Anzeige: Rezension [Hörbuch] »Er ist wieder da« von Timur Vermes

»Er ist wieder da«
von Timur Vermes

Lübbe Audio, September 2012
B009EWANTS
Laufzeit: 6 h 51 Min.
Preis:  7,95€

3

Inhalt

2011, ein leeres Grundstück in Berlin-Mitte: Adolf Hitler erwacht. Für ihn war eben noch 1945, um so verwunderter ist er über die Jugend, Ausländer, Konsum, Angela Merkel und den Frieden.
Glück im Unglück für Hitler ist das Fernsehen. Als vermeintlicher Comedian von der breiten Masse gefeiert, vermittelt Hitler seine politischen Maxime im Fernsehen, Internet, Zeitschriften und allen anderen Medien vor einem Millionenpublikum. Und damit trifft er  nicht nur bei Neo-Nazis auf offene Ohren und einen Nerv.
Anstatt auf Wählerfang ist Adolf Hitler im 21. Jahrhundert auf der Jagd nach Klicks, Quoten, Likes und Aufmerksamkeit.

Fazit

Christoph Maria Herbst liest auf großartige und unheimlich unterhaltsame Weise den Roman von Timur Vermes, der trotz seiner humoristischen Aufmachung zum Nachdenken anregt. Unweigerlich sind mir bei dem Hörbuch, das ich über audible bezogen habe, Fragen durch den Kopf gegangen, die durchaus erschreckend sind: Wieso schafft es Hitler, wenn auch als Comedian, im 21. Jahrhundert, wiederholt so einen Siegeszug zu feiern? Sollten wir nicht alle aufgeklärt und tolerant sein? Akzeptieren wir denn heute Minderheiten und Andersgläubige nicht? Und ganz wichtig: Würde ich in einem ähnlichen, realen Vorfall auch fraglos über so etwas lachen oder im Hinterkopf behalten, dass jedes Wort ein Samenkorn ist, das Früchte tragen kann?

Timus Vermes regt hier den Hörer auf unterhaltsame Art und Weise mit tiefschwarzer Satire an, über sich selbst und die eigene Einstellung nachzudenken. Mit Christoph Maria Herbst wurde der wohl beste Sprecher für “ Er ist wieder da“ ausgewählt. Er säuselt, geifert, ereifert sich und zieht als Adolf Hitler die Massen gekonnt in seinen Bann. Wie oben bereits gesagt, hat Christoph Maria Herbst die Aufgaben großartig und unheimlich unterhaltsam erfüllt.

Unheimlich ist dabei auch, wie gut und überzeugend sowohl Christoph Maria Herbst als Sprecher als auch Timur Vermes als Schöpfer des Romans, der als Hörbuch auch bei audible verfügbar ist, den Nerv unserer Zeit getroffen haben.

Bewertung

5 von 5

(Anmerkung: Hinter dem bei diesem Artikel handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit audible.)

Merken

Merken

Rezension [Hörbuch]: »Der Schlafmacher« von Michael Robotham

Der Schlafmacher von Michael Robotham

»Der Schlafmacher«
von Michael Robotham

der Hörverlag, Januar 2015
3-8445-2066-X
Laufzeit: 8h 21
Preis:  12,74€

bestellen bei Amazon

LChoice

Inhalt

Psychologie Joe O’Loughlin wird nach Sommerset gerufen: Zwei Frauen, Mutter und Tochter, wurden ermordet. Als eine weitere Leiche mit einem auf der Stirn eingeritzten „A“ auftaucht und immer mehr Polizeiberichten von Überfallopfern auftauchen, die keine Anzeige erstatten wollen, wir O’Loughlin klar, dass der Täter verstört und gefährlich ist. Er wird wieder zuschlagen und vor niemanden halt machen, auch nicht vor O’Loughlins Familie…

Fazit

Michael Robotham ist ein Könner in seinem Metier. Mit „Der Schlafmacher“ hat er die Reihe um Psychologe Joe O’Loughlin fortgesetzt (trotzdem eigenständig les- /hörbar) und zu einem neuen Höhepunkt geführt.
Zum Aufbau der mitreißenden Spannungskurze wechselt Robotham zwischen den Perspektiven von Joe O’Loughlin und dem Täter. Neben den analytischen Gedankengängen des sitzengelassenen Familienvaters erlebt der Leser so auch die kranke Wahrnehmung des Täters, ohne dabei dessen Identität erraten zu können. Bis zu Ende haben mich die Hochspannung, der Gruselfaktor, die Geschehnisse und der Nervenkitzel gepackt und zeitweise für Gänsehaut gesorgt.
Aber Autor Michael Robotham beherrscht nicht nur das Genre Psychothriller wie ein Könner, auch die Gestaltung und Entwicklung seiner Charaktere sind gut ausgearbeitet und dargestellt. So bekommt Joe O’Loughlins Privatleben in diesem Buch viel Platz.
Rein inhaltlich gibt es für „Der Schlafmacher“ von Michael Robotham von mir die volle Punktzahl. Der Psychothriller erfüllt meine Kriterien an ein Meisterwerk seines Genres.

Allerdings… ja, allerdings hat mir die gekürzte Fassung des Hörbuchs nicht so gut gefallen, wie der Inhalt. Das war mein erstes Hörbuch und offensichtlich bin ich bei diesem Medium nicht ganz zu Hause. Ich fand schade, dass die Fassung gekürzt war. Außerdem haben mir beide Sprecher nicht wirklich gefallen, sondern an manchen Stellen in ihrer Betonung oder Dramatisierung übertrieben.
Aber ich gebe das Medium noch nicht auf. Andere Sprecher können hier womöglich wunder bewirken.

Kurz: „Der Schlafmacher“ von Michael Robotham ist eine uneingeschränkte Empfehlung für Fans spannender Thriller, auch an die, die vorherigen Fälle von Joe O’Loughlins noch nicht kennen. Denn die Bücher können unabhängig von einander gelesen werden.
Wer also Spannung und Nervenkitzel mag, ist bei dem aktuellen Werk (vorzugsweise als Buch) von Michael Robotham gut aufgehoben.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)