Rezension: »Eine wir wir« von Dana Mele

Eine wie wir Dana Mele

Werbung
»Eine wie wir«
von Dana Mere

Arctis Verlag, Februar 2019
ISBN: 978-3-0388-0021-7
352 Seiten
Preis: 12,99€ eBook | 16,00€ Broschiert

Bestellen AmazonZum Verlag

Inhalt

Kay hat ihr Leben am Bates-Internat neu eingerichtet – in ihrer Clique ist sie beliebt und niemand weiß um ihre Vergangenheit.
Bis sie und ihre Freundinnen in der Nacht vom Halloweenball eine Leiche im North Lake finden. Mitschülerin Jessica Lane ist tot. Und doch spricht sie jetzt mit Kay mehr als je zuvor. Über einen Blog hat Jessica sorgsam Geheimnisse und Vergehen von Kays Clique vorbereitet und Kay soll ihre Freundinnen damit konfrontieren. Tut sie das nicht, erfahren alle anderen am Bates-Internat von Kays Geheimnis…

Fazit

bleibt hinter den erwartungen zurück

»Eine wie wir« von Dana Mele ist ein Titel, auf den ich mich sehr gefreut habe. Ich habe ein Herz für Geschichten á la »One of us is lying« und »Tote Mädchen lügen nicht« – Freundschaft, Intrigen, Geheimnisse, Rätsel.
»Eine wie wir« von Dana Mele versprach genau in diese Richtung zu gehen, bleibt in der Umsetzung aber hinter meinen Erwartungen zurück.

Die Charaktere und ihre Beziehungen

Die Charaktere von Dana Mele sind oberflächlich gestaltet, alle sehr egoistisch und zum Teil nicht nachvollziehbar.
Protagonistin Kay betont zum Beispiel immer wieder ihre besondere und tiefe Freundschaft zu Brie, vertraut sich ihrer besten Freundin aber nicht an. Nie. Nicht über ihre Vergangenheit, nicht über ihre Gefühle, nicht über den Blog und die Aufgaben von Jessica. Stattdessen sucht Kay bei einer quasi fremden Mitschülerin Hilfe und setzt dann recht bedenkenlos ihre Freundschaft zu Brie aufs Spiel.
Generell ist Kay ein sehr Ich bezogener Mensch, der fast bedenkenlos alle Freunde ans Messer liefert – weil der Blog einer Toten es vorschreibt.

Wirklich gelungen sind der Autorin zwei Nebencharaktere: Megan und Spencer. Die beiden wirken besser ausgearbeitet und authentischer als die anderen Charaktere.

Toller Schreibstil

Neben den seichten Charakteren konnte mich leider auch die Entwicklung der Geschichte nicht überzeugen. Dana Mele hat viel Potential verschenkt und durch den gewählten Aufbau einen überraschenden Plottwist verhindert. Das Ende von »Eine wie wir« war leider sehr vorhersehbar. Dana Mele macht es ihren Leser*innen zu einfach herauszufinden, was passiert ist.

Großer Pluspunkt, der »Eine wie wir« trotz der blassen Charaktere und der Vorhersehbarkeit kurzweilig macht, ist der Schreibstil von Dana Mele. Einnehmend und eindringlich lässt sie ihre Protagonistin die Geschichte um die Tote Jessica Lane schildern und schafft so eine beklemmende Atmosphäre.
Dazu streut die Autorin immer wieder Bruchstücken aus Kays Vergangenheit ein, die wirklich neugierig machen – ich wollte über Kays Vergangenheit mehr wissen, als über die Gegenwart am Bates-Internat.

Neben dem Schreibstil fand ich sehr gut, wie Dana Mele das Thema Mobbing in ihre Geschichte eingebaut hat. Sie rückt in den Fokus, welche Folgen Mobbing haben und wie ernst vermeintlich kleine Scherze unter Mitschülern werden können.

»Eine wie wir« von Dana Mele ist eine solide Geschichte über ein ernstes Thema. Der einnehmende Schreibstil von Dana Mele verleiht der doch vorhersehbaren Geschichte Kurzweiligkeit und Unterhaltungswert.

Bewertung

3 von 5

Autorin

Dana Mele ist studierte Theaterwissenschaftlerin und Juristin. Die US-Amerikanische Autorin veröffentlichte nach einigen Kurzgeschichten 2018 mit »People like Us« ihr Debüt.

Website · Instagram


Weitere Rezensionen zu »Eine wie wir« von Dana Mele

Stürmische Seiten (o.A.)
Lovin Books (5/5)
Claudis Gedankenwelt (4/5)

⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


Werbung

Mehr aus dem Arctis Verlag


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Arctis Verlag.
Cover: Arctis Verlag

Teile diesen Beitrag über:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.