Blogtour "Abenteuer Halbmond" von Evadeen Brickwood

Banner_Abenteuer HalbmondHerzlich willkommen zum Auftakt der Blogtour
»Abenteuer Halbmond« von Evadeen

Heute starten wir mit der Buch- und Protagonistenvorstellung in die Blogtour.

Das Buch zur Tour

Klappentext

Als ob Erwachsenwerden in den siebziger Jahren nicht schon schwierig genug wäre! Teenager Isabell Bertrand ist zu rebellisch und eine neue Behandlungsmethode mit Hypnose soll Abhilfe schaffen. Dr. Albrecht führt sie in ihre frühe Kindheit – und immer weiter – zurück. Kann diese in Seidensaris gekleidete Schönheit wirklich sie selbst gewesen sein? Jahre später wird Isabell zu einer Hochzeit in Pakistan eingeladen und die Erinnerungen einer vergessenen Liebe drängen sich ihr auf. Mit unerwarteten Folgen.
(Quelle: Amazon)

Seiten: 306
Preis: 3,49€ eBook | 11,45€ Taschenbuch
ISBN-13:978-1-5027-3270-5
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erschienen am 06. September 2015 (Erstauflage)

Inhalt

Karlsruhe, Sommer 1977

Isabell ist 15, als sie das erste Mal mit ihren früheren Leben in Kontakt kommt – darunter ist das Leben von Nusrat, die vor Jahrhunderten im Vorgebirge des Himalaja lebte und ihre große Liebe Imran aus gesellschaftlichen Gründen verloren hat.
Mit dem Erwachsenwerden und dem Stress im elterlichen Haushalt gerät die Erinnerung an Nusrat und Imran bald in Vergessenheit. Isabell ist vollauf damit beschäftigt, herauszufinden, wer sie ist und was sie im Leben will.
Jahre später wird sie zu einer Hochzeit in Pakistan eingeladen. Die Reise hält aber nicht nur Freude für Isabell bereit, sondern offenbart ihr auch die dunklen Seiten des Landes und eine schicksalhafte Begegnung.

Die Protagonistin

FrauName: Isabell Bertrand
Geboren 1962
Haarfarbe: dunkelblond
Augenfarbe: grau-blau
Hobbys: Musik hören, reisen, Sport
Wohnort: Karlsruhe
Figur: schlank
Lieblingsort: Schlosspark

Isabell ist zu Beginn der Geschichte 15. Sie lebt mit einer manisch-depressiven Mutter mit Kotrollzwang, einem einst liebevollen aber eher durch Abwesenheit glänzenden Vater und zwei Schwestern in Karlsruhe.
Ihre Kindheit ist eher dunkel als hell, ihre manisch-depresive Mutter zieht sich oft zurück, sperrt die Kinder ein und auch Prügel gibt es nicht selten – und auch für Kleinigkeiten. Zum Beispiel für das Lesen eines Buches aus dem elterlichen Buchregal. Mit einer Sexszene. Aufklärung wird im Hause Bertrand so klein geschrieben, wie Religion und Glaube groß.
Die Beziehung unter den Schwestern ist auch nicht gut, Isabell, das Sandwichkind, hat zu kämpfen. Ihre ältere Schwester lässt ihre Frustration auch an Isabell ab, die Jüngere wälzt ihre Sünden gerne auf die älteren Schwestern ab.
Isabell gilt als Rebellin und schwarzes Schaf der Familie, sie ist die einzige der drei Schwestern, die sich traut ihrer Mutter Kontra zu bieten und versucht ihrer Meinung Gehör zu verschaffen.
Einmal hat sich Isabel sogar getraut bei einer Tracht Prügel aufbegehren und sich einmal körperlich gegen ihre Mutter zu wehren.
Ihr verhalten – sie tritt sogar aus der Kirche aus, ein Unding für die Mutter, der Außenwirkung wichtiger ist als das Wohlergehen ihrer Kinder – bringt Isabell in die Behandlung von Dr. Albrecht, der eine Hypnosetherapie startet. Hier erfährt Isabell, dass mindesten drei frühe Leben hat, sogar andere Sprachen gesprochen hat. Unter anderem war Isabell ein britischer Soldat im Krimkrieg und auch die junge Nusrat -helbraune Haare, grüne Mandelaugen, hohe Wangenknochen, 16, versprochen aber in Imran verliebt, aber Mansur versprochen.

Isabell ist allgemein bodenständig und vernünftig, aber auch sehr Ich-Bezogen mit wenig Lust sich auf andere einzulassen. Sie ist ein Freigeist, der sich finden will und dafür auch sehr gerne und viel reist.

Morgen geht es bei Rosi’s Büchernest weiter mit Hypnose als Behandlungsmethode.

Gewinnspiel

Gewinn Abenteuer Halbmond

Gewinne
1. Preis: 1 Taschenbuch „Abenteuer Halbmond“ + eine Tasse zum Buch
2. Preis: 1 eBook „Abenteuer Halbmond“ + eine Tasse zum Buch
3. Preis: Eine Tasse zum Buch

So geht’s
Beantworte die individuelle Tagesfrage und sammel mit jeder Antwort ein Los am Tag für den Lostopf.

Tagesfrage
Was erwartest du vo „Abenteuer Halbmond“?

Teilnahmebedingungen
Das Gewinnspiel endet am 13.11.2017 um 23:59 Uhr.
Die Gewinner werden am 14.11. auf Spread and Read bekanntgegeben.


Stationen der Blogtour

08.11. – Buch- und Protagonistenvorstellung  – hier

Verlagstour Sommerburg Verlag – "Blutpsalm" von Meredith Winter

Sommerburg VerlagHerzlich Willkommen zu Tag 5 der Sommerburg Verlag – tour

Gestern ging es bei Corrinas World of Books um die Liebe entgegen aller Konventionen, dabei ging es um die Liebe zwischen Pastor Jonathan Littke und Edel-Prostituierte Marlene, die Protagonisten aus »Blutspalm« von Meredith Winter. Heute bleiben wir bei »Blutspalm«, es geht um Mordfälle gegen Klischees.

Krimi-Leser kennen das, man nimmt einen Krimi zur Hand und auf den ersten Seiten stirbt eine quasi unbekannte Figur, sie dient lediglich als Aufhänger, gehörte meist zu den Hausfrauen, kleineren Büroangestellten, war Rotlicht-Millieu tätig etc. etc. etc. und passte entweder einfach in das Beuteschema des Mörders oder war zur falschen Zeit am falschen Ort. Dabei oft unbeachtet: Laut Kriminalstatistik sind bei vollendetem Mord und Totschlag knapp zwei Drittel Verwandte oder nähere Bekannte tatverdächtig. Zwischen Opfer und Täter gibt es also oft eine gemeinsame Vergangenheit oder gemeinsame Berührungspunkte in der Vergangenheit.
Wichtige Personen aus der Gesellschaft sind eher selten Opfer, oft aber Täter, die sich mit ihrem Prestige und ihrem Ruf schützen.

Meredith Winter dreht den Spieß um, nimmt das Klischee der ermordeten Prostituierten, das so oft ein Krimi eröffnet und dreht es. Hier ist die Prostituierte Marlene Protagonistin mit auserlesener  Kundschaft in der High Society Sommerburgs und der Mörder kreist Marlene ein, in dem er ihre Freier ermordet. Dabei schreckt er nicht nur davor zurück, den Polizeichef zu ermorden, auch der Bürgermeister Sommerburgs buchte regelmäßig Marlenes Dienste und wird zu aller erst, auf den Stufen der Kirche, tot aufgefunden.

Weiteres Klischee, mit dem Meredith Winter bricht ist die Rolle des Geistlichen. Sind Geistliche häufig die unbescholtenen Ermittler, hat Meredith Winter hinter den Geistlichen viele dunkle Geheimnisse verborgen, die der Leser nur teilweise in Laufe der Geschichte erfährt.

Es ist erfrischend einen Krimi zu lesen, der so viele Konventionen und Genre-Klischees bricht und es mal nicht der Sohn von IT-Girl der Region ist, der behütet durch den Einfluss seiner Eltern in einem Kokon aufwächst, der mordend durch die Region zieht und hinter sich eine Spur von Leichen zurücklässt.

3 Krimi-Klischees, die wir in »Blutspalm« nicht finden:

  • Der neue Kollege
    Der Ermittler bekommt einen neuen Kollegen, weil sein alter Partner gestorben ist. Im Dienst. Um dem Ermittler das Leben zu retten
  • Der geniale Serienmörder
    Der Mörder ist ein böses Genie, das die Menschheit unterjochen will und niemals von der Polizei geschnappt wird – außer es gibt den einen Ermittler, der intelligenter ist
  • Der Held hat Suchtprobleme
    Ja, Sherlock Holmes hat sie und das darf er auch. Aber kein anderer Ermittler sollte solche Suchprobleme haben, aktuell gehören Suchtprobleme zum guten Ton im Krimi-Genre

Gewinnspiel

Je 1 Paket zu „Blutpsalm“ und „Blutroter Frost“.
Inhalt: Je ein Print und zum Buch passende Dekoration für stilechtes Lesevergnügen.

So geht’s:
Jeden Tag kann ein Los durch Beantwortung der Tagesfrage gesammelt werden.

Die Gewinnspielfrage:
Gibt es Klischee in Krimis, die Dich beim Lesen langweilen – wenn ja, welche?
Wenn nein, welche Klischee in Krimi liest Du vielleicht sogar sehr gern?
Gewinnspiel läuft bis 8.10. um 23:59Uhr
Teilnahmebedingungen


Staionen der Blogtour

29.09. – Verlagsvorstellung – Sandys Welt
30.09. – Was ist Romantic Suspense –  Bookwormdreamers
01.10. – Buch- & Protaginstenvorstellung “Blutpsalm” –  Vielleserin 
02.10. – Liebe entgegen aller Konventionen bei Corinna von Corinna’s World of Books
03.10. – Mordfälle gegen jedes Klischee – hier
04.10. – Autoreninterview – Charleens Traumbibliothek
05.10. – Buch- und Protagnistenvorstellung “Blutroter Frost” – Binchen’s Bücherblog 
06.10. – Der aufdringliche Ex – Books and Cats
07.10. – Beruf und Privatleben – Ein unschaffbarer Spagat? – Leseengels Buchblog
08.10. Interview mit der Verlagsleiterin – Drachenleben

Blogtour "Singende Eidechsen" von Evadeen Brickwood

Blogtour singende EidechseHerzlich Willkommen zu Tag 2 der Blogtour
„Singende Eidechsen“ von Evadeen Brickwood

Gestern gab es bei Charleens Traumbibliothek eine großartige Buch- und Protagonistenvorstellung, ich stelle euch heute das Land vor, in dem Bridget ihre verschwundene Schwester Claire sucht: Botswana.

Botswana, offiziel Republik Botswana, liegt im Süden Afrikas und ist ein Binnenstaat, grenzt an Südafrika, Namibia, Sambia und Simbabwe. Seit dem 30. September 1966 ist Botswana unabhängig und nicht mehr Teil des Vereinten Königreichs.
Gesprochen wird hier Englisch, Setswana sowie örtliche Dialekte.
Bezahlt wird mit Pula, wobei ein Pula ungefähr 0,08€ (27.09.2017) entspricht. Die Alterstruktur in Botswana ist ziemlich jung, mehr die Hälfte der Bevölkerung ist unter 40, eine Tatsache die , die vor allem der AIDS-Pandemie zugeschrieben werden muss. Rund 18,5% der Erwachsenen in Botswana sind HIV-Positiv – die weltweit dritthöchste Prävalenz (2013).

Gaborone, die Stadt, in der Bridget erstmal botsuanischen Boden betritt, ist die Hauptstadt der Republik und ist mit mehr als 232.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes.
Wie Botswana allgemein, ist die Korruption in Gaborone eher gering einzuschätzen. Nach dem Korruptionswahrnehmungsindex von 2012 liegt Botswana auf Platz 65 und wird damit weniger korruptionsanfällig eingeschätzt als Spanien, Polen oder Italien.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bildungs- und Gesundheitswesen
Botswana gehört zu den wenigen Ländern, in denen keine Schulpflicht besteht – trotz großer Alphabetisierungskampagnen der Regierung seit 1980. 2015 besuchten, trotz der 2006 erhobenen Schulgebühren, 89% der Mädchen und 88% der Jungen die Schule.

Botswana hat sei der Unabhängigkeit landesweit eine gut strukturierte Gesundheitsversorgung eingerichtet, es gibt kleine Krankenstationen, große Health Centers und mobile Krankenstationen.
Größtes Problem ist und bleibt die hohe HIV-Ansteckungsrate, zwar konnte diese durhc verschiedenen Maßnahmen seit 2001 um über 50% reduziert und die Lebenerwartung von 49 auf 62 Jahe gesteigert werden, dennoch ist hier ein Weg für das Land zu beschreiten.

Geschichte
Um das 650 enstand im heutigen Botswana der Staat Toutswe, der bis in das 15. Jahrhundert existierte. Der Staat zerfiel möglicherweise unter dem wachsenden Druck des wachsenden Nachbarreiches Groß-Simbabwe.
Schon seit 1095 drangen verschiedene Bantu-Völker in das Gebiet von Botswana ein, mit dem Zerfall des Reiches gründeten verschiedene Ethnien um 1800 eigene kleine Königreiche.

Im Zuge der Mfcane kam es zu militärischen Auseinandersetzungen, durch die einwandernden Buren geriet das Gebiet von Botswana zusätzlich unter Druck. 1885 schloss das Vereinte Königreich mit dem größten Tswana Herrscher Schutzverträge und bis 1966 war das Gebiet unter dem Namen Betschuanaland das größte britische Protektorat im südlichen Afrika.

Menschenrechte
Die freie Meinungsäußerung ist in Botswana weitestgehend gewährleistet, ethnische Spannungen und auch Polizeiübergriffe kommen dennoch vor.Ein Thema, da Organisationen wie Amnesty International in Botswana beschäftigt, ist der Schutz von Kindern. 13,5% der Kinder unter 15 Jahren müssen arbeiten, versorgen oft die ganze Familie.

Homosexualität ist in Botswana gesetzlich verboten und kann mit bis zu sieben Jahren Haft geahndet werden. In den letzten Jahren hab es nach Auskunft der Regierung keine Verurteilung wegen der sexuellen Orientierung eines Menschen.

Ein Thema, das in Botswana groß geschrieben wird, ist die Diskriminierung. HIV-Infizierte werden oft -auch von Arbeitgebern- diskriminiert und werden davor nicht vom Staat geschützt.
Auch die indigene Khoisan-Bevölkerung ist der Diskriminierung preisgegeben, nach einer Zwangsumsiedlung, wurden ihnen unter anderem Jagdrechte sowie der Zugang zu Wasserresourcen verweigert. Erst seit 2011 hat ein Gericht dem Volk das Recht zugesprochen, den Brunnen auf ihrem Land nutzen zu können.

Gewinnspiel

1. Preis: 1 Print + 1 Tasse zum Buch
2. Preis: 1 eBook + 1 Tasse zum Buch
3. Preis: 1 Tasse zum Buch

So geht’s:
Jeden Tag kann ein Los durch Beantwortung der Tagesfrage gesammelt werden.

Die Gewinnspielfrage:
Würdest Du wie Bridget in ein unbekannten Land mit ganz anderem kulturellen Hintergrund fahren, um eigenmächtig Deine verschwundene Schwester zu suchen oder das doch der dortigen Polizei überlassen?

Teilnahmebedingungen


Staionen der Blogtour

27.09. – Buch- und Protagonistenvorstellung – Charleen’s Traumbibliothek

28.09. – Botswana – hier

29.09. – Wie weit würdest du für deine Liebsten gehen? – Bookwormdreamers

30.09. – Kulturschock – Eine Suche der besonderen Art – Eine Bücherwelt

01.10. – Autoreninterview – Sandys Welt

02.10. – Gewinnspielauslosung – auf allen Blogs