rennauto und schlendern über den Walk of Fame.
Alles scheint perfekt, so wie es sein sollte – bis das Schicksal die beiden einholt und Axi sich beeilen muss, um Robinson die wahre Natur ihrer Gefühle für ihn zu verraten.

Fazit

„Heart. Beat. Love“ hat mich positiv überrascht. Ich habe einen einfachen Jugendroman erwartet, der eine schöne Geschichte erzählt. Die erste Hälfte des Buches ist auch genau so: einfach & schön. Die zweite Hälfte des Buches nimmt eine emotionale Wendung, die ich nie vermutet habe – und dafür gibt es einen Pluspunkt in der Bewertung.
James Patterson glänzt nicht mit einem ausgefeilten Sprachgebrauch oder der Verwendung vieler verschiedener Wörter. Seine Sätze sind kurz, einfach und direkt. Trotz der einfachen Sprache konnte Patterson bestens die Gefühle seiner Protagonisten herausarbeiten und mich mit seiner Geschichte berühren.
Besonders gut haben mir auch die Bilder zum Text gefallen. Die Bilder ergänzen den Text ideal und geben dem Leser einen lebendigen Eindruck des Roadtrips.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

zum Bewertungssystem

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Teile diesen Beitrag über:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte klicke zum Akzeptieren die Checkbox zum Datenschutz an.

Ich stimme zu.