Rezension: »Für König und Vaterland – Der Wechselbalg« von Susanne Gerdom inkl. Gewinnspiel zum #Drachenmon(d)tag

Für König und Vaterland von Susanne Gerdom

»Für König und Vaterland – Der Wechselbalg«
von Susanne Gerdom 

Drachenmond Verlag, Dezember 2015
3-9599-1051-7
400 Seiten
Preis:  14,90€ TB/ 4,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Klappentext

London im Jahr 1815 – England erfährt eine Atempause im Krieg gegen Napoleon, aber die englischen Vampire, Werwölfe und Elfen müssen sich immer noch gegen die Dämonenjäger des Vatikans zur Wehr setzen. Das »Liederliche Quartett«, eine Freundesgruppe tollkühner junger Adliger, steht im Dienste des Innenministers, um eine Verschwörung gegen das Königshaus aufzudecken. Idris Hathaway, Marquess of Auden, der »Wechselbalg«, soll in eine Gruppe von Hochverrätern eingeschleust werden. Doch dann wird seine Mätresse ermordet und er als Mörder verdächtigt, während ihm selbst ein Attentäter auf den Fersen ist. Wie nahe steht Idris der Verräter, nach dem das Quartett sucht? Und welches Geheimnis verbirgt die verruchte Lady Falconer? Idris gerät in Lebensgefahr, und nur die Elfen von London können ihn retten …

Fazit

Mit „Für König und Vaterland – Der Wechselbalg“ hat Susanne Gerdom ein spannendes Werk und einen grandiosen Reihenauftakt in der Urban-Fantasy gezaubert.
Gekonnt hat die Autorin hier Realität mit Übernatürlichem verwoben und eine Welt entstehen lassen, in der die Vampire, Werwölfe, Sidhe und andere Wesen einfach nach London gehören. Ganz so, als wäre das die Wirklichkeit.
Aber Susanne Gerdom hat nicht nur mich nicht nur mir ihrem London überzeugt, sondern mich vor allem mit ihren Charakteren gewonnen. Neben Protagonist Idris Hathaway haben auch seine Begleiter und Kontrahenten eine Seele und wurden mir viel Liebe zum Detail ausgearbeitet. Gerade am Anfang vielleicht auch mit einem Tick zu viel Liebe zum Detail: auf den ersten Seiten gibt es eine wahre Titelschlacht. Da muss man als Leser kurz durch, bevor es richtig los geht. Nach den ersten Seiten kurbelt Susanne Gerdom ihre Geschichte dann so richtig an und hat mich mit ihrem bildhaften, flüssigen Schreibstil direkt mit nach London genommen.

Kurz: „Für König und Vaterland – Der Wechselbalg“ von Susanne Gerdom ist eine kurzweilige, spannende Geschichte, die ich jedem Fan unterhaltsamer Fantasy nur ans Herz legen kann.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

Copy of GEWINNSPIEL (1)

Heute ist bei mir der #Drachenmon(d)tag, neben der Rezension eines Drachenmond-Buchs gibt es auch ein Taschenbuch aus dem Verlagsprogramm und  sowie das eBook von „Wyvern – Das Streben des Jägers“ von Veronika Serwotka zu gewinnen.

 „Coherent“ von Laura Newman als Taschenbuch:
Coherent von Laura NewmannOb Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.

 

„Wyvern – Das Streben des Jägers“ als eBook:
Wyvern - Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka Jergan van Cohen starb durch sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, unehrenhaft im Kampf gegen einen Wyvern. Seither gilt der getötete Jäger als geächtet.
Die entehrten Söhne Tarik und sein zehnjähriger Bruder Quirin müssen in einer kleinen Hütte unter den Armen in Canthar leben. Tarik kämpft durch harte Arbeit und noch härteres Training jeden Tag aufs Neue um seine Ehre und um die Zulassung zur Prüfung als Jäger. Obwohl er zu denBesten der Akademie gehört, will ihm die Kommission diese erneut verweigern.
Khaled, sein Mentor, setzt sich für ihn ein, doch da überschreitet Quirin eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Die geflügelte Echse schlüpft.“

So geht’s
Beantworte einfach die Gewinnspielfrage und schreibe in dein Kommentar, für welches Buch Du in den Lostopf hüpfst.

Gewinnspielfrage
Kennst Du schon Bücher aus dem Drachenmond Verlag oder Talawah Verlag oder stehen Bücher aus den Verlagsprogrammen auf Deiner Wunschliste?

Teilnahmebedingungen
– Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
– Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
– Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
– Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse im Gewinnfall an den Verlag übersendet und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
– Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal an dem Gewinnspiel teilnehmen.
– Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
– Das Gewinnspiel wird vom Talawah Verlag organisiert.
– Das Gewinnspiel endet am 28.05.2016 um 23:59 Uh

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Rezension: »Emilia – Dein Weg zu mir« von C.M. Spoerri

Emilia Weg zu mir - C.M. Spoerri

»Emilia – Dein Weg zu mir«
von C.M. Spoerri 

Sternensand Verlag, Mai 2016
3-906829-18-0
326 Seiten
Preis:  12,95€ TB/ 6,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Der Tod ihrer Eltern reißt Emilia aus ihrem sorglosen Partyleben. Aus der ziellosen jungen Frau wird mit einem Mal die neue Besitzerin eines Weinguts im Napa Valley. Gewillt sich dieser Verantwortung zu stellen, übernimmt Emilia nach alter Familientradition das Weingut ihrer Eltern.
Dabei hilft ihr nicht nur der Buchhaltungskurs, den sie jetzt besuchen muss, sondern auch ihr Jugendfreund Alejandro. Oder zumindest würde er das gerne. Blöd, dass seine Gegenwart Emilia verwirrt, sie dazu bringt, ihren bisherigen Lebenswandel zu hinterfragen und sich zu entscheiden, was sie wirklich will….

Fazit

C.M. Spoerri kann nicht nur Fantasy. Mit „Emilia – Dein Weg zu mir“ hat die Autorin bewiesen, dass sie auch andere Genre bedienen und Leser damit begeistern kann.
Durch den bildhaften und lebendigen Schreibstil, den ihre Leser schon von ihren anderen Büchern kennen, fühlt sich „Emilia“ wie ein heißer Kurztrip ins Napa Valley an. Und mit „heiß“ meine ich nicht nur das sonnige Wetter des kalifornischen Weinanbaugebietes, das C.M. Spoerri als Handlungsort ihres neuen Romans ausgesucht hat. 😉

C.M. Spoerri hat mich aber nicht nur durch ihren Schreibstil von ihrem New Adult „Debüt“ überzeugt. Auch die Charaktere sind ihr gut gelungen. Überzeugend und lebendig bringen sie die Geschichte voran und werden die Leser durch ihre Gegensätzlichkeit bestimmt polarisieren.
Ich sehe schon eine „Team Alejandro“-oder-„Team Amando“ Bewegung auf uns zukommen. 😉
Und das zu Recht. Die beiden sind schon … heiß. Und schnuckelig. Aber sie können auch mehr. Jeder auf seine Art zeigt, dass er charmant, witzig und gleichzeitig auch sensibel und angreifbar ist. Ich glaube ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich sage, dass C.M. Spoerri hier zwei Traummänner auf Papier niedergeschrieben hat.
Besonders gut gefallen hat mir aber Emilia. Die junge Frau, für die das Leben bisher eine einzige Party war, muss schlagartig erwachsen werden und Verantwortung für sich und die Angestellten des Weinguts übernehmen. Als Leser kann man Emilia bei diesem Prozess begleiten und C.M. Spoerri verwebt diese Weiterentwicklung von Emilia gemischt mit ihren Ängsten, Sorgen und Gefühlen auf eine feinfühlige und überzeugende Art zu einer mitnehmenden Geschichte.
Als New Adult und Liebesroman kommen bei „Emilia – Dein Weg zu mir “ auch die… zwischengeschlechtlichen Handlungen und Spannungen nicht zu kurz. 😀 Erotisches Knistern gab es bisher in verschiedenen Büchern von C.M. Spoerri, erstmals wurden eindeutige Szenen aber nicht übersprungen, sondern beschrieben.
Und das gelungen. Weder zu vulgär, noch zu langweilig hat die Autorin sich an die erotischen Szenen gewagt. C.M. Spoerri hat gekonnt meine Fantasie angeregt und ein Kopfkino in Gang gesetzt. Dabei war ich froh, dass die Autorin auf alberne Begriffe (wenn ich irgendwo „sein Prügel“ lese, kann ich die Szene einfach nicht mehr ernst nehmen) verzichtet und sich dem Thema Erotik stilvoll gewidmet hat.

Kurz: ganz klare Leseempfehlung für Fans von New Adult Romanen, die eine schöne Liebesgeschichte zu würdigen wissen und stillvolle Erotik bevorzugen, die präsent aber nicht dominierend ist.

Bewertung

5 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)