Interview mit Nadja Losbohm

Nadja LosbohmNadja Losbohm wurde 1982 in Henningsdorf geboren, aber im zarten Alter von 6 Jahren zog es die Autorin in die Hauptstadt. Auch heute lebt Nadja Losbohm noch in Berlin.
Mit 19 jahren begann sie die Arbeit an ihrem ersten Roman. Ein Projekt, das zehn Jahre später, im Oktober 2012 mit dem Debüt  »Alaspis – Die Suche nach der Ewigkeit« endete. Nach der märchenhaften Saga veröffentlichte Nadja Losbohm die bisher fünfteilige Sci-Fi/Fantasy/Romance-Reihe »Die Jägerin«, ein Kinderbuch, eine historische Fantasy-Reihe und wirkte außerdem bei verschiedenen Anthologien mit.

Facebook · Twitter

Ein Kurzportrait

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?

„Nadja

Gebundenes Buch. 🙂

 

….Hund oder Katze?

„Nadja

Katze, aber nur wenn sie noch klein sind. 😉

 

….Tee oder Kaffee?

„Nadja

Tee. Ich mag den Geruch von Kaffee, aber trinken mag ich ihn nur im Verhältnis Kaffee 1 zu Milch 9.

 

….roter oder grüner Wackelpudding?

„Nadja

Schoko. 😉

 

Das Schreiben begann für mich…

„Nadja

…ganz überraschend vor etwa 17 Jahren aus der Laune heraus, etwas Neues auszuprobieren, weil ich bis dato lediglich gern gemalt und gezeichnet hatte.

 

Ein Buch muss…

„Nadja

…eine gute Story, einen fesselnden Schreibstil und Emotionen haben.

 

Ein Kindheitstraum von mir war…

„Nadja

…entweder Meeresbiologin oder Archäologin zu werden. Tja, ich habe dann aber Zahnarzthelferin gelernt. Heute mache ich etwas ganz anderes UND schreibe.

 

Wenn ich Musik höre, dann…

„Nadja

…gerne von meiner Lieblingsband “30 Seconds To Mars”.

 

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…

„Nadja

…dass ich mich in meinen Gedanken oft verliere. Da kann jemand Bekanntes an mir vorbeilaufen und mich rufen und trotzdem höre und sehe ich ihn nicht. Ich bin einfach eine Träumerin.

 

Das Interview

Jasmin von BücherleserWas macht Dich glücklich? Worüber kannst Du Dich ärgern?

„Nadja

Glücklich machen mich Blumen und das Schreiben. Über Arroganz, Lügen und Egoismus kann ich mich sehr ärgern.

 

Jasmin von BücherleserWie sieht Deine Wohlfühl-Oase aus?

„Nadja

Meine Wohlfühloase ist mein Schaukelstuhl, der Hocker, der für die Füße zum Hochlegen, davor steht, die Bücher, die daneben liegen, bereit zum Lesen. Eine Tasse Stracciatelly-Cappuccino dabei rundet das Ganze ab.

 

Jasmin von BücherleserWas ist deine liebste Beschäftigung neben dem Schreiben?

„Nadja

Lesen oder “The Vampire Diaries” auf DVD in der Dauerschleife schauen. 🙂

 

 

Jasmin von BücherleserWas ist Deine Lebensphilosophie?

„Nadja

“Nicht aufgeben.” Daran muss ich mich selbst sehr oft erinnern, ganz besonders nach dem letzten Jahr, was wirklich schlimm war.

 

 

Jasmin von BücherleserWie lautet der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast?

„Nadja

“Bleib wie du bist.” Manchmal hat man das Gefühl, nirgendwo dazuzupassen. Man fühlt sich anders als alle anderen und denkt schnell: Ach wär’ ich doch mehr wie sie. Aber das ist falsch. Denn man muss nicht so sein wie andere. Es ist vollkommen in Ordnung, anders zu sein, ob man nun stiller und zurückhaltender ist als andere oder einem Dinge gefallen, die nicht der breiten Masse gefallen.

 

Jasmin von BücherleserGibt es ein Buch, dass Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du der Meinung bist, dieses Buch würdest Du jedem einmal empfehlen zu lesen?

„Nadja

Da gibt es insgesamt vier, die Mischung ist allerdings ungewöhnlich. 🙂

Zum einen hat mich die Trilogie von Robin LaFevers sehr beeindruckt und berührt und ich finde, diese 3 Bücher sollten mehr Menschen lesen: “Grave Mercy”, “Dark Triumph” und “Mortal Heart”. Robin LaFevers hat darin Spannung, Liebe, Mystisches und Historisches auf ganz wunderbare Weise miteinander verbunden. Dazu kommt noch ein wahnsinnig toller Schreibstil!

Das vierte Buch ist DAS Buch der Bücher: die Bibel. Diese sollte man definitiv gelesen haben, wenigstens einmal im Leben, ob gläubig oder nicht. Sie ist das einzige Buch, das die Jahrtausende überdauert hat und dafür gibt es Gründe. Irgendetwas ist an ihr, was die Menschen schon vor hunderten und hunderten von Jahren angesprochen hat und sie tut es noch heute, obwohl die Menschheit sich weiterentwickelt hat und fortgeschrittener ist als zur damaligen Zeit. Das ist doch wirklich faszinierend, oder?

 

Jasmin von Bücherleser»Die Magie der Bücher –  Der Poet und die Nixe« in einem Satz? (oder auch in zwei)

„Nadja

“Der Poet und die Nixe” ist eine Geschichte aus der Welt der Magie der Bücher, die eben diese beschreibt und jeder Bücherwurm weiß, wie es ist, wenn ein tolles Buch ihn komplett in die Welt darin eintauchen lässt. Im Prinzip spiegelt der Titel der Geschichte den des Buches wider: Der Poet steht für die Bücher und die Kraft, die das geschriebene Wort hat, die Nixe ist ein mystisches Wesen, das für Träumerisches und Zauberisches steht, für die Magie eben.

 

Jasmin von Bücherleser

Welchen Deiner Charaktere würdest Du gerne mal treffen?

„Nadja

Ich würde gerne mal Ada und Michael aus “Die Jägerin” treffen. Die beiden stammen aus zwei ganz unterschiedlichen Zeitepochen, sind wie Tag und Nacht, wie Feuer und Öl. Dennoch ergänzen sie sich auf wunderbare Weise. Ada ist eine quirlige junge Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist. Durch ihre lockere, flapsige Art tritt sie in so manches Fettnäpfchen, oftmals ungewollt, manchmal vorsätzlich, und treibt Michael oder besser gesagt Pater Michael die Schamesröte ins Gesicht. Ich wäre gern mal bei einem ihrer Schlagabtausche dabei und würde auch gleich mal gern einen Kurs in Selbstverteidigung beim ältesten Lehrer der Welt, Pater Michael, nehmen.

 

Jasmin von BücherleserWas hat Dir am Projekt der Anthologie »Treulose Seelen« gefallen und Dich bewogen mitzumachen?

„Nadja

Ich fand es sehr spannend, mit anderen Autoren zusammenzuarbeiten, die im selben Genre schreiben, aber dennoch das Thema auf ihre eigene Art interpretieren. Jedem ist etwas anderes dazu eingefallen, was er dazu schreiben konnte. Trotzdem verbindet die Geschichten etwas.

 

Jasmin von Bücherleser

Verrat ist das Thema der Anthologie »Treulose Seelen«. Was verbindest Du mit Verrat?

„Nadja

Verrat geht für mich stets mit Verletzungen einher. Auch ich wurde schon verraten auf die ein oder andere Weise und das tat sehr weh.

 

Jasmin von BücherleserUnd jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Was erwartet Deine Leser in nächster Zeit von Dir?

„Nadja

Derzeit konzentriere ich mich auf das Schreiben vom sechsten Teil von “Die Jägerin”. Dieser wartet nun schon so lange darauf, geschrieben zu werden – es ist wirklich Zeit dafür! Allerdings muss dafür der zweite Teil von “Die Tagebücher des Michael Iain Ryan”, Pater Michaels Tagebüchern, warten. Ich habe auch ihn schon angefangen zu schreiben, aber Priorität hat “Die Jägerin”. Oh und seit kurzem bin ich auch bei Instagram zu finden, wo es in der Zwischenzeit bestimmt auch lustig sein wird. 🙂

Jasmin von BücherleserVielen Dank für die spannenden Antworten und das schöne Interview!

 


Werbung

Bücher von Nadja Losbohm

  


 

#Autorensonntag mit Noëmi Caruso inkl. Gewinnspiel

Noëmi Caruso lebt in der schönen Schweiz, ist Fotografin und Mediengestalterin, bezeichnet sich selbst als Instagram-Suchti, bloggt seit 2014 als Tintenhexe  und veröffentlicht Weihnachten 2016 ihren Debütroman „Princess Reality – Gespieltes Leben“.

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
…eBook oder gebundenes Buch?
Unbedingt das gebundene Buch.

…Hund oder Katze?
Hund 🙂 Ich habe einen kleinen Welpen daheim, also ist die Antwort klar.

…Tee oder Kaffee?
Tee

…roter oder grüner Wackelpudding?
Uh gar nicht.

 Das Schreiben begann für mich…
mit dem ersten Stift in der Hand.

Ein Buch muss…
nach Buch riechen.

Ein Kindheitstraum von mir war…
ein Buch zu schreiben

 Völlig unterschätzt wird…
der Schlaf, solange man jung ist J Schreiben oder Schlafen, diese Frage stelle ich mir momentan ständig.

Wenn ich Musik höre, dann…
am liebsten mit Kopfhörern und so laut wie möglich plus Gesangseinlage von mir – so falsch wie möglich.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
uh, das sind mehrere. Etwa zehn Bücher gleichzeitig zu lesen?

DAS INTERVIEW

Bücherleser

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

„Noemi

Bisher leider nur meine Zweitbeschäftigung.

 
Bücherleser

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

„Noemi

Siehe oben: ich lese gerade einige Bücher. Aktuelles Highlight ist Flawed von Cecilia Ahern.

Bücherleser

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

„Noemi

Ich habe einen Welpen der viel Zeit braucht, bin noch als Fotografin selbständig und lese total gerne. Spieleabende mit Freunden gehören ebenfalls zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Bücherleser

Dein/e Lieblingsautor/in ist?

„Noemi

Kiera Cass. Eindeutig.

 
Bücherleser

Wenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

„Noemi

Eine Pause, Ablenkung, ein Spaziergang an der frischen Luft und das Schreiben an einer anderen Szene.

Bücherleser

Hand aufs Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum?

„Noemi

Eine ganze Menge. Da steh ich dazu und ich sortiere auch ab und an aus und verschenke diejenigen die wohl nie mehr gelesen werden. Das Sammeln macht aber auch Spass.

Bücherleser

Gibt es ein Buch, dass Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du Meinung bist, diese Buch sollte jeder mal gelesen haben? Wenn ja, welches?

„Noemi

Geschmäcker sind so verschieden, da kann man schlecht verallgemeinern. Jedes Buch hält wertvolle Botschaften bereit aber einige finden ihr Glück in Krimis, andere in Schnulzen. Ich fand sowohl Selection herausragend, als auch Die Säulen der Erde plus die Biografie von Zinedine Zidane. Ihr seht, Abwechslung macht das Leben spannend.

Bücherleser

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autorin hattest?

„Noemi

Ich erlebe gerade jeden Tag, dass wildfremde Menschen meine Vorfreude auf mein Debüt teilen. Das ist einfach berührend und herzerwärmend und am liebsten würde ich jeden persönlich umarmen. Ich bin noch nicht lange Autorin, also hab ich noch kaum Erlebnisse zur Auswahl.

Bücherleser

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

„Noemi

Hermine Granger. Sie ist so perfekt unperfekt, das kann sich eigentlich nur das Leben ausdenken. Eine Prise Magie dazu und fertig ist die perfekte Romanfigur. Und die Leute lieben sie einfach, was will man mehr?

Bücherleser

Vielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Dein Buch wissen.

Bücherleser

Dieses Weihnachten erscheint Dein Debüt „Princess Reality – Gespieltes Leben“. Erzähl uns doch etwas über das Buch. Ist der Auftakt einer Serie? Was hat dich inspiriert? Und worum geht es eigentlich?

„Noemi

Das Buch ist im Rahmen des letztjährigen NaNoWriMo entstanden. Das ganze Jahr über habe ich es fertig geschrieben und daran herumgefeilt. Im Zentrum steht Prinzessin Siara, die ein Internat in der Schweiz besucht. Nun soll sie aber helfen, den Frieden in ihrem Land zu wahren, indem sie Teil einer Reality Show wird. Plötzlich ist kein Bereich ihres Lebens mehr privat und ausgerechnet jetzt soll sie den Mann fürs Leben finden? Inspiriert haben mich diverse Dinge. Zum einen mein Lieblingsbuch, Selection, zum anderen die Flüchtlingskrise und auch Gedanken über den Zustand unserer Social-Media-Welt, wo nichts mehr heilig und privat ist. Das Buch ist der Auftakt einer Trilogie.

Bücherleser

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

„Noemi

Ich liebe jedes Feedback von euch, wirklich. Es fühlt sich so gut an, dass ihr meine Vorfreude teilt, am Schreibprozess Interesse zeigt und die Tage bis zum Erscheinungstermin genauso zählt wie ich.

Bücherleser

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir!

Aus der Feder von Noëmi Caruso

Princess reality von Noemi Caruso

Stand: 04.12.2016


Gewinnspiel

Princess reality von Noemi CarusoGewinne 1x „Princess Reality“ als Print

Klappentext
Siara genießt eine hervorragende Ausbildug in einem Schweizer Internat für Thronfolger und andere Adelige aus ganz Europa. Auf Befehl ihres Vaters – dem König von Luandia – kehrt sie mitten im Schuljahr in die Heimat zurück. Ihrem idyllischen Land, das sich zwischen Großbritannien und Island findet, droht ein Krieg – auch die Monarchie ist gefährdet. Nun ist Siara, die Thronfolgerin von Luandia, die Einzige, die helfen kann. Um das Volk zu besänftigen, lässt sich ihr Leben von Kameras begleiten – von morgens bis abends, beim Ankleiden, beim Reiten, beim Shoppen, bei den Pflichten als Thronfolgerin und bei der Suche nach der großen Liebe. Doch wie soll ein Man ihr Herz erobern, während die ganze Welt zuschaut und Luandia und ihr Volk in großer Gefahr schweben?

So nimmst du teil
Hinterlass einfach ein Kommentar 🙂

Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet am 11.12.2016 um 23:59 Uhr. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit, öffentlich namentlich am Ende der Blogtour genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird nicht von Facebook organisiert.
Der Gewinn wird erst nach Erscheinungstermin versand.

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

#Autorensonntag mit Mareike Allnoch

 

 

Mareike Allnoch wurde 1996 in Bad Pyrmont geboren und ist schon immer ein Büchernarr gewesen.
Mit 17 hat sie begonnen an ihrer ersten eigenen Geschichte zu arbeiten. Aus der Geschichte um Sänger Jai und Tänzerin Nina wurde schließlich ihr Debütroman „Den Sternen so nah“, der im Mai 2016 im Drachenmond Verlag erschienen ist.

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
…eBook oder gebundenes Buch?
Gebundenes Buch

…Hund oder Katze?
Katze

…Tee oder Kaffee?
Tee

…roter oder grüner Wackelpudding?
Keins von beidem 😀

 Das Schreiben begann für mich…
schon in der Grundschule. Ernsthaft damit angefangen habe ich aber erst auf dem Gymnasium, als ich um die 14/15 Jahre alt war.

Ein Buch muss…
mich so fesseln können, dass ich alles um mich herum komplett ausblende und die Zeit völlig vergesse.

Ein Kindheitstraum von mir war…
dass ich auch mal so einen Prinzen wie aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ abbekomme. Obwohl…der Wunsch besteht jetzt auch noch 😀

 Völlig unterschätzt wird…
Lesen. Ich verstehe nicht, wie manche Menschen lesen hassen können. Man kann so viel besser in die Geschichte eintauchen als bei einem Film.

Wenn ich Musik höre, dann…
vergesse ich alles um mich herum.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
dass ich jedes Mal mindestens drei Mal überprüfe, ob ich auch den Schlüssel eingesteckt habe, das Fenster zugemacht habe, etc.

DAS INTERVIEW

Bücherleser

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

„Marieke

Derzeit ist Schreiben meine Zweitbeschäftigung, hauptberuflich absolviere ich gerade die Ausbildung zur Tourismuskauffrau und bin jetzt im 2. Lehrjahr. Ich würde das Schreiben aber sehr gerne später zu meinem Beruf machen können.

Bücherleser

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

„Marieke

Ich habe im Moment leider gar nicht so viel Zeit zum Lesen, habe aber den 2. Teil der Dark-Love-Reihe von Estelle Maskame angefangen.

Bücherleser

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

„Marieke

In meiner Freizeit (von der nicht gerade viel vorhanden ist) treffe ich mich sehr gerne mit Freunden, gehe ins Kino oder höre Musik. Und ich liebe Konzerte!

Bücherleser

Dein/e Lieblingsautor ist…?

„Marieke

Definitiv Kerstin Gier!

 

Bücherleser

Wenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

„Marieke

Ich lasse mein Projekt dann erst mal für ein paar Tage ruhen und mache etwas komplett anderes, z.B. mich mit Freunden treffen, damit ich einfach etwas Abstand gewinnen kann.

Bücherleser

Hand aufs Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum?

„Marieke

Es liegen leider mehrere Bücher ungelesen bei mir rum, nicht, weil ich sie uninteressant finde, sondern weil ich es einfach nicht schaffe, sie zu lesen. Ich kaufe mir aber trotzdem ständig wieder neue Bücher, weil ich mir denke „Oh, das hört sich ja toll an und das Cover ist auch so schön, das muss ich haben.“ 😀

Bücherleser

Gibt es ein Buch, dass Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du der Meinung bist, dieses Buch sollte jeder mal gelesen haben? Wenn ja, welches?

„Marieke

Hmmh, ich glaube, ein konkretes Buch habe ich nicht. Ich bin aber der Meinung, dass man generell mal ein Buch von Kerstin Gier gelesen haben sollte, weil ihre Romane einfach alles beinhalten: Romantik, Spannung und eine ordentliche Portion Humor!

Bücherleser

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autorin hattest?

„Marieke

Für mich ist es einfach generell noch immer überwältigend, dass ich mich überhaupt „Autorin“ nennen darf. Aber einer der schönsten Momente war für mich, als ich jetzt auf der FBM 16 signieren durfte.

Bücherleser

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

„Marieke

Liv Silver aus der Silber-Trilogie von Kerstin Gier. Ich finde, Kerstin Gier hat mit ihr so einen faszinierenden Charakter geschaffen. Und ich liebe Livs Humor        und ihren Mut!

Bücherleser

Vielen Dank für den Einblick.:) Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Dein Buch wissen.

Bücherleser

Welcher Deiner Charakter war die größte Herausforderung für Dich und warum?

„Marieke

Ich glaube, Jai war für mich die größte Herausforderung, gerade weil er so facettenreich ist und hinter seiner kalten Maske ein ganz anderes Gesicht zum Vorschein bringt.

Bücherleser

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

„Marieke

Ja, ich schreibe schon an meinem nächsten Roman, der etwa in die Richtung wie „Den Sternen so nah“ geht, diesmal aber in London spielt. Allerdings bin ich im Moment auch noch mit Projekten im „Romantasy-Bereich“ beschäftigt.

Bücherleser

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

„Marieke

Ich möchte mich bei alldenjenigen bedanken, die mein Buch bisher schon gekauft haben und mir so viele liebe Rückmeldungen gegeben haben. Es freut mich wirklich ungemein, dass euch mein Roman so gefallen hat und ich hoffe, dass ihr auch in Zukunft bei meinen weiteren Projekten dabei sein werdet! Ich danke euch! <3

Bücherleser

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir!

AUS DER FEDER VON Mareike Allnoch

Stand: 06.11.2016

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

#Autorensonntag mit Rose Bloom

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
…eBook oder gebundenes Buch?
Gebundenes Buch

…Hund oder Katze?
Hund

…Tee oder Kaffee?
Kafftee

…roter oder grüner Wackelpudding?
Grüner

 Das Schreiben begann für mich…
ab dem Tag, an dem ich einen Stift halten konnte

Ein Buch muss…
einen hineinziehen, sodass man nicht mehr aufhören kann zu lesen

Ein Kindheitstraum von mir war…
eine Farm eröffnen, mit hunderten von Tieren

 Völlig unterschätzt wird…
Hafer-Vanille-Milch

Wenn ich Musik höre, dann…
laut!

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
ständig Ausrufezeichen zu machen!!!!!

DAS INTERVIEW

Bücherleser

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

„Rose

Es ist (hoffentlich) noch meine Zweitbeschäftigung

 
Bücherleser

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

„Rose

Jojo Moyes – ein ganzes halbes Jahr

 
Bücherleser

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

„Rose

Wenn ich das jetzt sage, denken alle, man ist die öde … 🙂
Ich schaue gern mit meinem Mann Filme, gehe viel mit unserem Mischlingsrüden Ecki spazieren oder treffe Freunde.

Bücherleser

Dein/e Lieblingsautor ist…?

„Rose

Da muss ich ehrlich sagen, kann ich mich überhaupt nicht festlegen! Es gibt so viele unglaubliche tolle Autoren und Autorinnen, egal ob Verlag oder Selfpublish, dass es schade wäre, nur eine/n zu nennen.

Bücherleser

Wenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

„Rose

Ich glaube nicht an Schreibblockaden. Aber es gibt manche Teile eines Buches, die einem total gut von der Hand gehen, andere wiederum etwas zäh sind. Da hilft nur, doppelte Dröhnung Kaffee und weiterschreiben! Oder mal einen Spaziergang, wirkt auch.

Bücherleser

Hand aufs Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum?

„Rose

Neeeeeeeeeeiiiiinnnn (so ungefähr zwei Regalbretter…)

 
Bücherleser

Gibt es ein Buch, dass Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du der Meinung bist, dieses Buch sollte jeder mal gelesen haben? Wenn ja, welches?

„Rose

Puh, ich hab so viele Bücher gelesen… In letzter Zeit habe ich das Buch „Dem Horizont so nah“ von Jessica Koch gelesen und ich muss zugeben, die Geschichte dahinter hat mich Wochen ganz schön beschäftigt!

Bücherleser

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autorin hattest?

„Rose

Bin mir nicht sicher, in welche Kategorie ich das einstufen kann, aber meiner Oma zu erklären was ein Bad Girl ist, war …. interessant.

Bücherleser

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

„Rose

Da muss ich immer an die unendliche Geschichte und Bastian Balthasar Bux denken! Das Buch hat mich in meiner Kindheit wirklich geprägt

Bücherleser

Vielen Dank für den Einblick.:) Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Deine Bücher wissen.

 
Bücherleser

Welcher deiner Romane fiel die besonders schwer oder besonders leicht zu schreiben?

„Rose

Der zweite Teil von Gwen&Mike war etwas schwieriger, als der erste. Zum einen, weil ich die Spannung natürlich halten wollte, zum anderen werden die eigenen Bücher wirklich irgendwann langweilig, wenn man sie zum x-ten Mal bei der Überarbeitung gelesen hat. Da dann unterscheiden zu können, ob es für einen Leser noch interessant ist, fand ich extrem schwer.

Bücherleser

Welcher Deiner Charakter war die größte Herausforderung für Dich und warum?

„Rose

Der Charakter kommt jetzt erst nächsten März …

 
Bücherleser

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

„Rose

Oh ja, und zwar nicht nur eins 🙂
Am 15.Oktober kommt der dritte Teil meiner Bad Girls Reihe, diesmal mit dem Pärchen Charlotte&Kian. Zu Halloween gibt es eine Kurzgeschichte, die an Weihnachten fortgesetzt wird.
Außerdem plane ich gerade mit drei ganz tollen Autorenkolleginnen eine Buchreihe, die sich nennt 4 Brüder.
Ansonsten gehen mir die Ideen für weitere Bücher garantiert nicht aus!

Bücherleser

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

„Rose

Ich will einfach nur Danke sagen! Danke, dass ihr ebenso mit meinen Geschichten mitfiebert und mich so wahnsinnig unterstützt! Danke, dass ihr so begeisterungsfähig seid und uns kleinen, neuen Autoren die gleiche Chance gebt, wie allen anderen!

Bücherleser

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir!

AUS DER FEDER VON Rose Bloom
  

  

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

#Autorensonntag mit Judith Laverna

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
…eBook oder gebundenes Buch?
Gebundenes Buch

…Hund oder Katze?
Katze

…Tee oder Kaffee?
Kaffee!!

…roter oder grüner Wackelpudding?
Öhm… weder noch 😀

 Das Schreiben begann für mich…
Ganz von allein, denn ich denke mir schon Geschichten aus, seit ich denken kann. Das Aufschreiben war irgendwann gar nicht mehr zu vermeiden.

Ein Buch muss…
Tiefe haben und nicht immer ein HappyEnd.

Ein Kindheitstraum von mir war…
Ein abgelegenes Haus in der Natur zu haben, am Wald oder See, mit eigenen Tieren.

 Völlig unterschätzt wird…
Die Qualität der Werke, die manch ein Indie Autor im Gegensatz zu vielen Verlagsautoren liefert.

Wenn ich Musik höre, dann…
Läuft vor meinem inneren Auge eine ganze Geschichte ab und wenn ich kann, singe ich mit.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
Mein Essen strikt zu trennen und nicht auf dem Teller zu vermatschen.

DAS INTERVIEW

Bücherleser

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

„Autor

Es ist mein absolutes Lebenswerk, meine Lebensaufgabe und Erfüllung, aber ich mache es aus Freude und nicht, um Geld zu verdienen.

Bücherleser

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

„Autor

Ich glaube… Restauration im Vormärz oder so was 😀 Mein letztes Nicht-Sachbuch habe ich glaube ich noch in der Schule beendet.

Bücherleser

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

„Autor

Mit Freunden etwas Unternehmen, die Natur erkunden, fotografieren, malen, Musik hören, Laufen, Angeln, Klettern, Zocken… ich finde immer eine Beschäftigung.

Bücherleser

Dein/e Lieblingsautor/in ist…?

„Autor

Einen Lieblingsautor habe ich nicht, aber ich mag Eragon und Harry Potter sehr gerne.

Bücherleser

Wenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

„Autor

Ja, die Zeit. Wenn genug Zeit vergangen ist, hat sich wie von allein wieder genug Inspiration angesammelt.

Bücherleser

Hand aufs Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum?

„Autor

Ja, aber alles wissenschaftliche Literatur. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen.

Bücherleser

Gibt es ein Buch, dass Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du Meinung bist, diese Buch sollte jeder mal gelesen haben? Wenn ja, welches?

„Autor

Ich finde, jeder sollte mal ein paar antike, philosophische Schriften gelesen haben… die sind wirklich brandaktuell zum Teil… die haben mich in der Schulzeit schon sehr berührt, zum Beispiel von Seneca oder Plinius.

Bücherleser

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autorin hattest?

„Autor

Ich finde es immer schön und witzig zugleich, wenn Leute wollen, dass ich ihnen das Buch signiere. Als wäre ich irgendwie berühmt.

Bücherleser

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

„Autor

Hmm nein, eigentlich gibt es da gar keine. Ich konzentriere mich ganz auf meine eigenen Figuren, da ist eigentlich fast kein Platz, mich mit fremden zu beschäftigen. Das würden die mir auch sehr übel nehmen, hihi. Die lassen mich nicht.

Bücherleser

Vielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Deine Bücher wissen.

Bücherleser

Wie lange hat es von der Idee für „Martyr Art“ bis zur Veröffentlichung gedauert?

„Autor

Ziemlich lange, da eine VÖ eigentlich nicht geplant war. Ich habe die grobe Idee, die Figuren und die Welt schon so mit etwa 12-13 Jahren bekommen, mit 15 dann etwa mit dem Aufschreiben begonnen, ich glaube mit 19 Jahren habe ich es erst beendet und dann erst 2014 veröffentlicht.

Bücherleser

Welcher Deiner Charaktere war die größte Herausforderung für Dich und warum?

„Autor

Herausfordernd war für mich tatsächlich Viktor, weil ich ihn persönlich ziemlich anstrengend fand zu schreiben… er hat seine Funktion in dem Buch, aber charakterlich finde ich ihn eher langweilig, er hat nichts Markantes, keine Konturen.

Bücherleser

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet – zum Beispiel den Abschluss deiner Elfen-Trilogie?

„Autor

Band 2 ist ja schon erschienen, momentan arbeite ich an Band 3. Aber die Elfentrilogie wird nicht mein letztes Projekt sein.

Bücherleser

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

„Autor

Meine Bücher sind nicht geschrieben, um damit Geld zu machen. Sie sind nicht geschrieben, um einem bestimmten Publikum zu gefallen und sie sind auch keine Geschichten, die rein meinen Fantasien entspringen und völlig aus der Luft gegriffen sind. Nein, sie sind sehr realistisch. Denn darin stecken echte Gefühle, echte Personen, echte Erlebnisse und Erinnerungen. Sie sind authentisch. Nichts rein Ausgedachtes. Und ich schreibe mit ganzem Herz und ganzer Seele. Wer manche Charaktere für etwas „kritisiert“ oder sogar fast schon „beleidigt“, sollte sich das vor Augen halten… denn sie sind nicht dumm, unverständlich oder komisch. Sie sind einfach nur echter als die Figuren manch anderer Bücher und handeln auch so. Sicher kann man manchem Charakter Vieles nachsagen, aber besonders der Protagonistin niemals, dass irgendetwas an ihr nicht realistisch sei. Sie ist wirklich so, wie sie ist, und das GEHT, glaubt mir das 😉

Bücherleser

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir!

AUS DER FEDER VON Judith Laverna

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)