Home 3 Bücher Rezension: »Blutende Erde« Sandy A. Farmer

Rezension: »Blutende Erde« Sandy A. Farmer

von buecherleser

Blutende-Erde-Sandy A Farmer

»Blutende Erde«
von Sandy A. Farmer

Books on Demand, Februar 2016
3-7392-4135-7
360 Seiten
Preis: 11,99€ Taschenbuch| 3,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Jessica fällt bei einer Wandertour mit Freundin Lucia in eine Grube. Während Lucia los eilt, um Hilfe zu holen, verschwindet Jessica.
Bei Lucia, ihrem Bruder und dem Freund von Jessica bricht Hektik aus, den anfangs kann Jessica noch Hinweise und Hilferufe per SMS verschicken. Offenbar ist sie in die Hände einer Sekte geraten, die sie unter Drogen setzt und blutige Rituale durchführt.
Den drei Rettern wird schnell klar, dass die Sekte größeren Einfluss hat. Sie können niemandem trauen, selbst der Polizei nicht.
Als auch Lucia Opfer der Sekte wird, versucht ihr Bruder Teil der Sekte zu werden, um seine Schwester und Jessica zu befreien.
Jessica hat währenddessen noch ganz andere Probleme, der Sohn des Sektenführer hat sich in sie verliebt und bringt damit ihr Leben in noch größere Gefahr…

Fazit

„Blutende Erde“ von Sandy A. Farmer ist … nichts für schwache Nerven. Wer es nicht blutig mag und keine detailliert beschriebenen Gewaltexzesse verträgt, der ist hier falsch. Denn Gewalt und Blut gibt es auf den 360 Seiten genug.
Unter den gut gelungen Gewaltszenen, die durch den einfachen, strikten und auf den Punkt gebrachten Schreibstil der Autorin unterstützt werden, haben aber leider die Charaktere gelitten. Gerade Jessica scheint mir wenig nachvollziehbar. Hier hätten mich mehr Einblicke gewünscht, die mir näher bringen, warum Jessica sich so verhält, wie sie es tut.

Kurz: Wer starke Nerven hat und den Gedärme oder Blut nicht stören, sollte einen genaueren Blick auf „Blutende Erde“ von Sandy A. Farmer werfen und sich die Leseprobe durchlesen 🙂

Bewertung

3 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kennst du schon diese Beiträge?

2 Kommentare

karin 1. August 2016 - 6:14

Huhu,

ist der Roman wirklich sehr blutig, denn meine Schiemu steht auf sehr blutige Thriller?

LG..Karin…

Antworten
Bücherleser 1. August 2016 - 6:27

Hallo Karin,
also ich habe ihn als sehr blutig empfunden nicht so sehr wie „Das Schweigen der Geisha“(https://www.buecherleser.com/2016/05/08/rezension-das-schweigen-der-geisha-von-isabella-sparks/) , aber doch sehr blutig.
LG Jasmin

Antworten

Leave a Comment

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.