Rezension: »Banshee Livie 02- Weltrettung für Fortgeschrittene« von Miriam Rademacher

Banshee Livie Weltrettung für Fortgeschrittene Miriam Rademacher»Banshee Livie 02 – Weltrettung für Fortgeschrittene«
von Miriam Rademacher

Sternensand Verlag, Januar 2018
ISBN-13: 978-3-9068-2969-2
370 Seiten
Preis: 6,99€ eBook / 12,95€ Taschenbuch

Werbung
Bestellen AmazonZum Verlag

Inhalt

Es könnte alles so schön sein. Livie hat sich mit ihrem Tod und ihrer neuen Aufgabe arrangiert. Wenn sie gerade nicht einen Bewohner von Schloss Harrowmore vor dem Tod des kleinen Jonathan warnt, verbringt Livie ihre Zeit mit ihrem Todesboten Walt und Mummel Sniff.
Blöd, dass sich Livies beste Freundin Millie ausgerechnet jetzt in tödliche Gefahr begibt und nebenbei die ganze Welt dadurch bedroht.
Zusammen mit alten Bekannten und neuen Freunden muss sich Livie dem Grauen stellen, das nicht nur leere Kinosessel und ganze Spielplätze verschlingt, sondern auch immer mehr Menschen einfach verschwinden lässt. Diesmal haben sich die Banshee und ihre Freunde allerdings mit der Zeit selbst angelegt und die lässt bekanntlich nicht mit sich handeln….

Fazit

Miriam Rademacher knüpft mit »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« nahtlos an ihrem Erfolg von »Banshee Livie – Dämonenjagd für Anfänger« an. Humorvoll und witzig erzählt die Autorin das neue Abenteuer von newbie Banshee Livie.

Fast täglich oder mehrmals täglich, warnt Livie die Bewohner von Harrowmore vor einem qualvollen Tod des jüngsten Harrowmore. Zwischen ihren Warnungen verbringt Livie viel Zeit mit Walt, dem Todesboten ihres Herzen.
Die neue Zweisamkeit wird jäh gestört, als der Alchemist Zach auftaucht und berichtet, dass Neu-Druidin Millie das Grauen auf die Welt losgelassen hat. Während Walt und Zach zur Schadensbegrenzung aufbrechen, soll Livie auf Harrowmore die Stellung halten. Damit ist die junge Banshee alles andere als glücklich. Kein Wunder, dass sie ihre Chance nutzt, die sich in dem Todesboten Chris im Keller von Schloss Harrowmore manifestiert.

Gwohnt locker-leicht und flüssig lässt sich das neue Buch von Miriam Rademacher lesen. Die lebendige Dynamik zwischen Livie und Walt hat die Autorin beibehalten und so machen vor allem die Szenen zwischen den beiden beim Lesen sehr viel Spaß. Schade, dass ihre gemeinsame Zeit in diesem Band von »Banshee Livie« so begrenzt war, da hätte ich gerne noch den einen oder anderen Schlagabtausch gelesen.
Auch Livies Interaktion mit anderen Charakteren ist zumeist mindestens ein Schmunzeln wert. Die Banshee hat einfach ein Händchen für -tote und lebendige- Menschen, Todesboten, Hexen, Dämonen – und Leser. Mit ihrer offenen, durchaus tollpatschigen und lustigen Art sowie ihrem großen Herzen kommt Livie einfach gut an.
Ein Charakter, der mit in »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« neben Livie, Walt und dem Mummel -ja, den mag ich wirklich sehr- gut gefallen hat, war Todesbote Chris. Typischer Fall von böser Junge, der das Herz doch am rechten Fleck hat und das nur selbst herausfinden muss. Gepaart mit kernigen Sprüchen und Humor, hat Miriam Rademacher mit Chris genau meinen Geschmack getroffen.
Ich wäre ja schon neugierig, wie Chris mit seiner Banshee zusammenarbeitet. Wer weiß, vielleicht lernen wir seine Banshee ja im nächsten Abenteuer kennen?

Nachdem sich der Auftakt »Banshee Livie – Dämonenjagd für Anfänger« vor allem auf Banshees, Todesboten und Druiden beschränkte, lernt der Leser in der Fortsetzung zusammen mit Livie Miriam Rademachers Welt des Übersinnlichen besser kennen. Es gibt mehr Informationen über Livies Job, ihre Fähigkeiten und Begegnungen mit weiteren Bewohner der übersinnlichen Welt. Es war schön, mehr Wesen und neue Charaktere kennenzulernen.

Kurz: »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« von Miriam Rademacher ist die kurzweilige Fortsetzung der Reihe um Livie, die viel Spaß beim Lesen macht. Vermisst habe ich die charakterliche Weiterentwicklung von Walt und Livie, beide sind nach wie vor liebenswert und unterhaltsam, haben sich aber im Vergleich zum Auftakt der Reihe nicht entwickelt.
Dennoch ist das neue Abenteuer von Livie und Walt eine klare Leseempfehlung für Leser, die humorvolle, kurzweilige, leichte Literatur mögen sowie witzige Dialoge und Situationskomik zu schätzen wissen.

Bewertung

4 Bücher

4 von 5

 

AUTORIN

Miriam Rademacher wurde 1973 im Emsland geboren und wuchs in einem kleinen Barockschloss auf.  Heute lebt die Autorin, die schon früh mit dem Schreiben begann, in Osnabrück. Neben dem Schreiben unterrichtet Tanz.
Mariam Rademacher veröffentlichte in den letzten Jahren zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch.

Facebook

 


Weitere Meinungen zu »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« von  Miriam Rademacher

tbd


Werbung

Bücher von Miriam Rademacher

   


GEWINNSPIEL

Gewinnspiel Banshee Livie

Platz 1: Taschenbuch
Platz 2-4: Goodie-Paket (Lesezeichen, Poster, Postkarte)

Dieses Gewinnspiel ist Teil der Release-Party zu »Banshee Livie 02 – Weltrettung für Fortgeschrittene« auf Facebook. 

So geht’s
Beantworte meine Los-Frage in den Kommentaren und sammel ganz einfach ein Los. 😀

Los-Frage:
Was und warum wäre deine Rolle in »Banshee Livie«: Wärst Du eine Banshee und würdest Deine Schützlinge vor dem drohenden Tod eines Familienmitgliedes warnen? Oder wärst Du Todesbote und würdest Tausende von möglichen Toden deiner Schützlinge vorhersehen?

Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet mit dem Ende der Release-Party.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit öffentlich, namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Veranstalter ist der Sternensand Verlag

(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an den Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar.

Merken

Teile diesen Beitrag über:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

11 Gedanken zu „Rezension: »Banshee Livie 02- Weltrettung für Fortgeschrittene« von Miriam Rademacher

  1. Michaela Rödiger sagt:

    Schöne Rezension.
    Lieber als Banshee vorwarnen als der Todesbote sein. Selbst die Aufgabe ist schwer genug finde ich.
    Michaela Rödiger – Rajets Fantastische Leseseite

  2. Jenny siebentaler sagt:

    Beides gefällt mir nicht so doch mit ich als Banshee damit könnte ich auf dauer wohl eher Leben als anders! 😉 Ich würde sicherlich keine Todesnachrichten überbringen wollen weil die das schlimmste überhaupt sind….
    LG Jenny

  3. Jaschka Gaillard sagt:

    Eine sehr schöne Rezension! Auch sehr schön ausgeführt mit der Vorstellung der Autorin. Danke für den Einblick!

    Ich finde die Frage wirklich sehr sehr. Ich denke aber, ich wäre ein Todesbote und würde die möglichen Toden meiner Schützlinge vorhersehen, da ich dich schon immer mal wieder heisse Luft um alles mache und mir viele Gedanken und auch sorgen mache. Dajer habe ich das Gefühl, dass ich predestiniert für eingebunden dieser Art wäre 🙈

    Alles Liebe
    Jaschka

  4. Saskia Ziegler sagt:

    Hi! 😀

    Tolle Rezi! Die erste, die ich zu dem Buch lese und ich muss sagen, ich bin neugierig. Aber ich glaube mir wird es wie dir gehen. Ich habe mich sehr auf mehr Zeit gemeinsam mit Livie UND Walt gefreut. Vielleicht genügt es mir wie dir nicht.

    Was deine Frage angeht, dass ich gar nicht so einfach zu beantworten. Aber ich denke ich wäre lieber eine Banshee, genau wie Livie. Das wäre mir lieber, als wie Walt die Tode aller zu sehen.
    Und wenn ich wie Livie dann auch noch so einen Todesboten wie Wal an meiner Seite hätte,
    wäre das Ganze noch eine Spur angenehmer 😉

    Liebe Grüße,
    Saskia

  5. marie l. sagt:

    super Rezension vielen Dank dafür. Und tja um ehrlich zu sein so wie ich mich kennen wäre ich ein richtig tollpatschiges kleines Mummel…aber ich muss mich ja zwischen Banshee und Todesbotin entscheidn uuuund ich nehme die Banshee – ich würde lieber warnen und schützen, das liegt mir glaube ich mehr als so Vorhersehungen

  6. Alexandra Beging sagt:

    Ständig zu sehen das und wie jemand stirbt wäre nichts für mich. Ich würde aus dem weinen nicht mehr raus kommen. Dann doch lieber alle warnen.
    Liebe Grüße Alex

  7. wunnny sagt:

    Huhu, ich wäre wohl aufgrund meiner Neigung alles mögliche an Situationen auszumalen die passieren könnten eher ein todesbote

    Alles liebe Antje
    (Wunny WolleWuu bei Facebook)

  8. Nora Steelie Kuhn sagt:

    Vielen Dank.
    Und Hallo erstmal. Leider hast du ja die Antwort eingegrenzt, denn spontan hätte ich gesagt ich wäre ein tolpaschiges Mummel.
    Ich würde allerdings wahrscheinlichste Rolle einer Todesbotin einnehmen

  9. karin sagt:

    Hallo und guten Tag,

    hm, irgendwie schon eine schwierige Angelengenheit in die mich diese Frage bringt oder?
    warnen =Banshee oder vorhersehen=Todesbote

    ….also irgendwie finde ich persönlich beides nicht wirklich befriedigend so als Lebensaufgabe.

    Aber vielleicht bin ich auch doch nicht so drin in der Geschichte und ihrem Geschehen.

    Deshalb entscheide ich mich mal ganz vorsichtig für Banshee, denn ein Todesbote vielleicht auch Todesengel klingt irgendwie so schlimm und endgültig….

    Und wer mag sich schon als Todesbote outen..ich stelle mir meine, mögliche Aufgabe so ähnlich wie in der Weihnachtsgeschichte vor…denn die Geister haben ja auch gewarnt….was wird wenn sich der Geizhals nicht ändert….nur vielleicht mit einen schöneren Outfit….hoffe ich zumindest…grins…

    LG…Karin…

    PS: Ich liebe Cover mit Scherenschnittoutfit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Bitte klicke zum Akzeptieren die Checkbox zum Datenschutz an.

Ich stimme zu.