Ab nach London!

Werbung
Banner Soulcather

London ist wohl eine der spannendsten, kontrastreicheren Metropolen Europas – das war jedenfalls der Eindruck, den mein junges Ich mit 14 hatte, als ich diese aufregende Stadt besucht habe.
Kein Wunder, dass Len Knodt »Soulcatcher« hier spielen lässt – und sich selbst in die Stadt verliebte, wie sie in ihrer Widmung sagt.

Mit der Mischung aus (protzigen) Touristenzentrem, alten, engen Gasse, versteckten Plätzen und viel lebendiger Geschichte zwischen den Mauern der Stadt, ist London einfach einmalig.
Seit 47. n. Chr. werden im ehemals römischen Londinium Menschen geboren, leben dort, sterben und hinterlassen ihre Spuren. Perfekt, um hier mächtige Waffen bei übernatürlichen Wesen zu verstecken, die Maisie in »Soulcatcher«  finden muss, um ihren Freund Luke zu retten.

Aber schon bevor Maisie von dem magischen, übernatürlichen und durchaus unheimlich tödlichen zweiten Gesicht von London erfuhr, nahm sie den Zauber ihrer Heimatstadt wahr. So saß sie zum Beispiel unzählige Male zusammen mit ihrem Freund Luke auf den Löwen am Trafalger Square und hat in der Dämmerung die tausend Lichter von London betrachtet.

Trafalger Square London

Trafalger Square; Bild: ©Canva

Mit Nicolo muss Maisie in ihrer abenteuerlichen Reise durch London zum Tower of London. Her Majesty’s Royal Palace and Fortress the Tower of London ist ein befestigter Gebäudekomplex mitten in London. Die Ringburg wurde im Laufe der Jahrhunderte seit dem Bau der ersten Burg an der Stelle 1066 unter anderem als Residenz, Waffenkammer, Werkstatt, Lager, Zoo, Garnison, Museum, Münzprägestätte, Archiv, Gefängnis und Hinrichtungsstätte genutzt, historische Persönlichkeiten wie Anne Boleyn Catherine Howard und Robert Devereux wurden hier einquartiert und hingerichtet.

Tower of London

Tower of London ; Bild: ©Canva

Neben diesen zwei Orten, entdeckt Maisie fü den Leser noch so viel mehr in London – in welche Ecken Autorin Lena Knodt ihre Protagonistin noch schickt und welche Abenteuer sie in einer der ältesten Metropolen Europas erlebt, erfährst Du in »Soulcatcher«.

♦ ♦ ♦ ♦
DAS BUCH ZUR TOUR

Soulcather Lena Knodt

Eisermann Verlag                       November 2018                            ISBN: 978-3-9617-3951-6             350 Seiten                                     

Klappentext:
Ein Jäger mit vernarbtem Herzen.
Eine Kriegerin voll Mut und Vertrauen.
Ein Mädchen, das in die Zukunft sieht.
Wolf, Fuchs und Adler.
Begib dich auf eine rasante und dämonische Verfolgungsjagd durch das Herz von London!

Ein schrecklicher Autounfall bringt das Leben von Maisie völlig durcheinander. Die Schwester ihres Freundes Luke schwebt in Lebensgefahr – und er ist schuld. Doch plötzlich steht das Mädchen wieder vollkommen unverletzt vor der Tür und alles ist wie vorher. Bis auf Luke selbst. Bald erfährt Maisie, dass ihr Freund einen verhängnisvollen Handel eingegangen ist, um das Leben seiner Schwester zu retten. Und als wäre das nicht genug, verhält sich ihr neuer Mitschüler Nicolo sehr geheimnisvoll, bietet Maisie jedoch seine Hilfe an. Bald findet sie heraus: Luke hat seine Seele an den König der Dämonen verkauft …


Werbung

Von Lena Knodt

  


GEWINNSPIEL

Gewinn: 3 x je 1 eBook »Soulcatcher« von Lena Knodt im Wunschformat

So geht’s:
Um in den Lostopf zu hüpfen beantwortet einfach die nachstehende Frage in den Kommentaren.
Das Gewinnspiel läuft vom 05.12.2018 bis einschließlich 10.12.2018!
Gewinnspielveranstalter ist die Netzwerk Agentur Bookmark.

Die Gewinner der 3 Bücher werden dann am 11.12.2018 im Tourplan auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com bekanntgegeben.

Tagesfrage:
Was ist Dein Lieblingsplatz in London? Es ist egal, ob Du schon in London warst oder dir den Ort nur spektakulär vorstellt. 😉

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.


(Anmerkung des Verfassers: Je nach Quelle, Interpretation und Auslegung kann sich der Ablauf von Ragnarök in Details unterscheiden.
Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Cover: Eisermann Verlag
Banner: Authors Assistant

Teile diesen Beitrag über:
Das könnnte dir auch gefallen
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

6 Gedanken zu „Ab nach London!

  1. Susanne G. von Bücher aus dem Feenbrunnen sagt:

    Guten MOrgen!!

    Erst einmal vielen Dan für den tollen Einblick, der gleich mal Lust macht nach London zu fliegen.
    Ich muss gestehen, es steht auf meiner reiseliste ganz oben und ich bin fasziniert von dieser Stadt und den Lichtern, den Menschen und kann zwar noch keinen Lieblingsplatz nennen.
    Aber auf meiner Agenda würde stehen. Museen, Theater, Trafalger Square und vieles mehr.

    Da ich die Geschichte wie auch schon beim Tower und allem was dazu gehört sehr interessant finde. Und nicht zu vergessen die Harry Potter Studio Tour. Da würde meine Kamera glühen.

    Liebe Grüßle Susanne

  2. Charleens Traumbibliothek sagt:

    Guten Morgen 🙂

    Da ich Carim damals so toll fand, versuche ich gern mein Glück 😀
    Vielen Dank für diesen tollen Beitrag!

    Ich war selbst noch nie in London, aber dort gibt es doch die Harry Potter Tour oder so, oder? Da würde ich gern einmal hin ♥ Die Bilder davon sehen immer so mega toll aus!

    Liebe Grüße
    Charleen

  3. Angela K. sagt:

    Hallöchen,
    ich wahr noch nie In London, daher kann
    ich nicht sagen was mir besonders gefällt. Aber im British Museum soll es tolle stücke
    zu bestaunen geben 😉
    LG Angela K.

  4. Daniela Schubert-Zell sagt:

    Ich war leider noch nie in London. Aber wenn ich mal hinkommen sollte, möchte ich auf jeden Fall den Buckingham Palace und den Tower sehen. Aber mein Lieblingsort dürfte da sein, wo die Harry Potter Tour ist.

  5. Manuela Schäller sagt:

    Huhu,
    Danke für deinen schönen Beitrag.
    Ich war leider noch nie in London und kann dir da jetzt auch keinen Lieblingsplatz nennen, da ich gar nicht wie es da so ist.
    Ich finde es aber sehr spannend und wäre sehr neugierig auf die Mischung aus Touristenzentren, alten, engen Gasse, versteckten Plätzen.
    Zuerst würde ich mir den Tower of London ansehen und abends über den Trafalger Square schlendern und schauen was es noch für Ecken gibt.
    Ich denke ich finde viele Lieblingsplätze je nach der Stimmung in der man ist.

    LG Manu

  6. Norbert Schimmelpfennig sagt:

    Hallo,

    ein LIeblingsplatz von mir wäre das British Museum – auch ich war in London, als ich 14 war, da befand ich mich auf einer Sprachreise in Hastings, und zweimal wurde ein Ausflug nach London veranstaltet.

    Liebe Grüße
    Norbert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.