Persönlichkeitstypen – wer sie sind und wie sie ticken

Werbung |zeitliche Vorgabe

Blogtour Nörgler, Besserwisser, Querulanten
Warum reagiert mein Chef eigentlich wegen einer Lappalie so über?
Warum spricht meine beste Freundin nicht an, wenn sie etwas stört?
Warum bin ich so oft am Nörgeln?

Jeder Mensch ist vielschichtig, interessant und einzigartig – geprägt von Erziehung, Umfeld, Kultur, Werten, Normen und der inneren Entwicklung.
Dem grundlegenden Orienterungsbedürfnis des Menschen ist es zu verdanken, dass trotz der vielen Einflussfaktoren Typologien geschaffen wurden, die uns helfen sollen, unsere Mitmenschen (und auch uns selbst) in ihren Verhalten- und Reaktionsweisen vorhersehbar zu machen. Je konkreter wir unsere Mitmenschen und unsere Mitmenschen uns einschätzen können, desto einfacher kann der Umgang mit ihnen werden.

Wie viele Persönlichkeitstypen gibt es?

In »Nörgler, Besserwisser und Querulanten« stellt Evelyn Summerhammer, ihres Zeichens Wirtschaftspsychologin, Psychotherapeutin, Autorin und Rednerin, zehn Persönlichkeitstypen vor, stellt aber auch klar, dass es etliche Ausprägungen und Mischformen dieser groben Typisierung gibt und Menschen trotzdem nie exakt vorhersehbar sind.

Im Folgenden werden drei ausgewählte Persönlichkeitstypen genauer betrachtet:

Die Choleriker

Die Gründe für Wutanfälle sind oft banal – Unterlagen, die falsch abgelegt wurden, Spielzeug, das im Weg liegt,… Was genau einen Ausbruch hervorruft, kann die betroffene Person oft selbst nicht sagen, sicher ist nur, dass der nächste Ausbruch kommen wird und im Moment der Gefühlsentladung kein Raum für Logik ist. Alles wird von Emotionen dominiert.
Vielen Cholerikern tut der Ausbruch später leid, sie empfinden Reue, Scham und Betroffenheit.
Wen viele mit einer negativen Assozition besetzen, ist eigentlich ein sehr umgägnlicher Mensch mit Problemen im Umgang und Abbau von Stress.

Die Harmoniebedürftigen

Ein starkes inneres Bedürfnis nach harmonischen, konfliktfreien Beziehungen zu anderen Personen treibt diesen Persönlichkeitstypen um. Antreiber ist die Angst, dass die Beziehungen zu anderen Personen bei Auseinandersetzungen dauerhaften Schaden nehmen und nicht mehr so unbelastet sein können wie früher.
Das Ignorieren von Konflikten dient der Anpassung und somit dem Wunsch nach Anerkennung als Person. Was gar nicht schlimm klingt, bringt oft einen unschönen Zug mit sich: Harmoniebedürftige beginnen mitunter erst hinter dem Rücken der Mitmenschen Beschwerden zu formulieren oder über Nichtanwesende zu urteilen. Der Hintergrund dazu: Wut. Wut auf sich selbst und das eigene Unvermögen sich in den Konfliktsituationen zu äußern. Interessanterweise erkennen viele Harmoniebedürftige ihr Fehlverhalten nicht, sondern geben wiederum ihrem Umfeld die Schuld daran.

Die Nörgler

Die Mimimi-ker der Mitmenschen. Völlig egal, was sie erlebt oder gemacht haben – irgendwas passt immer nicht. Das Wetter war zu heiß, das Festival zu voll, das Brot ist zu teuer geworden – Nörgler sind nur dann glücklich, wenn sie ihre Unzufriedenheit genießen können. Das lieben sie nämlich.
Sehr zum Verdruss der Mitmenschen, die sind das ständige Gejammer oft leid und fragen sich, ob es keine größeren Sorgen gibt, als das verbrannte Würstschen am Wochenende. Ein für die Umwelt belastendes Ventil für die Nörgler, die grundsätzlich sehr zufrieden sind mit ihrem Leben sind, aber zum richtig Glücklich sein eben noch das Nörgeln brauchen.

Und wer bin ich?

Es ist sehr spannend, Teile von einem selbst in Büchern zu entdecken. Basierend auf den drei hier vorgestellten Persönlichkeitstypen würde ich mich selbst als Mischtypen einstufen: Ich habe auf jeden Fall einige der schönen und unschönen des harmoniebedürftiger Types. An denen ich bereits auch arbeite.

Neben der Erklärung der Persönlichkeitstypen gibt Evelyn Summerhammer in »Nörgler, Querulanten, Besserwisser – Wie sie schwierige Menschen zielsicher steuern« außerdem Tipps für eine bessere Gesprächsführung und gelingendes Selbstmanagement im Umgang mit Mitmenschen.

Weitere spannende Artikel rund um die Ratgeber »Nörgler, Querulanten, Besserwisser – Wie sie schwierige Menschen zielsicher steuern« und »Komm doch mal runter: Vom souveränen Umgang mit Ärger, Wut und Aggressionen« auf www.netzwerk-agentur-bookmark.com.


Werbung

♦ ♦ ♦ ♦
Das Buch zum Beitrag

Nörgler, Besserwissern Querulanten - Evelyn Summerhammer

Erfahren Sie, wie Menschen ticken!

„So geht das nicht!“, „Wie siehst du denn aus?“, „Da habe ich eine bessere Lösung“ oder einfach immer „Nein!“ – Wer kennt sie nicht: jene Menschen, die stets alles besser wissen, dauernd nörgeln oder prinzipiell dagegen sind und den anderen so das Leben vergällen.

Die Autorin identifiziert und beschreibt verschiedene Menschentypen und zeigt ihre typischen Verhaltensweisen auf. Sie erfahren, wie Sie mit unterschiedliche Typen umgehen und sich anbahnende Konflikte entschärfen können.

Mit durchdachtem Selbstmanagement und zielsicherer Gesprächsführung gelingt es Ihnen, mit unterschiedlichsten Situationen gelassener umzugehen und Ihr Miteinander zu verbessern.

Mehr Informationen beim Verlag
Zu Amazon


Cover & Klappentexte: Goldegg Verlag
Banner: Authors Assistant

Teile diesen Beitrag über:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.