Rezension »Der Fluch des dunklen Prinzen« VON B.E. Pfeiffer

Der Fluch des dunklen Prinzen B.E. Pfeiffer

Werbung
»Der Fluch des dunklen Prinzen«
von B.E. Pfeiffer

Sternensand Verlag, August 2019
ISBN: 978-3-0389-6057-7
402 Seiten
Preis: 4,99€ eBook | 14,90€ Taschenbuch

Bestellen AmazonZum Verlag

Klappentext

Ein Fluch, der ein Königreich ins Verderben stürzen könnte.
Eine Prinzessin, die um Hilfe fleht.
Und ein Prinz, dem alle Mittel recht sind, nach der Krone zu greifen.

Für Prinz Liam bedeuten Gefühle Schwäche, daher holt er sich nur Mägde ins Bett, die ihm ein schnelles Vergnügen bieten können. Er ist der dunkle Prinz, der Zweitgeborene, auf dem ein grausamer Fluch lastet, denn sein Schicksal soll es sein, das Land zu verwüsten, um den Thron zu erringen. Die Untertanen fürchten ihn und seine mächtige Magie – keine gute Voraussetzung, um König zu werden. Liam sucht daher nach einer Möglichkeit, den Fluch zu umgehen und dennoch die Krone für sich zu gewinnen, doch dabei muss er gegen seinen Bruder bestehen. Als eines Tages Prinzessin Celeste aus dem verbündeten Königreich an den Hof kommt, gipfelt der brüderliche Wettstreit darin, dass sie beide um die Gunst der Prinzessin buhlen. Nur besitzt diese eine Waffe, gegen die selbst ein dunkler Prinz nicht gefeit ist: Liebe.

Fazit

Märchen mit Sex. Sex und Märchen. Mächensex?!?

Was war ich gespannt, als B.E. Pfeiffer ihren neuen Roman angekündigt hat. Erotisches Märchen. Was zum Henker? Kommt hier jetzt die Zeit nach der märchenhaften Traumhochzeit? Gibt es Girlstalk von Cinderella und ihren Märchenprinzessin-Freundinnen? Infos über den Sex mit Prinz Charming?
Ich war so, so, so neugierig auf die Idee von B.E. Pfeiffer.

Und dann kam alles irgendwie anders. Oder na ja, nicht ganz.

Ja, es gibt erotische Szenen. Leidenschaftliche – wenngleich manchmal etwas holprige- Momente, die mich mitgerissen haben. Szenen, die „so schön hat geprickelt in mein Bauchnabel“ (Na, wer hört jetzt auch den Jingle aus dem Werbespot?)
Also ja, Erotik hat seinen Anteil, nein »Der Fluch des dunklen Prinzen« von B.E. Pfeiffer ist kein platter Bums-Roman. (No offence, jedes Buch hat seine Leser*innen und Berechtigung).

»Der Fluch des dunklen Prinzen« ist vielmehr ein fesselndes Märchen mit prickelnden Szenen, voller Liebe, Magie, Gefahr und Emotionen. Mit einer Prinzessin, zwei Prinzen, Flüchen, und mehreren Völkern.

Alles eine Frage der Perspektive

In »Der Fluch des dunklen Prinzen« hat sich B.E. Pfeiffer für die Ich-Perspektive entschieden. Eine gute Wahl, ich habe so viel Nähe zu Liam aufgebaut, der mich mit seiner Entwicklung beeindruckt hat.
Neben Liam haben mir auch die anderen Charaktere sehr gut gefallen: Liams Zwillingsbruder Kieran, mit dem Liam als Zweitgeborener und verfluchter Bruder stets im Wettstreit steht und Prinzessin Celeste, die alles andere als eine normale Prinzessin ist. Die Ich-Perspektive von Liam wirft ein besonders intensives Licht auf die Beziehung der drei jungen Menschen und den Machenschaften bei Hofe, was der Geschichte eine große Dynamik verleiht.

Die Welt ist immer wieder beeindruckend

Neben den Charakteren glänzt B.E. Pfeiffer wieder mit einer ihrer Königindisziplinen: der Welt. Detailliert kreiert und interpretiert die Autorin Legenden und Mythen der Reiche in »Der Fluch des dunklen Prinzen«.

Fasziniert von der Welt, verzaubert von den Charakteren, getragen von dem angenehmen Schreibstil, gefesselt von der Dynamik und Spannung des neuen Werkes von B.E. Pfeiffer war ich viel zu schnell durch die 402 Seiten der Geschichte. Leise still und heimlich hoffe ich, dass B.E. Pfeiffer mich irgendwann wieder mitnimmt in diese Welt.

»Der Fluch des dunklen Prinzen« ist eine Empfehlung für Märchenliebhaber, die es spannend mögen und offen für erotische Abenteuer von Prinzen und Prinzessinnen sind.

Bewertung

4 Bücher
4 von 5

Autorin

Bettina Pfeiffer wurde 1984 in Graz geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Baden bei Wien.
Die Autorin dachte sich schon immer gerne Geschichten aus, gerade zu ihrem zahlenorientierten Job als Knozerncontrollerin ein wichtiger Ausgleich.  Schließlich begann B.E. Pfeiffer, die auch ausgebildete Yoga- und Kinderyogalehrerin ist, ihre Geschichten aufzuschreiben und mit der Welt zu teilen.

Website · Facebook · Instagram


Weitere Meinungen zu »Der Fluch des dunklen Prinzen« von B.E. Pfeiffer

Aus dem Leben einer Büchersüchtigen (4,5/5)
Seductive Books (o.A.)
Eine Bücherwelt (o.A.)
Manjas Buchregal (5/5)

⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


Mehr von B.E. Pfeiffer


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Sternensand Verlag.

Klappentext: Sternensand Verlag
Cover: Sternensand Verlag

Teile diesen Beitrag über: