#autorensonntag mit Sandra Berger

 

 
Sandra Berger wurde in der Schweiz geboren und lebt auch aktuell noch  dort. Ihr erster Fantasyroman „Transformation am Feuersee“ wurde 2015 veröffentlicht. 2016 erwartet uns die Fortsetzung ihres Debütromans. ⋅

Ein Kurzportrait – intuitive Antworten

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?
Vom Leseempfinden eher lieber Buch, vom Platz eher ebook.

…Hund oder Katze?
Hund

…Tee oder Kaffee?
Kaffee – und nicht nur eine Tasse.

…roter oder grüner Wackelpudding?
ich mag keinen Wackelpudding. Kann ich Eis haben?  🙂

Das Schreiben begann für mich…..
im zarten Alter von 6 Jahren.

Ein Buch muss…
mich fesseln, in eine andere Welt entführen und mich emotional berühren.

Ein Kindheitstraum von mir war….
immer zu schreiben.

Völlig unterschätzt wird…
was es heißt Selbständig zu sein.

Wenn ich Musik höre, dann…
kann ich auch mal einfach nur träumen.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
… fällt mir jetzt nichts ein … da sollte man besser meine Freunde fragen, vielleicht wissen die es. 🙂

Das Interview

logo blog

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

Sandra Berger

Was die Arbeit angeht bin ich schon hauptberuflich Autorin, doch ich bin auch hauptberuflich Mama und Familienfrau.

logo blog

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

Sandra BergerMomentan lese ich gerade kein Buch, da ich keine Zeit habe. Das letzte Buch was ich gelesen habe war: das Juwel.

logo blog

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

Sandra BergerMit meiner Familie. In meiner kleinen Freizeit lese ich gerne, schaue einen guten Film oder gehe auch gerne mal in ein Musical oder an ein Konzert.

logo blog

Dein/e Lieblingsautor/in ist…?

Sandra BergerIch habe keinen Lieblingsautor. Ich mag aber z.B. Dan Brown, Kerstin Gier, Susanna Kearley.

logo blogWenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

Sandra BergerDa ich gelernt habe mit dem Herzen und nicht mit dem Verstand zu schreiben, gibt es gar keine Schreibblockaden mehr.

logo blogHand auf’s Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum? Und welches Buch liegt am längsten?

Sandra BergerNein. Wenn ich ein Buch kaufe, dann lese ich es gleich.

 
logo blogNeben Deinen Büchern, welches Buch sollte Deiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben? 😉

Sandra BergerIch finde ein Klassiker wie Shakespeare sollte jeder einmal gelesen haben.

 
logo blogGibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autor hattest?

Sandra BergerBis jetzt waren alle Erlebnisse „normal“. Vielleicht habe ich dann Ende 2016 etwas zu erzählen. 🙂

logo blog

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

Sandra BergerGar keine – es ist gut so wie es ist.

 
logo blogVielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Dein Bücher wissen. 
 
logo blog
Wie lange hat es von der Idee für „Transformation am Feuersee“, bis zur Veröffentlichung gedauert?

Sandra BergerDie Rohfassung habe ich in 3 Monaten geschrieben. Bis zur Veröffentlichung hat es dann 9 Monate gedauert.

logo blog

Welcher Deiner Charakter war die größte Herausforderung für Dich und warum?

Sandra BergerBen ist eine Herausforderung. Er ist kalt, teilweise fast herzlos und doch hat er diese unglaublich weiche Seite an sich. Es war spannend seinen Charakter zu schreiben, doch nicht immer einfach seine beiden Seiten zusammen zu fügen.

logo blog

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

Sandra Berger2016 wird die Fortsetzung von Transformation am Feuersee erscheinen. Darauf freue ich mich schon sehr. Sonst habe ich noch viele Ideen, weiß aber nicht was dann als nächstes geschrieben wird.

logo blog

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

Sandra BergerIch freue mich sehr, dass mein Erstlingswerk so positiv von den Lesern aufgenommen wurde und ich hoffe sehr, dass ich mit meinen weiteren Romanen die Leser ebenfalls berühren kann.

logo blog Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir! 
Und für Dich lieber Leser gibt alles rund  um und von Sandra Berger auf sandra-berger.ch.

Aus der Feder von Sandra Berger

transformation am feuersee sandra berger

 

 

 

 

 

 

 

 

Stand: 26.12.2015

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Interview mit Thea Maju

 

 

 

 

Thea Maju wurde 1969 in Duisburg geboren und lässt in ihrer Freizeit gerne das Amtsdeutsch hinter sich. Die Schöpferin von Isa und Lollo Rosso arbeitet gerne mit der Vielfalt und Schönheit der deutschen Sprache.

Ein Kurzportrait – intuitive Antworten

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?
Gebunden

…Hund oder Katze?
Kater

…Tee oder Kaffee?
Morgens Kaffee, mittags Tee

…roter oder grüner Wackelpudding?
Grün (ist meine Lieblingsfarbe)

Das Schreiben begann für mich…..
mit einer Sternschnuppe.

Ein Buch muss…
mich der Welt entführen.

Ein Kindheitstraum von mir war….
Schauspielerin zu werden.

Völlig unterschätzt wird…
die Macht der Sprache.

Wenn ich Musik höre, dann…
träume ich mich davon.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
Entscheidungen, bevor ich sie treffe, an Buchstaben „abzuzählen“ (ja – nein – ja -nein….).

Das Interview

logo blog

Wie und warum bist Du auf einem Pferderücken in Kirgistan gelandet und hast so das Land erkundet?

Thea Maju

Ich war zur Touristikmesse in Köln. Dort stand gleich im Eingangsbereich eine Jurte. In so was wollte ich gerne mal übernachten. Es gab nur einen Reiseveranstalter, der das im Angebot hatte und zwar in Kirgistan mit dem Pferd. Also hab ich das gemacht. Das klassische „englische Reiten“ habe ich als Kind gelernt. Das ist wie Fahrradfahren, wenn man es einmal kann, verlernt man es nicht mehr.
Ein Land in diesem Tempo zu erleben ist was ganz anderes, als im Bus, im Auto und selbst als mit dem Fahrrad. Wir saßen teilweise 9 Stunden am Tag auf dem Pferd. Man wird eins mit dem Tier und der Landschaft um einen herum. Ein Gefühl als würde man aus dem Boden wachsen und am Abend wieder darin verschwinden. Unvergesslich.

logo blog

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

Thea MajuIch habe gerade zum ersten Mal eine Biografie gelesen und zwar die von Steve Jobs.
Ein unglaublicher Typ mit der Fähigkeit des unbegrenzten Denkens! Darin übe                  ich mich gerade 🙂

logo blog

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

Thea MajuIch trainiere meinen Geist zum Beispiel in einem 30-Stunden-Job im öffentlichen Dienst. Das ist ein krasses Kontrastprogramm, weil Sprache hier instrumentalisiert und auf ein Minimum reduziert wird.

Es gibt keinen Spielraum für die Schönheit der Sprache, ihre Vielfalt,                   geschweige denn ihre wohltuende Wirkung.
Im Moment brauche ich das aber scheinbar noch, vielleicht um mir immer wieder vor Augen zu führen, dass ich mit Sprache mehr erreichen kann.

logo blog

Dein/e Lieblingsautor/in ist…?

Thea Maju

Michael Ende

 

logo blogWenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

Thea MajuIch lasse die Blockade erst einmal zu und versuche nicht krampfhaft sie wegzudenken.Sie ist da und dann ist das für den Moment gut so.
Schreiben hat ja viel mit Gefühl zu tun, die Blockade also auch. Ich fühle in das                  Gefühl hinein und merke, dass anderes vorrangige Beachtung braucht.                                Dem schenke ich seine nötige Aufmerksamkeit und die Blockade löst sich                            auf. Dann ist da wieder Platz sozusagen.                                                                                              Also bislang war das jedenfalls immer so 🙂

logo blogHand auf’s Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum? Und welches Buch liegt am längsten?

Thea Maju

YEP! Ich hatte mal eine Phase, da habe ich in unserer Bücherei ausgesonderte Bücher für kleines Geld gekauft. Es waren aber wirklich lahme, energielose und einschläfernde Dinger dabei. Die habe ich nach einer Weile weggelegt und nicht zu Ende gelesen.
Bücher, die ich gar nicht erst angefangen habe, gibt es allerdings nicht.

logo blog

Neben Deinen Büchern, welches Buch sollte Deiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben? 😉

Thea MajuIch maße mir nicht an, das zu beurteilen.
Ich denke, jeder sollte einmal im Leben ein Buch gelesen haben, das ihn persönlich so anrührt, dass es für ihn eine besondere Bedeutung über die                            Lektüre hinaus gewinnt.

logo blog

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autor hattest?

Thea MajuJa, als ich meine erste Lesung hatte. Mein Buch war noch gar nicht auf dem Markt, da habe ich aus dem Prototypen schon mal in der Klasse meiner Tochter eine Probelesung veranstaltet.                                                                                                  Ich war suuuper nervös und dachte mir, hoffentlich kann ich gegen den                                Geräuschpegel in so einer 6. Klasse mit meinem „Stimmchen“ überhaupt                            ankommen.                                                                                                                                                        Aber es war die ganze Zeit mucksmäuschenstill. Das hatte ich absolut nicht                        erwartet. Und dann haben die Kinder im Anschluss an die Lesung auch noch                      tolle Fragen gestellt (sie hatten also auch tatsächlich zugehört).                                                Das hat mich zu Tränen gerührt und ich wusste, es ist richtig, was du tust!

logo blog

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

Thea MajuMomo, weil sie so ein sensibles, geistreiches, tiefgründiges, empathisches und aufgewecktes Mädchen ist. Eine scheinbar unscheinbare Figur mit einem Charisma, das über die Buchseiten erstrahlt. Weil sie eine Heldin ist, die nicht                    mit Pfeil und Bogen ihre „Gegner“ überwindet, sondern mit nichts als einer                          Schildkröte unter`m Arm, einer Blume in der Hand und der Fähigkeit wirklich                    zuzuhören.                                                                                                                                                          Das Buch im Ganzen hat eine bemerkenswerte Botschaft, finde ich. Zumal                          1973 Computer, Smartphones, Facebook und Co  als „Zeitdiebe“ noch gar                           nicht identifiziert waren. Das Erkennen des Zeitproblems in die Hände eines                      abgerissenen kleinen Mädchens zu legen, nicht in die einer Hochglanz-                                 Heldin imponiert mir sehr!

logo blogVielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Dein Bücher wissen. 

logo blog

Wie lange hat es von der Idee für dein Debüt „Erwachsen werden … und anderer Zirkus“ bis zur Veröffentlichung gedauert?

Thea Maju

Ich habe 9 Monate am reinen Text geschrieben (also inklusive aller Verbesserungen und Verwerfungen ;-)). Fertig war es im Mai 2014. Bis zur Veröffentlichung hat es dann noch bis Februar diesen Jahres gedauert. Also alles in Allem ungefähr 2 Jahre.

logo blog

„Erwachsen werden … und anderer Zirkus“ ist das erste Buch, dass mir begegnet und einen Zirkus als Schauplatz hat. Gibt es eine bestimmte Bedeutung für den Zirkus in Deinem Buch und warum Du Dich für ihn als Handlungsort entschieden                   hast?

Thea MajuDie Idee zu meinem Debütroman kam mir, als ich mit meiner Tochter eine Laien-Zirkusvorstellung besuchte. Der Sohn einer Freundin machte dort als Feuerspucker mit. Das war so ein Ferienprogramm-Ding 🙂                                                        Und wie das mit der Intuition so ist, sie kommt einfach und man weiß: „Okay,                    das ist jetzt ein richtungsweisender Moment.“                                                                                    Im Laufe der Zeit wurden Bilder in meinem Kopf wach, die ich unbedingt zu                        Papier bringen wollte. Zirkus hat so etwas magisches und unbekanntes, ist                         bunt und geheimnisvoll,  aber nicht völlig abwegig der Realität. Einen                                   Fantasyroman wollte ich keinesfalls schreiben, sondern etwas, das du                                  und ich tatsächlich erleben können.                                                                                                       Durch den Zirkus entrückt man aber dennoch seiner eigenen Welt, weil es                           ein Schauplatz ist, der nicht eben täglich präsent ist. Das war für mich eine                          gute Kombination.

logo blog

Auf Deiner Homepage kann man eine kleine Fortsetzung („Isa … und der Rest der Welt“) zu Deinem Debütroman und Isa, deine Protagonistin ist ganz traurig. Planst Du noch ein anderes Ende für sie, in dem sie vielleicht wieder lacht?

Thea Maju

Aber ja!
Der Auszug auf meiner Homepage ist quasi der Beginn des Fortgangs der Geschichte um Isa und Lollo Rosso. Sie mussten sich trennen und für Isa scheint es ein Abschied für immer zu sein. Das ist für sie nur schwer erträglich, hat sie sich doch zum ersten Mal so richtig verliebt und das auch noch in einen Jungen, den sie anfangs überhaupt nicht leiden konnte.
Im Laufe des ersten Teils „Erwachsen werden … und anderer Zirkus!“ verändern sich beide in Abhängigkeit zum anderen. Isa lernt, über den Tellerrand ihrer gutsituierten Herkunft hinauszuschauen, Lollo Rosso wagt es, Vertrauen zu einem anderen Menschen zu fassen und sich ein Stück weit aus seiner inneren Isolation zu lösen. Dieser Entwicklung wird von außen ein abruptes Ende gesetzt.
Isa ist darüber kreuzunglücklich und wie das bei Pubertierenden so ist, sie kann sich ungemein in ihre Gefühle hineinsteigern.
Die Fortsetzung hält, nicht nur für Isa, noch einige Überraschungen bereit, die ich jetzt aber nicht verraten möchte 😉

logo blog

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

Thea MajuIch befinde mich noch ganz und gar in der „Isa und Lollo-Geschichte“.
Es wird noch einen dritten und letzten Teil dieser Erzählung geben mit einer abschließenden Botschaft.

Noch ein wenig im Nebel wabern zwei Ideen in meinem Kopf.
Zum einen ein Roman über die fiktiven Konsequenzen der Multimedia-Generation und zum anderen ein Psychothriller, der die tiefsten Abgründe der menschlichen Natur beleuchtet.
Wozu können uns Neid, Gier, Maßlosigkeit etc. treiben, wenn sie nicht in vernünftigen Bahnen kanalisiert werden.
Eingepackt in einen spannenden Handlungsrahmen und mit sympathischen Heldinnen und Helden!

logo blog Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir! 
Und für Dich lieber Leser gibt alles rund  um und von Thea Maju gibt es auf theamaju.com.

Aus der Feder von Thea Maju

Stand: 17.12.2015

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

#autorensonntag mit Bettina Schott

 

 

 

 

Bettina Schott  hat einen Beruf, den wohl viele Buchverliebte als Traumberuf definieren würden: sie verkauft Bücher über ein modernes Antiquariat.  Außerdem schreibt sie Bücher unter den Namen Bettina Schott und Bettina Daiber.

Ein Kurzportrait – intuitive Antworten

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?
Beides

…Hund oder Katze?
Hund

…Tee oder Kaffee?
Weder noch

…roter oder grüner Wackelpudding?
Ich finde beides eklig  🙂

Das Schreiben begann für mich…..
wie für jeden – in der 1. Klasse 🙂 . Eigene kleine Gedichte und Texte habe ich tatsächlich schon in der Grundschule verfasst.­­

Ein Buch muss…
mich mitreißen, berühren und überraschen.

Ein Kindheitstraum von mir war….
Kindergärtnerin zu werden. Seit ich allerdings eigene Kinder habe, habe ich großen Respekt vor diesem Beruf und würde ehrlich gesagt nicht tauschen wollen 🙂 .

Völlig unterschätzt wird…
die Arbeit, die in einem Buch steckt. Bevor ich selbst zu schreiben angefangen habe, war mir das nie wirklich bewusst. Jetzt weiß ich, wie viel Herzblut in so einem Projekt steckt.

Wenn ich Musik höre, dann…
sing ich meistens mit; aber nur wenn ich alleine bin, denn das will ich niemandem zumuten.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und eine Adresse suche, mache ich immer das Radio leise, um die Straßennamen besser lesen zu können 🙂 . Außerdem esse ich gern Wurstbrot mit Marmelade 🙂 .

Das Interview

logo blog

Bist Du hauptberuflich Autorin oder ist das bisher deine Zweitbeschäftigung?

Bettina Schott

Ich teile mir die Arbeitszeit ein, zur Hälfte schreibe ich, die andere Hälfte verkaufe ich Bücher über mein modernes Antiquariat. Nebenher arbeite ich noch als Klarinettenlehrerin.

logo blog

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

Bettina Schott

Momentan lese ich „Die Landstreicherin Courage + Springinsfeld“ von Grimmelshausen, allerdings zu Recherchezwecken.

logo blog

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

Bettina Schott

Ich fahre gern Motorrad, verbringe Zeit mit meiner Familie und unserem Hund, mache gerne Urlaub, lese natürlich viel und male hin und wieder Aquarelle.

logo blog

Dein/e Lieblingsautor/in ist…?

Bettina Schott

Da gibt es viele. Ich lese gerne Stephen King, Dean Koontz, Ken Follett, Dan Brown, Noah Gordon, Jody Picoult …

logo blogWenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

Bettina Schott

Zum Glück hatte ich bis jetzt noch keine.

 

logo blogHand auf’s Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum? Und welches Buch liegt am längsten?

Bettina Schott

Dadurch, dass ich ein riesiges Bücherlager habe (ca. 20.000 Bücher) kann ich diese Frage schlecht mit „nein“ beantworten 🙂 . Ich denke, ca. 80% davon würd ich gerne lesen.

logo blog

Neben Deinen Büchern, welches Buch sollte Deiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben? 😉

Bettina Schott

Da gibt es zu viele, um sie hier zu nennen. Aber es gehören sicher die historischen Romane von Ken Follett und Noah Gordon dazu.

logo blog

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autor hattest?

Bettina Schott

Als ich für meinen Roman „Volturnus schläft“ recherchierte, bin ich extra zum Altensteiger Schloss gefahren, um mir die Räumlichkeiten anzusehen. Ich fotografierte einige Details (was dort auch erlaubt ist) und da an diesem Tag gerade ein Handwerkermarkt stattfand, hat mich eine nette Strickwarenverkäuferin beschuldigt, ich würde ihre Modelle fotografieren, um ihre Ideen zu stehlen. Alle Leute drehten sich um und es war oberpeinlich 🙂 .

logo blog

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

Bettina Schott

Da fällt mir spontan Momo ein. Ich fand die Idee klasse und habe das Buch und den Film als Kind geliebt.

logo blogVielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Dein Bücher wissen. 

logo blog

Wie lange hat es von der Idee für „Volturnus Schläft“, bis zur Veröffentlichung gedauert?

Bettina Schott

Von der Idee bis zum fertigen Buch in der Hand über 3 Jahre.

 

logo blog

Welcher Deiner Charakter war die größte Herausforderung für Dich und warum?

Bettina SchottIch denke, die blinde Wirtstochter Agnes. Ich wollte ihren Alltag so genau wie möglich darstellen und ihre Probleme mit der Blindheit in der damaligen Zeit so realitätsnah wie nur möglich gestalten.

logo blog

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

Bettina Schott

Ich schreibe derzeit an einem Roman, der im Pfaffenwinkel in Bayern spielt. Unter anderem geht es um eine Zeitreise in den 30jährigen Krieg, mit allem drum und dran – Pest, Hunger, Morden, Tod. Und vielleicht noch ein bisschen                                       Liebe 🙂 .

logo blog

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

Bettina Schott

Lest, so viel ihr könnt (nicht nur meine Bücher J), denn es gibt nichts Schöneres, als in so vielen verschiedenen Welten unterwegs zu sein und damit den Stress und die Sorgen des Alltags zu vergessen.

logo blog Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir! 
Und für Dich lieber Leser gibt alles rund  um und von Bettina Schott auf autorinbettinaschott.wordpress.combettinaschott.wordpress.com.

Aus der Feder von Bettina Schott

Unter dem Pseudonym Bettina Daiber

  

Stand: 13.11.2015

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)