Montagsfrage: Verleihst Du Deine Bücher?

montagsfrage_banner

„Verleihst Du Deine Bücher?“

Hallo 🙂 Endlich gibt es auch von mir wieder die Antwort zur Montagsfrage 🙂

Ich verleihe meine Bücher, gerne sogar. Aber nicht an jeden und in der Regel gibt es Unterschiede beim Verleihen.
Meine Eltern zum Beispiel bekommen von mir nur noch Hardcover-Bücher und auch nur, wenn sie mir vorher Versprechen ein Lesezeichen zu benutzen. Warum? Da gab es diesen einem Urlaub, in dem mein Papa eines meiner Taschenbücher am Strand lesen wollte und ich ungläubig dabei zusehen musste, wer er das Taschenbuch gegen die Bindung knickt. oO
Du weißt schon, Umschlag an Umschlag, damit das Buch besser in einer Hand zu halten ist. Meine Mama hat das auch mal mit einem meiner Taschenbücher gemacht, die Bindung hat sich gelöst und heute liegen die meisten Seiten einzeln zwischen dem Umschlag. Plus geknickte Ecken, weil ein Lesezeichen überbewertet wurde. Seit dem gibt es nur noch Bücher unter strengen Auflagen und regelmäßiger Sichtkontrolle.

Am liebsten verleihe ich Bücher an Buchliebhaber, die gehen nämlich in der Regel mit jedem Buch gut um 🙂

 

Und was ist mit Dir? Verleihst Du Deine Bücher?

Montagsfrage: Was war bei Dir die längste Phase, in der Du nicht gelesen hast?

montagsfrage_banner

„Was war bei Dir die längste Phase, in der Du nicht gelesen hast?“

Ähm, kurz und schmerzlos: Seit ich lesen kann, gibt es keine längere Zeit, in der ich nicht gelesen habe.
Es gab vielleicht mal ein paar Wochen  mit viel Prüfungsstress, in denen ich nicht so viel gelesen habe. Aber ganz verzichtet habe ich nie 🙂

Und jetzt Du: Was war Deine längste Phase in der Du nicht gelesen hast und warum?

Welches Buch hat Dich 2015 bisher am meisten begeistert?

montagsfrage_banner

 

„Welches Buch hat Dich 2015 bisher am meisten begeistert?“

Schwere Frage, obwohl wir uns noch im ersten Quartal befinden. Ich kann mich nicht für ein Highlight entscheiden, aber für drei 🙂

Mir zum einem „Dear Sister 01: ich würde sterben für dich“ von Maya Shepherd sehr gut gefallen (Band 2 auch!). Der Fantasy -Krimi/-Thriller um die zwei ungleichen Schwestern und den undurchsichtigen Liam hat mich mitgerissen und mich am Ende betroffen zurück gelassen. Ich musste  gleich zu Band 2 greifen. Ich freue mich auch schon auf den dritten Teil, der demnächst erscheint 🙂

Ein weiteres Highlight ist die Dark Ages-Reihe von Kathrin Lichters. Ich habe sowohl „Prinzessin der Feen“ als auch „Königin der Feen“ verschlungen. Die Liebesgeschichte zwischen Lily und Rian ist tragisch und doch hoffnungsvoll. Der Charme der Artus-Sage, den Kathrin Lichters in ihre Geschichte einfließen lässt, tut sein übriges für das Buch 🙂

Und dann ist das noch „Zoo City“ Lauren Beukes, das mir durch seine Andersartigkeit sehr gut gefallen hat. Die Urban-Fantasy Geschichte war für mich sehr faszinieren und Zizi December einfach eine tolle Protagonistin.

Und jetzt Du: Was war bisher Dein Lese-Highlight 2015?

Montagsfrage: Glaubst Du, dass Bücher Dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?

montagsfrage_banner

 

„Glaubst Du, dass Bücher Dein Denken/Handeln schonmal beeinflusst haben?“

Ja. Definitiv ja – auch wenn das meiste unbewusst stattfindet. Lesen bildet. Und sensibilisiert die Leser für immer neue Themen.
Ich merke bei mir selbst, dass ich den Nachrichten aus aller Welt gegenüber ziemlich abgestumpft bin, meine Aufmerksamkeit durch Bücher aber wieder auf bestimmte Themen gelenkt wird und mich dann auch entsprechende Nachrichten wieder interessieren.
Beispiel hierfür ist die Ausgrenzung von Mitmenschen, sei es bei uns oder aber woanders. Mir war zwar bewusst, dass es immer noch Menschen gibt, die anderen Menschen auf Grund bestimmter Merkmale ausgrenzen, aber wirklich offen achte ich erst wieder darauf seit ich „Zoo City“ und „Refugium-Kampf im Namen der Freiheit“ gelesen habe. Mir fällt immer öfter auf, wie meine Mitmenschen auf Grund von Vorurteilen handeln und ich auch selbst nicht frei davon bin, auch wenn ich es gerne wäre. Durch die Bücher versuche ich mehr darauf zu achten mich nicht von Vorurteilen leiten zu lassen.

Und jetzt Du: Haben Bücher schonmal Dein Denken/Handeln beeinflusst?

Montagsfrage: In welcher Umgebung liest Du am meisten?

montagsfrage_banner

 

„in welcher umgebung liest du am meisten?“

Da muss ich jetzt unterscheiden. Unter der Woche lese ich wohl am meisten in der U- und S-Bahn. Ich bin durch Arbeit, Sport und anderen Verpflichtungen unter der Woche nicht so viel zu Hause und lese daher meistens auf dem Weg irgendwohin.

Am Wochenende lese ich meisten zu Hause. Im Bett oder auf dem Sofa, schön eingekuschelt und bis zum Einschlafen. 🙂

Wäre die Frage gewesen „Wo liest Du am liebsten?“, hätte das Bett ganz klar gewonnen 😉

 

Und jetzt Du: Wo liest Du am meisten und wo am liebsten??