Menu

Rezension »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« von Anna Weydt

Werbung
»City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn«
von Anna Weydt

Planet!, September 2020
ASIN: B08HFXZYYV
352 Seiten
Preis: 3,99€ eBook

Bestellen Amazon

Klappentext

Ein uralter Pakt, zerbrechlicher als je zuvor – eine Liebe gegen alle Regeln: spannende Fantasy-Liebesgeschichte mit viel Magie.

Avas Meyster wird tot aufgefunden – sie glaubt an Mord, aber die New Yorker Loge, in der sie zur Dämonenjägerin ausgebildet wird, will das offenbar vertuschen. Als sie eigenmächtig beginnt, Nachforschungen anzustellen, stößt sie auf rätselhafte Hinweise, die ihr Meyster vor seinem Tod hinterlassen hat. Sie alle führen zur sagenumwobenen Tabula Smaragdina, einer Schrift, die ihrem Besitzer Macht über Leben und Tod verspricht. Doch das Wissen um die Legende ist gefährlich: Nicht nur Hexen, Werwölfe und Chimären sind Ava plötzlich auf den Fersen, sondern auch der Ordensmarschall Jacob sitzt ihr im Nacken. Will er ihr wirklich helfen oder verfolgt er seine ganz eigenen Ziele?

Fazit

Der Klappentext verspricht viel: geheime Gesellschaften, Rätsel und eine verbotene Liebe. Ansprechend, sehr ansprechend, aber leider wurde nicht konsequent gehalten, was ich mir versprochen habe.

Hexen, Werwölfe, Chimären, Logen, ein Pakt, eine Legende, …

In »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« ist eine Menge los. Autorin Anna Weydt entführt ihre Leser in ein New York der Parallelgesellschaften. Hinter der Welt der Menschen leben Hexen, Werwölfe, Chimären, Nymphen, Mantikore und viele andere Magische versteckt – einst von der Kirche verfolgt, heute vom Pakt beschützt. Ein bröckeliger Friede, den die Logen erhalten. Die Logen stehen untereinander in Konkurrenzkampf, eine weitere, sehr unbeliebte Loge sorgt für die Ordnung in den Logen.
Zum ganzen World Building gibt es Fragen, die mir in »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« nicht beantwortet wurden. Momentan scheint »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« ein Einzelband zu sein, dabei bietet der Plot Stoff für mindestens einen weiteren Band. Damit einhergehend hätten mehr Hintergründe und Details Platz gefunden, die auf 352 Seiten nicht beantwortet wurden und auch in einem Einzelband keinen Platz finden. Wie werden die Menschen ausgewählt, die in den Logen ihre Ausbildung machen? Wer hat den Pakt initiiert und Frieden zwischen der Kirche und den Magischen gestiftet? Und warum? Was sagt der Pakt aus? Wie sieht die Hierarchie der Logen untereinander aus? Es sind viele Fragen offengeblieben, deren Beantwortung der Geschichte mehr Substanz gegeben hätten.

Schwierige Charaktere

Die Qualität der Charaktere von Anna Weydt ist der durchwachsen. Da haben wir Jacob, den mysteriösen Love Interest. Harte Schale, brummelig, dominant, jung, erfolgreich in seiner Loge – aber tief im Herzen? Ja, gute Frage. Ein Rebell, der nicht alles gut findet, was seine Loge tut. Scheinbar doch ganz nett. Stets um Ava bemüht. Mehr kann ich zu ihm eigentlich nicht sagen.
Ah, doch. Er besitzt einen Leuchtturm, in dem er sich manchmal zurückzieht und den einsamen Wolf gibt.
Dann ist da Protagonistin Ava. 18, in der Ausbildung zur Extratorin. Sie scheint nett, ist aber wenig greifbar und oft zickig. Sie soll die Toughe in der Gruppe sein, wirkt aber oft wie eine Diva oder ein bockiges Kind. Einerseits verehrt sie die Loge und glaubt an sie, aber eigentlich auch nicht. Jedenfalls nicht, wenn es drauf ankommt. Mit Jacob hat sie ein häufiges hin und her: sie sagt, sie vertraut ihm – belauscht ein Gespräch von ihm – misstraut ihm – reagiert irrational – entschuldigt sich – vertraut ihm – belauscht ein Gespräch von ihm – misstraut ihm …
Hier hätte sie nach dem zweiten oder dritten Mal durchaus erwachsener sein dürfen.
Richtig gut gefallen hat mir Juna, Avas beste Freundin, halb Nymphe und ebenfalls in der Ausbildung in der Loge. Sie ist offen, gut greifbar, lebendig und geradeheraus. Juna hat viele Situationen mit Ava gerettet, hat viel für Avas Auftritt getan und ist ein toller Charakter. Auch Leopold, der leider erst sehr spät seinen Auftritt hat, ist der Autorin wirklich gut gelungen. Schade, dass er nur so wenig Zeit hatte. Sollte »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« kein Einzelband bleiben, hoffe ich auf ein Wiedersehen mit ihm.

Rätsel, Verschwörungen, Legenden

Gut gelungen sind der Autorin neben dem zackigen Tempo auch die Rätsel. Als hätte sich ein bekannter Professor für religiöse Ikonologie und Symbologie auf die Suche nach der Tabula Smaragdina gemacht. Anna Weydt lädt zum Miträtseln und Kombinieren ein.
Getragen von dem angenehmen Schreibstil zieht »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« kurzweilig vorbei.

»City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« ist für mich weniger actionreiche Urban Fantasy als ein actionreicher New Adult Roman mit in einer Urban Fantasy Welt.
Leider konnte mich die Geschichte um Ava nicht in allen Punkten überzeugen, sollte es aber doch kein Einzelband bleiben, würde ich mich freuen, dort vielleicht Antworten auf meine Fragen zu finden und wer weiß, vielleicht ist dann auch Ava erwachsener geworden.

Bewertung

3 von 5

Autorin

Anna Weydt wurde 1989 in Hamburg geboren. Sie studierte Germanistik, lebt in Niedersachsen und reist gerne.

Instagram · Website


Weitere Meinungen zu »City of Fallen Magic – Mit Feuer und Zinn« von Anna Weydt

Corinnas World of Books (o.A.)
Booknerds by Kerstin (4/5)
Letannas Bücherblog (5/5)
Alisias wonderworld of books (3/5)

⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


Urban Fantasy Empfehlungen


Cover : PLANET!
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Teile diesen Beitrag über:
No votes yet.
Please wait...

No Comments

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: