BLOGTOUR "Pheromon – Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

Herzlich Willkommen zum ABschluss der Blogtour
„Pheromon – Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

Gestern ging es bei  Reading Books um dem Kampf für eine gemeinsame Zukunft (den Ganzen Tourplan gibt es hier). Heute gibt es ein Interview mit den Autoren Rainer Wekwerth und Thariot.

♦    ♦    ♦    ♦
Rainer Wekwerth

Rainer Wekwerth

© Chrisitan Witt

Rainer Wekwerth wurde 1959 in Esslingen geboren. Bereits mit sieben Jahren begann er mit dem Schreiben, mit 36 veröffetnlichte er sein erstes Buch – “Emilys wundersame Reise ins Land der Träume” gilt heute bei Liebhabern als Sammlerstück. Unter offenen Pseudonymen veröffentlichte Rainer Wekwerth zahlreiche Bücher verschiedener Genres wie Kinderbücher, Kurzgeschichten, Jugendbücher und Fantasy.
Rainer Wekwerth ist Träger verschiedener Preise, darunter die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke.

Website    Facebook

 

♦    ♦    ♦    ♦
Thariot

Thariot

© Thariot

Thariot wohnt im Bergischen Land und hat eine Schwäche
für spannende Geschichten. Seit seinem 15. Lebensjahr
schreibt der Autor, erst Kurzgeschichten, dann Bücher mit
ganzen Welten. 2009 begann Thariot sein erstes Buch zu
schreiben und die Welt von »Ninis« zu schaffen.
Seither hat der Autor einige Bücher diverser Genres veröffent- licht, darunter Thriller, Science Fiction und Fantasy.
Der Vater von zwei Kindern war im früheren Leben IT-Manager,  hat eine Schwäche für MMORPGs und spielt hier gerne die Schurkin.

Website    Facebook

Ein Kurzportrait

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?

„Rainer

Gebundenes Buch

 

„Thariot“

Film / Kino … mein Ausgleich zum Schreiben.

 

…Hund oder Katze?

„Rainer

Hund

 

„Thariot“

Hund … er heißt Krümel und ist ein Zwergdackel. Ich würde gerne Bilder zeigen, aber dann klaut der Kleine mir die Show.

 

…Tee oder Kaffee?

„Rainer

Tee

 

„Thariot“

Kakao … nur im Winter

 

…roter oder grüner Wackelpudding?

„Rainer

Gar keiner

 

„Thariot“

Karamellpudding … ich bin eigentlich kein Querkopf  🙂

 

Das Schreiben begann für mich….

„Rainer

… im Alter von 7 Jahren.

 

„Thariot“

2009 … warum weiß ich selbst nicht mehr. Mir gefiel der Gedanke ein Buch zu schreiben und ich tippte munter los. Ein Erfolg war es nicht, aber ich fand es klasse.

 

Ein Buch muss….

„Rainer

… mich spannend unterhalten

 

„Thariot“

bewegen. Im Kopf, im Herz und im Bauch.

 

Ein Kindheitstraum von mir war….

„Rainer

… Schriftsteller zu werden

 

„Thariot“

unendlich viele Legosteine zu besitzen. Damals kannte ich Minecraft(*) noch nicht.

 

Völlig unterschätzt wird….

„Rainer

… das Ausmaß wie Handys unsere Gesellschaft und unser Miteinander verändern.

 

„Thariot“

Die Macht selbstgebackener Weihnachtsplätzchen

 

Wenn ich Musik höre, dann….

„Rainer

Tanze ich

 

„Thariot“

schreibe ich besser.

 

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…

„Rainer

…ich muss ständig Geschichten erfinden

 

„Thariot“

Nur eine? Es sind ziemlich viele … meine Frau kennt sie alle.

Das Interview

Jasmin von BücherleserWas macht Dich glücklich?
Worüber kannst Du Dich ärgern?

„Rainer

Sonnenschein, Bäume und das Meer.
Ich ärgere mich über Spießer.

 

„Thariot“

Harmonie. Das glaubt mir bei meinen Büchern niemand.
Durch das Schreiben weniger als früher … eine selektive Wahrnehmung ist politisch nicht immer korrekt, beruhigt aber ungemein.

 

Jasmin von BücherleserWas ist Deine liebste Beschäftigung – neben dem Schreiben?

„Rainer

Eindeutig kochen.

 

„Thariot“

Familie, Freunde, mein Hund, die Sonne auf Malta, Motorrad fahren und Minecraft spielen. In der Reihenfolge.

 

Jasmin von BücherleserWer ist Dein/e Held/in des Alltags?

„Rainer

Meine Mutter. Sie hat mich und meinem jüngeren Bruder nach dem Tod unseres Vaters in einer schwierigen Umgebung ganz allein großgezogen.

 

„Thariot“

Meine Frau … die muss mich schon seit Jahren ertragen

 

Jasmin von BücherleserWas ist Deine Lebensphilosophie?

„Rainer

Lebe im Hier und Jetzt!

 

„Thariot“

Carpe Diem

 

Jasmin von BücherleserWie lautet der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast?

„Rainer

Genieße das Leben, alles geht so schnell vorbei.

 

„Thariot“

Wenn du etwas erledigt haben möchtest, tue es selbst und warte nicht damit.

 

Jasmin von BücherleserGibt es ein Buch, dass Dir so gut gefallen hat, dass Du es empfehlen kannst?

„Rainer

John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter

 

„Thariot“

Pheromon …

 

Jasmin von BücherleserDie »Pheromon« in einem Satz? (oder auch in zwei)

„Rainer

Pheromon ist ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Buchprojekt.

 

„Thariot“

In Pheromon kämpfen die Helden selbstlos gegen übermächtige Gegner und wachsen über sich hinaus. Wir sollten es ihnen gleichtun. Jeden Tag wieder. In der Realität gibt es keine Aliens, aber ich bin davon überzeugt, dass unsere Zukunft durch mehr wir und weniger ich besser aussehen wird.

Jasmin von BücherleserRainer, in einem Interview auf der Frankfurter Buchmesse 2017 hast Du gesagt, Du bist auf Thariot als Mit-Autor aufmerksam geworden, weil Du ein Buch von ihm gelesen hast. Welches Buch war das und was hat Dich überzeugt, dass er der Richtige für die Arbeit an „Pheromon“ ist?

„Rainer

Es war die Genesis-Trilogie. Thariot und ich haben eine sehr ähnliche Auffassung über das Schreiben und was gute Bücher ausmacht.

 

Jasmin von BücherleserThariot, in einem Interview auf der Frankfurter Buchmesse 2017 hast Du gesagt, dass Dich das anfängliche Manuskript zu „Pheromon“ nicht zur Zusammenarbeit überzeugt hat, sondern Rainer Wekwerth. Womit konnte er Dich von einer Zusammenarbeit überzeugen, wenn doch die ursprüngliche Basis, das Skript, nicht überzeugend war?

„Thariot“

Vom Basiskonzept ist kaum etwas übrig geblieben. Es ist Rainers Fähigkeit sich auf eine neue, eine bessere Geschichte einzulassen. Geschichten wie Pheromon entstehen nicht auf Knopfdruck, wir haben dazu viele, gute                                                    Gespräche geführt. Das hat den Unterschied ausgemacht. Wir konnten uns                                             gegenseitig zu richtig coolen Ideen motivieren.

Jasmin von Bücherleser

In dem Interview von der Frankfurter Buchmesse habt ihr offenbart, dass jeder von euch eine Zeitschiene schreibt. Rainer Wekwerth schreibt die Handlung um Jake im Jahr 2018, Thariot die Handlung um Travis im Jahr 2118. Wie habt ihr große Stilbrüche im Schreibstil verhindert?

„Rainer

Die gab es nicht. Nicht einen einzigen.

 

„Thariot“

Die Idee, die Figuren und die Geschichte hat den Stil geführt, weniger das Ego der Autoren. Darum haben wir nie über den Stil unterhalten müssen. Rainer und ich sind jeweils zu Jake, Travis und Lee geworden und haben ihrem Charakter                                            eine Stimme gegeben.

Jasmin von BücherleserGibt es einen Charakter, der in der Entstehung zwischen euch besonders kontrovers diskutiert wurde oder wart ihr euch sich eher schnell einig, was Eigenschaften, Entwicklung und Aussehen eurer Charaktere angeht?

„Rainer

Wir waren uns zumeist über die Figuren einig, nur über Lee Hastings haben wir länger diskutiert.

 

„Thariot“

Wir haben nur die Schnittmengen der Erzählstränge besprochen und die Details dem jeweils erzählenden Autor überlassen. Das hat sehr gut funktioniert. An der Stelle möchte ich auch die tolle Arbeit unserer Lektorin Ute erwähnen, die uns,                                            ohne in die Geschichte hineinzupfuschen, an einigen Stellen geholfen hat,                                                        Textstellen zu schärfen / zu verbessern.

Jasmin von BücherleserDie Zukunft in »Pheromon« trennen nur knapp 100 Jahre zu unserer Zeit – glaubt ihr, dass wir 2118 auf Gleitern durch die Städte fliegen, statt mit Autos die Straßen zu verstopfen und bildgebende Folien die innere Untersuchung erleichtern? Oder können wir in 100 Jahren noch mehr?

„Rainer

Wir werden noch viel mehr können. Da bin ich mir sicher.

 

„Thariot“

Wenn jemand aus der Zukunft uns ein Buch in die Vergangenheit schicken würde, würden wir es kaum verstehen. Stell Dir vor, 1918 die Bücher der Spiegelbeststellerliste von 2018 zu lesen. Es hat sich zu viel verändert: Sprache,                                          soziale Strukturen, Werte und das gesamte Leben im Alltag. Ich denke, 2118                                                 werden die Veränderungen noch ausgeprägter sein.

Jasmin von Bücherleser»Pheromon« ist eine Trilogie, Band 2 erscheint im Herbst 2018, Band 3 im Frühjahr 2019 – was erwartet uns – bitte keine Spoiler 😀 –  in der Fortsetzung der Geschichte?

„Rainer

Was euch erwartet? Nun, Thariot  und ich haben in Band 2 voll aufgedreht. Unsere Lektorin meint, das Buch wäre der Hammer! Aber das ist nichts gegen das, was wir in Band 3 vorhaben. Das wird episch.

„Thariot“

Was ist zu erwarten? Jake wird gegen seine Gegner kämpfen. Ein ungleicher Kampf, da der Leser bereits weiß wie übel die Situation 2118 aussieht.

                                      Was wird überraschen? Alles andere. Es gibt neue Figuren, neue Entwicklungen                                         und ein Finale, das es in sich haben wird. Die Zeit ist der Schlüssel.

 

Jasmin von BücherleserVielen Dank für die spannenden Antworten Rainer und Thariot!

 

Das war auch schon unsere Blogtour zu »Pheromon – Sie riechen dich«. Hast Du einen Beitrag verpasst? Eine Übersicht über alle Beiträge findest Du hier: Tourplan
Das Gewinnspiel läuft übrigens bis zum 21.01.18, also schnell noch alle Beiträge ansehen und Lose sammeln! 🙂

♦    ♦    ♦    ♦
Das Buch zur Tour

Pheromon sie können dich riechen

Klappentext:

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

„Eine spannende Geschichte, wie man sie noch nie gelesen hat. Großartig!“ Andreas Eschbach

Preis: 12,99 eBook / 17,00€ Broschiert
Seiten: 416
ISBN-13:978-3-522-50553-6


Werbung

Zum Verlag


♦    ♦    ♦    ♦
Gewinnspiel

Preise:
Platz 1 -5: Zwei Pheromon Pakete (Buch + Duftkerzenset) – Eines für dich und eines für deine/n besten Freund/in!

So geht’s: 
Beantworte die Tagesfrage und sammele jeden Tag ein Los

Tagesfrage
Welche Frage würdest Du Rainer Wekwerth und/oder Thariot gerne stellen?

Teilnahme bis einschließlich 21.01.2017 möglich.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

*Anmerkung der Bloggerin: Für diejenigen, die es nicht kennen: Minecraft ist ein Sandboxgame bei dem die Spieler mit oder ohne Mods im Kreativ- oder Überlebensmodus eine Welt errichten können. (Ich ziehe übrigens den Überlebensmodus vor – auch wenn die Creeper ganz schöne Löcher in meine Welt sprengen! 😀 )

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

13 Gedanken zu „BLOGTOUR "Pheromon – Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

  1. Janna | KeJas-BlogBuch sagt:

    Bei all deinen tollen Fragen bleibt ja kaum noch eine übrig ;D

    Ich würde wissen wollen wie es ist zu zweit zu schreiben – schreibt einer den ersten Part und der andere daraufhin den nächsten? oder steht das grobe Konzept und muss dann zusammengeführt, gestrichen und ergänzt, werden?

    Über das Buch würde ich mich wahnsinnig freuen!
    Kontaktmöglichkeit: info@kejas-blogbuch.de

    Liebe Grüße,
    Janna

  2. Tara sagt:

    Hey,
    tolles Interview. Ich würde fragen was ihnen beim Schreiben am schwersten fällt: Kampfszenen, Dialoge, Monologe, romantische Dinge, Umgebungsbeschreibung etc.
    Liebste Grüße, Tara

  3. tweedledee sagt:

    Hallo,

    spannend was man bei so einem Interview über die Autoren erfahren kann, ich mag die Interviews am Ende einer Blogtour besonders.

    Meine Frage an die Autoren wäre, woher sie ihre Inspiration, ihre Ideen bekommen.

    Liebe Grüße, tweedledee

  4. Susanne Glahn sagt:

    Hallöchen! 🙂

    Ein tolles Interview und Thariots Schreibstil kenn ich ja schon von Leserunden bei Lovelybooks und ich bin gespannt auf diese Werk. 🙂

    Aber nun zu Deiner Frage.
    Ich würde gerne wissen in welche Welten sich die beiden Autoren hineinbeamen würden, wenn sie könnten? 😉

    Liebe Grüßle Susanne

  5. Irini Rafaela sagt:

    Hallo,

    Die blogtour ist schon zu Ende, und das beste Ende einer blogtour ist ja das Interview, sehr interessant und unterhaltsam ❤
    Haben sie vor nach Band 2 und 3 noch eine Reihe zusammen zu starten denn wir haben ja gesehen dass ihre Zusammenarbeit voll der Hit war alsokönnten sie sich noch eine Zusammenarbeit vorstellen ?

    Liebe Grüße Irini

  6. Solveig sagt:

    Vielen Dank für das sehr interessante Interview!
    Mich würde interessieren, in wieweit hat das jeweilige soziale Umfeld der beiden Autoren indirekt Einfluss auf den Inhalt der Geschichte genommen? Oder/und haben aktuelle Themen wie Klimaänderungen, insektensterben, Schwund der Ressourcen, die Stabilität der verschiedenen Regierungen, etc. auch das Schreiben beeinflusst.

  7. dasSchugga sagt:

    Moin,
    ich find das ja schon ganz spannend, dass jeder der beiden seinen eigenen Teil der Gesamtstory schreibt und trotzdem beides zusammenpasst.
    Interessant wäre, welche drei Gegenstände sie jeweils auf die berühmte einsame Insel mitnähmen und warum 😉
    LG Christina P. / dasSchugga

  8. Lena W. sagt:

    Hallihallo, mich würde interessieren, ob sie noch wissen, welches ihr erstes Buch war, dass sie selbst gelesen haben ☺LG Lena

  9. Jenny siebentaler sagt:

    Wenn sie ein Buch und/oder einen Film oder Serie Leben bzw. erleben könnten was würden beide jeweils wählen, und warum , und welche Figur wären sie gerne ??
    LG jenny

  10. Manuela Schäller sagt:

    Huhu,
    Danke für das knackige Interview, zack, zack kurz und bündig 🙂
    Ich würde gern wissen, ob ihr schon immer gern lest? Ich habe es zu Schulzeiten immer gehasst wenn wir zu Hause so ein blödes Buch lesen mussten.

    Vielen Dank für die tolle Tour.

    LG Manu

  11. Jutta sagt:

    Hallo,
    was für ein witziges und geniales Interview. Man merkt direkt, wieviel Spaß die beiden haben.
    Meine Frage an beide: welches Kinderbuch hat euch als Kind am meisten beeindruckt und weshalb? Oder habt ihr gar nicht gelesen bzw. keiner hat euch vorgelesen – das wäre traurig.

    Liebe Grüße, Jutta

  12. karin sagt:

    Hallo und guten Tag,

    Danke für die interessante Vorstellung der beiden Autoren, die doch sehr verschieden sind.

    Meine Frage an beide, wie sehen sie beide ihre Zukunft

    …..welche Wünsche, Träume und Hoffnungen haben sie noch….die sich irgendwann auch erfüllen können/dürfen/sollen?

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.