Rezension: »Ghost 1.1 – Verflucht« von Carolin G. Brinkmann

Ghost - Verflucht Carolin G. Brinkmann»Ghost 1.1 – Verflucht«
von Caroline G. Brinkmann

Papierverzierer Verlag, Juli 2016
B01I5JV03S
105 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Elenora liebt fiktive Welten und flüchtet regelmäßig in sie, um ihren tristen Alltag zu entkommen. Übernatürliches existiert für sie nur in Büchern – zumindest bis ihre Tante Gitty sie eines besseren überzeugt. Denn der Besuch von Tante Gitty sollte Jahre NACH ihrem Tod eigentlich nicht mehr möglich sein, oder?
Elenora erfährt, welche unglaublichen Fähigkeiten in ihr Schlummern. Und plötzlich wird aus ihren tristen Alltag ein Abenteuer voller großer und kleiner Herausforderungen: Während ihr Umfeld sie für verrückt hält, ist Elenora in Visier von Leuten gerückt, die Menschen mit besonderen Fähigkeiten jagen….

Fazit

„Ghost 1.1 – Verflucht“ von Carolin G. Brinkmann ist der Auftakt einer vierteiligen Kurzgeschichte um Elenora Dumont und eröffnet die Geschichte der vierten Heldin des Aurora-Projekts.
Mehr dazu gibt es hier.

Mit „Ghost 1.1 – Verflucht“ hat Carolin G. Brinkmann erstmals innerhalb der AURORA-Reihe etwas grsueligen Flair in das alternative Deutschland gebracht. Bildhaft, lebendig und sehr ansprechend hat mich Carolin G. Brinkmann nach Glain entführt, wo Elonora, kurz Eli, lebt.

Trotz recht klischeehaften Anfang, war ich recht schnell bei Eli und wurde von der Autorin überzeugt: Eli ist ein shr sympathisches junges Mädchen, das authentisch und lebensnah wirkt.
Heimlicher Star der Novelle ist zwar Tante Gitty, einer der coolsten Charaktere, die ich kennengelernt habe, aber Protagonistin Eli ist dennoch der deutlich am besten ausgearbeitete Charakter dieser Novelle. Carolin G. Brinkmann hat einem jungen, recht unscheinbaren Mädchen eine spannende Fähigkeit verliehen und auf den 105 eine langsame, aber überzeugende Entwicklung von Eli gezeigt.

„Ghost 1.1 – Verflucht“ habe ich in Rekordzeit gelesen und freue mich bei dem Cliffhanger sehr auf die Fortsetzung 😀 Ich hoffe, dass Carolin G. Brinkmann hier an Episode 1.1 anknüpfen und das Spannungslevel ebenso hoch halten wird.

Kurz: „Ghost 1.1 – Verflucht“ von Carolin G. Brinkmann ist ein spannender Auftakt der vier Novellen um Eli und bisher (noch fehlen ja vier Heldinnen) eine meiner Lieblinge <3
Wer kurzeilige, spannende Lektüre mit leichtem Gruselfaktor (keine Angst, es ist KEINE Horrorgeschichte 😉 ) mag, ist hier genau richtig.

Bewertung

5 von 5

 

 

 

BUCHTRAILER

zitat ghost

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Rezension: »Lexi Littera 1.1 – Macht der Tinte« von Lucia S. Wiemer

Lucia S. Wiemer Lexi Littera

»Lexi Littera 1.1 – Macht der Tinte«
von Lucia S. Wiemer

Papierverzierer Verlag, Juli 2016
B01HU19IAE
94 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Clara ist, was wohl allgemein als Außenseiterin und Mauerblümchen gilt: ein bisschen pummelig, sehr intelligent und eine Büchernärrin, die oft lieber in ihren Romanwelten unterwegs ist, als sich mit ihrer Umwelt zu beschäftigen.
Vor allem, wenn sich dabei eine gewisse Clique voll gut aussehender Wannabe-Models in ihrer Umwelt aufhält.
Eines Tages wird Clara auf dem Heimweg überraschend angegriffen  – und wehrt sich mit einem Tintenstrahl aus ihren Fingern! Clara, das wandelnde Lexikon, ist ratlos und macht sich auf die Suche nach dem Ursprung ihrer Fähigkeiten  – dabei muss sie vor allem an sich und ihrem Selbstbewusstsein arbeiten.

Fazit

„Lexi Littera 1.1 – Macht der Tinte“ von Lucia S. Wiemer ist der Auftakt einer vierteiligen Kurzgeschichte um Clara und eröffnet die Geschichte der dritten Heldin des Aurora-Projekts. Mehr dazu gibt es hier.

Würde man mich fragen, mit welcher Heldin ich mich bisher am ehesten identifizieren kann, würde ich Lexi nennen. Ich sehe da einfach ein Parallelen – nur dass es bei mir keine fiese Mobbing-Clique gibt. 🙂

„Lexi Littera 1.1 – Macht der Tinte“ ist das erste Werk, das ich von Lucia S. Wiemer gelesen habe. Ich war von Anfang an von dem flüssigen und sehr lebendigen Schreibstil begeistert, mit dem die Autorin ihre Leser in ein alternatives Deutschland entführt.
Spannend und fesselnd spinnt Lucia S. Wiemer die Geschichte von Clara, übertreibt es aber an manchen Stellen. Auf den 94 Seiten passiert mehr als auf so manchen anderen 300 Seiten, die ich so lese. Da habe ich mir stellenweise eine -jetzt greife ich auf das Wort des Jahres 2013 zurück- Entschleunigung gewünscht.
Dennoch hat es mir viel Spaß gemacht, die Welt von Clara zu entdecken und bin gespannt, welche Entwicklung die Autorin noch für Clara vorgesehen hat.

Kurz: „Lexi Littera 1.1 – Macht der Tinte“ von Lucia S. Wiemer ist ein spannender Auftakt der vier Novellen um Clara, der unterhaltsam ist und Lust auf mehr macht. Die Mischung aus alternativen Deutschland, Alltagsprobleme und Superkräften, macht die Novelle zu einer Empfehlung für Fans kurzweiliger Lektüre, die in Spannung, Mystik und alltägliche Probleme mögen.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

BUCHTRAILER

Lexi-littera1 zitat

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Rezension: »Morlock 1.1 – Unbekannte Gewässser« von Sandra Florean

morlock sandra florean unbkeannte gewässer

»Morlock 1.1 – Unbekannte Gewässer«
von Sandra Florean

Papierverzierer Verlag, Juli 2016
B01HIEX08O
97 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Tough, tougher, Alex Sturm. Sicherheitschefin Alex ist hart, gehörte beim Militär zu den Besten und eigentlich bringt nichts sie so schnell aus der Ruhe.
Als sich nach einem Konzert merkwürdige Vorfälle häufen und ihr Mitarbeiter schwört ein Seeungeheuer gesehen zu haben, beginnt Alex an sich zu zweifeln –  und beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Auch wenn ihr Weg sie dabei nicht nur sprichwörtlich in die Vergangenheit führt und sie vor ihre größten Ängste stellt….

Fazit

„Morlock 1.1 – Unbekannte Gewässer“ von Sandra Florean ist der Auftakt einer vierteiligen Kurzgeschichte um Alex und eröffnet die Geschichte der zweiten Heldin des Aurora-Projekts. Mehr dazu gibt es hier.

Autorin Sandra Florean beweist in dieser Novelle wieder ihr Können bei der Ausarbeitung von Charakteren. Trotz nur 97 Seiten ist besonders Alex sehr gelungen: sympathisch, tough und verbissen – vielleicht manchmal auch ein bisschen zu sehr 😉  Aber mit Alex zeichnet Sandra Florean überzeugend das Bild einer Frau, die sich in einer Männerdomäne durchsetzen möchte.
Spannend und wie gewohnt fesselnd nimmt die Autorin ihre Leser mit in ein alternatives Deutschland, in dem Computer-Genies nicht mehr bei Mutti im Keller wohnen (aber zwischen Pizzaschachteln leben) und dem Zeitreisen keine Unmöglichkeit sind.

Kurz: „Morlock 1.1 – Unbekannte Gewässer“ von Sandra Florean ist ein spannender Auftakt der vier Novellen um Alex, der definitiv Lust auf mehr macht. Die Mischung aus alternativen Deutschland, Alltag, Machtkampf und Zeitreisen, macht die Novelle zu einer Empfehlung für Fans kurzweiliger Lektüre, die in Spannung, Mystik und alltägliche Probleme mögen.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

BUCHTRAILER

 

Morlock Zitat

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Rezension: »Nox 1.1 – Dämmerung« von Melanie Vogltanz

Aurora Nox Dämmerung Melanie Vogltanz

»Nox 1.1 – Dämmerung«
von Melanie Vogltanz

Papierverzierer Verlag, Juli 2016
B01H41MH7Q
119 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Ronna ist Mitte dreißig und liebt ihren kleinen Krimi-Buchladen „Medium Rare“. Früher ist ihr Leben entgleist, aber für ihren Bruder Vik hat sie sich zusammen gerissen und ihrem alten Leben abgeschworen. Nach einem Konzertbesuch mit dem Freund ihres Bruders, verändert sich Ronnas Leben: Plötzlich spricht nicht nur Viks‘ Hund mit ihr, sondern sie scheint die Gedanken anderer Menschen hören und beeinflussen zu können.
Als dann das Leben ihres Bruders plötzlich in Gefahr schwebt, kommt Ronna einer Selbstmordwelle in Ubis auf die Spur. Sie muss sich entscheiden, ob sie ihre neuen Fähigkeiten nutzt, um den Menschen in ihrer Stadt zu helfen.

Fazit

„Nox 1.1 – Dämmerung“ von Melanie Vogltanz ist nicht nur der Auftakt einer vierteiligen Kurzgeschichte um Ronna, sondern der Beginn des Aurora-Projekts. Mehr dazu gibt es hier.

Überaus sympathisch und sehr sarkastisch steigt der Leser direkt in das Leben von Ronna, eigentlich Roberta, ein: recht einsam, aber voller Hingabe  führt Ronna ihren Buchladen und nur ihr Bruder scheint eine wirklich wichtige Rolle für sie zu spielen. Melanie Vogltanz hat mit Ronna eine starke Protagonistin geschaffen, die authentisch und lebendig wirkt. Außerdem ist der Autorin gelungen, was ich in anderen Büchern oft kritisiere: Eine realistische Reaktion von Ronna auf ihre Fähigkeiten. Ronna zweifelt an sich und ihrem Verstand, ohne dabei überdramatisch zu reagieren und ist dennoch offen für die Möglichkeit, dass sie sich das alles nicht einbildet und es möglicherweise mehr gibt, als sie bisher immer dachte.
Das ist eine Reaktion, die ich in ähnlicher Situation auch bei mir sehe, erst zweifeln und dann testen, ob man wirklich verrückt wird oder eben nicht. Aber nicht nur deswegen konnte ich mich Ronna identifizieren und trotz der kurzen 119 Seiten (ist ja eine Novelle) eine gute Bindung zu der Protagonistin ausbauen. Hilfreich war auch die gewählte Form des personalen Erzählers. Der Leser erfährt so, was in Ronna vorgeht und sie beschäftigt.
Melanie Vogltanz hat mit ihrem Schreibstil geschafft 119 Seiten das Gefühl eines ganzen Romans zu geben und ihre Protagonistin detailliert und vielschichtig auszuarbeiten, manch ein Autor schafft das auf 1000 Seiten nicht.

Kurz: „Nox 1.1 – Dämmerung“ von Melanie Vogltanz ist ein spannender Auftakt der vier Novellen um Ronna, der definitiv Lust auf mehr macht. Die Mischung aus alternativen Deutschland, Alltag und ein Hauch „X Men“, macht die Novelle zu einer Empfehlung für Fans kurzweiliger Lektüre, die in Spannung, Mystik und alltägliche Probleme mögen.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

BUCHTRAILER

 

Nox Zitat

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)