Die Welt Roschar: Jah Keved

Buchreihe: Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson

Quelle: http://vignette4.wikia.nocookie.net/stormlightarchive/images/d/de/Roshar-Jah_Keved.jpg/revision/latest/scale-to-width/640?cb=20121114033452

Hauptstadt: Vedenar
System: Monarchie
Einwohner: Veden
Gesellschaft: Klassen
Religion: Vorinismus
König: Taravangian
Status: im

 

 

 

 

Geschichte
Über die Geschichte von Jah Keved vor der Wüstwerdung ist nicht viel bekannt. Man weiß nur, dass Jah Keved vor der Wüstwerdung Valhav hieß und Valhav mehr Gebiete im Nordwesten und weniger Land im Norden umfasste, ist bekannt.
Eine interessante Tatsache ist, dass die Veden die meisten Sturmklingen ihr Eigen nennen sowie die Einzigen sind, die ein Schild besitzen, das diese Klingen abwehren kann.

Politik & Großprinzen
Nach der Ermordung des Königs und sämtlicher Großprinzen befinden sich die Mächtigen in Jah Keved in einem brutalen Krieg um den Königsthron. Keiner von ihnen wird zu ihren Lebzeiten namentlich erwähnt. Nach dem Krieg wird Taravangian, König der Frostlande, König von Jah Keved.

Einwohner
Die Bürger von Jah Keved werden Veden genannt. Ihr Erscheinungsbild wird von heller Haut und rotem Haar dominiert.

Klassensystem
In Jah Keved herrscht ein Klassensystem, das die Veden auf Grund ihrer Augenfarbe in Herrscher und Arbeiter teilt.
„Dunkelaugen“ sind an ihrer dunklen Augenfarbe zu erkennen und machen den Großteil der Bevölkerung aus. Sie sind die Arbeiterklasse und verrichten die eher einfachen Aufgaben des Alltags;  sie sind Bauern, stellen die einfachen Soldaten. Die besten unter ihnen können zu erfolgreichen Kaufmännern aufsteigen.
Aber auch dem erfolgreichstem und angesehenstem Dunkelauge ist jedes „Hellauge“ übergeordnet. Hellaugen stellen die Herrschaftsschicht in Jah Keved, ihnen sind jegliche Adelstitel und die meisten Annehmlichkeiten vorbehalten.

Religion
Die Veden folgen dem Vorinismus, auch Vorin-Religion genannt.

Stand: nach Veröffentlichung von Band 4 „Die Stürme des Zorns“

Die Welt Roschar: Alethkar

Buchreihe: Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson

Quelle: http://stormlightarchive.wikia.com/wiki/File:Roshar_-_Alethkar.jpg

Hauptstadt: Kholinar
System: Monarchie
Einwohner: Alethi
Gesellschaft: Klassen
Religion: Vorinismus
König: Elhokar Kholin
Status: im Krieg 

 

 


Geschichte
Alethkar ist altes neues Königreich. Als eines der wenigen Reiche überlebte Alethkar -damals Alethela- die Wüstwerdung, zerbrach danach aber aus unbekannten Gründen in zehn Prinzentümer, die sich Jahrhundertelang bekriegten oder Bündnisse mit einander schmiedeten. Gavilar Kholin, Vater von Elhokar, konnte die zehn Großprinzen einen.
Seit Gavilar 1167 von den Parschendi ermordert wurde, befindet sich Alethkar mit den Parshendi im Krieg.

Politik & Großprinzen
Bis vor wenigen Jahren bestand Alethkar aus zehn Prinzentümern, die von den Großprinzen autonom regiert wurden.

Fanart von botanicaxu http://botanicaxu.tumblr.com/

Aladar, Hatham, Vamah, Roion, Thanadal (oben, v.l.n.r.)
Sadeas, Dalinar, Sebarial, Elhokar (kein Großprinz, aber König), Bethab, Ruthar (unten, v.l.n.r.)

Trotz der Vereinigung unter Gavilar und jetzt Elhokar treiben die Großprinzen immer noch ihre Spielchen und versuchen sich beim König hervor zu tun. Seit dem Ausbruch des Krieges und dem Lageraufschlag auf den zerbrochenen Ebenen versuchen einige Großprinzen ihre eigenen Interessen zu vertreten und unter anderem ihren Einfluss und Reichtum durch die Edelsteinherzen der Klufteufel zu mehren.

Einwohner
Die Bürger von Alethkar werden Alethi genannt. Ihr Erscheinungsbild wird von brauner Haut und dunklem Haar dominiert.
Die Alethi sind vor allem für ihre militärischen Fähigkeiten bekannt.

Klassensystem
In Alethkar herrscht ein Klassensystem, das die Alethi auf Grund ihrer Augenfarbe in Herrscher und Arbeiter teilt.
„Dunkelaugen“ sind an ihrer dunklen Augenfarbe zu erkennen und machen den Großteil der Bevölkerung aus. Sie sind die Arbeiterklasse und verrichten die eher einfachen Aufgaben des Alltags;  sie sind Bauern, stellen die einfachen Soldaten. Die besten unter ihnen können zu erfolgreichen Kaufmännern aufsteigen.
Aber auch dem erfolgreichstem und angesehenstem Dunkelauge ist jedes „Hellauge“ übergeordnet. Hellaugen stellen die Herrschaftsschicht in Alethkar, ihnen sind jegliche Adelstitel und die meisten Annehmlichkeiten vorbehalten.

Religion
Die Alethi folgen dem Vorinismus, auch Vorin-Religion genannt.

Stand: nach Veröffentlichung von Band 4 „Die Stürme des Zorns“

Die Welt Roschar

Buchreihe: Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson

Roshar, Sturmlicht-Chroniken

Quelle: Issac Stewart, http://stormlightarchive.wikia.com/wiki/File:Map_roshar.jpg

Königreiche & Regionen 
Die Welt Roschar ist groß und in verschiedene Königreiche/Regionen eingeteilt:

Alethkar                 Tu Fallia                    Marabethia            Steen
Jah Keved             Greater Hexi            Babatharnam       Aimia
Frostlande             Marat                        Desh                          Shienovar
Herdaz                    Tukar                         Yezir                          Iri
Thaylenah             Emul                          Alm                            Rira
Tu Bayla                 Azir                            Tashikk                     Inseln von Reschi
Triax                         Yulay                         Liafor                        Zerbrochene Ebenen

Landschaft, Wetter und Sturmlicht
Die Landschaft von Roschar unterscheidet sich von Region zu Region.  Im östlichen Gebiegt, entlang der Küste entstehen die Großstürmen.
Großstürme sind mächtige Stürme, die kein vernünftig denkendes Lebewesen im freien erleben möchte. Die Windgeschwindikeiten sind enorm, der Regen ist grausam. Die Stürme treten periodisch auf und haben auch ihren Vorteil: während eines Großsturmes werden Edelsteine mit Sturmlicht aufgeladen. Sturmlicht kann u.a. als Lichtquelle für Lampen oder als Magiequelle genutzt werden.
Die Großstürme sind im Westen weniger schlimm, dadurch können hier Pflanzen wachsen und Wesen leben, die es nur in begrenzten Gebieten in Roschar gibt.

Rassen
Menschen
Parschendi
Aimiams

Anmerkung: sämtliche Begriffe/Regionen/Rassen werden nach und nach in kommenden Beiträgen vorgestellt.

Die Bücher der Sturmlicht-Chroniken

Band 01: Der Weg der Könige
Gebundene Ausgabe: 896 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (25. April 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267176
ISBN-13: 978-3453267176

 

 


Klappentext:
„Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Seit dem Tod des Königs sind die Fürsten des mächtigsten Reiches von Roschar zerstritten, und der Krieg mit dem Barbarenvolk im Osten zieht sich länger hin als erwartet. Dabei trägt Fürst Dalinar nicht nur schwer an dem Vermächtnis seines toten Bruders, sondern auch an den unheimlichen Visionen, die ihn des Nachts überfallen: Visionen aus einem vergangenen Zeitalter, als die Völker von Roschar vereint waren, als die Menschen noch Seite an Seite mit den Göttern kämpften und die magischen Schwerter dem Schutz des Lebens dienten. Visionen, die in Fürst Dalinar nicht nur eine neue Hoffnung auf Einheit unter den Menschen wecken, sondern auch eine tiefe Furcht. Denn noch weiß keiner, welches Schicksal die Zukunft von Roschar für all jene bereithält, die das Rätsel der Vergangenheit lösen können . . .“ (Heyne)

 

Band 02: Der Pfad der Winde
Gebundene Ausgabe: 784 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (8. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267680
ISBN-13: 978-3453267688

 

 


Klappentext:
„Roschar ist eine sturmumtoste Welt, die über Jahrtausende von übermenschlichen Kriegern regiert wurde, deren Schwerter jedes Leben auslöschen konnten. Doch die magischen Krieger sind verschwunden und Roschar droht zu zerfallen. Das Schicksal der Welt liegt nun in den Händen derer, die es wagen, die magischen Schwerter zu ergreifen . . . Mit „Der Pfad der Winde” setzt Brandon Sanderson die atemberaubende Geschichte fort, die mit „Der Weg der Könige” begann – der amerikanische Bestsellerautor hat damit ein Epos vom Weltrang des „Herrn der Ringe” geschaffen.

Dies ist die Geschichte von Dalinar, Heerführer von Alethkar und Bruder des ermordeten Königs. Krieg erschüttert das Reich in seinen Grundfesten, und seit dem gewaltsamen Tod des Königs ist die Einigkeit der mächtigsten Fürsten des Landes gespalten. Doch das ist nicht das Einzige, das Fürst Dalinar auf dem Herzen liegt: Nacht für Nacht quälen ihn unheimliche Träume und Visionen – Visionen aus einem Zeitalter, in dem der heilige Ritterorden der Strahlenden das Reich regierte, mächtige Ritter, deren Splitterklingen und Splitterpanzer jeden Menschen in einen unbesiegbaren Krieger verwandelten, und Menschen wie Götter noch Seite an Seite kämpften. Neue Hoffnung keimt in Dalinar auf, Hoffnung auf eine bessere Zukunft Roschars. Doch er weiß genau, dass Roschar nur gerettet werden kann, wenn er dem Geheimnis der magischen Klingen auf die Spur kommt . . .“ (Heyne)

 

Band 03: Die Worte des Lichts
Gebundene Ausgabe: 976 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (27. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267478
ISBN-13: 978-3453267473

 

 


Klappentext:
„Die Welt Roschar wird von Stürmen und Machtkämpfen erschüttert. Der Krieg zwischen dem Volk von Alethkar und den geheimnisvollen Parshendi tobt bereits jahrelang – ein Krieg, der magische Geheimnisse aus dunkler Vergangenheit heraufbeschwört. Ein Krieg, in dem einfache Menschen als Helden aufstehen, Jäger zu Gejagten werden und sich Magie in Fluch verwandeln kann.

Sechs Jahre ist es her, dass der König von Alethkar ermordet wurde. Sein Mörder, ein geheimnisvoller, weiß gewandeter Attentäter, wurde offenbar von dem Volk beauftragt, mit dem der König gerade einen Friedensvertrag unterzeichnet hatte: den Parshendi. In ihrem Rachedurst stellten die Großprinzen der Alethi ein Heer zusammen und zogen gegen die Parshendi in den Krieg. Nun, sechs Jahre später, ist dieser Krieg zu einem Stellungskampf auf der unwirtlichen Zerschmetterten Ebene erstarrt. Schon beginnen sich die Adligen in Intrigen aufzureiben, als plötzlich der Attentäter wieder zurückkehrt – und mit ihm Wesen aus einer vergessen geglaubten Vergangenheit: die Strahlenden Ritter mit ihren magischen Klingen. Können sie den Krieg beenden? Werden sie die Alethi und ganz Roschar vor dem letzten, alles zerstörenden Sturm retten können?“ (Heyne)



Band 04: Die Stürme des Zorns
Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (23. März 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453267486
ISBN-13: 978-3453267480

 

 


Klappentext:
„Ein Held, der sich mit ganzer Kraft gegen sein Schicksal stemmt. Ein General, dessen tödlichster Auftrag ist, den Krieg zu beenden. Eine Prinzessin, die nicht ahnt, welches machtvolle Erbe tatsächlich auf sie wartet. Und ein Assassine, dessen übermenschliche Fähigkeiten Könige und Fürsten erzittern lassen. Sie alle sind die einzigartigen Helden im großen Kampf um die Zukunft der Welt von Roschar – ein scheinbar aussichtsloser Kampf. Doch die Rettung naht bereits …

Der Krieg zwischen dem Königreich Alethkar und dem geheimnisvollen Volk der Parshendi tobt bereits mehrere Jahre. Politische Intrigen und die Jagd nach magischen Edelsteinen lassen die Hoffnung auf ein baldiges Ende des Krieges sinnlos erscheinen. Aber dann tritt mit dem jungen Kaladin nicht nur ein ungewöhnlicher Held auf, ein Dunkelauge und ehemaliger Sklave. General Dalinar Kholin, der Kaladin unter sein Kommando nimmt, beschließt auch, alle Vorsicht fahren zu lassen und zusammen mit seinem Sohn und Kaladin an der Verwirklichung der Verheißung zu arbeiten – und den Orden der Strahlenden Ritter neu zu gründen. Mit ihnen will Kholin den Kampf gegen den weißen Assassinen aufnehmen und den Krieg ein für alle Mal beenden – und so den alles zerstörenden Ewigsturm aufhalten. Doch der Orden ist mit einem jahrtausendealten Fluch belegt . . .“ (Heyne)