Rezension »Angelfall 03 – Am Ende der Welt« von Susan Ee

Angelfall - Am Ende der Welt von Susan Ee»Angelfall 03 – Am Ende der Welt«
von Susan Ee

HEYNE Verlag, Januar 2018
ISBN: 978-3-453-31909-7
432 Seiten
Preis:  9,99€ eBook | 9,99€ Taschenbuch

WerbungBestellen AmazonZum Verlag

 

Inhalt

Flucht. Überleben.
Seit die Engel die Erde in Chaos gestürzt haben
, gibt es für Penryn nichts anderes mehr. Wieder einmal muss Penryn vor dem Zorn der Engel fliehen, diesmal mit Erzengel Raphael, ihrer Schwester Paige und den schrecklichen Zwitterwesen, die Paige folgen wie brave Haustiere.
Während Penryn Hilfe für ihre Begleiter sucht, rüstet sich die Menschheit für eine letzte Schlacht gegen die Engel. Eine Schlacht, die sie nur mit der Hilfe von Erzengel Raphael zu überleben hoffen dürfen. Der wird aber von seiner Vergangenheit eingeholt und Penryn muss sich entscheiden, ob sie dem Engel, den sie liebt, vertraut oder ob sie ihn wie die anderen Engel bitterlich bekämpfen wird.

Fazit

Epischer Abschluss

»Angelfall – Am Ende der Welt« von Susan Ee ist der würdige, finale Band einer epischen Dystopie. Wie aus den ersten beiden Bänden gewohnt, erzählt Susann Ee die Geschichte von Penryn und Raffe episch, fesselnd, emotionale und mitreißend.

Die Endzeit-Stimmung ist Susan Ee mit ihrem bildhaften, lebendigen Schreibtsil  hervorragend gelungen. Anders als viele andere Autoren von Dystopien, die maximal andeuten, was neben ihrer betrachteten Heldengruppe passiert, wirft Susan Ee immer wieder einen totalen Blick auf den drohenden Untergang der Menschheit. Dabei skizziert sich ein glaubhaftes Szenario des menschlichen Verhaltens. Das Ergebnis ist die bedrückende Endzeit-Stimmung, die die Angelall-Trilogie auszeichnet.

Stark, herzzerreißend, Mitnehmend

Neben der gelungenen Atmosphäre hat mich Susan Ee auch wieder mit ihren Charakteren überzeugt. Penryn ist nach wie vor ein junges Mädchen, dass zu viel zu früh erwachsen werden musste und gelernt hat sich durchzusetzen. Sie lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen und tut alles für diejenigen, die sie liebt. Trotz vieler harter Entscheidungen, die sie für das Überleben treffen musste, hat sie ihre Menschlichkeit nicht eingebüßt.
Auch Erzengel Raphael ist wieder absolut gelungen. Der Gute hat ja nun mehr als einen tiefen Fall von seiner Position im Reich der Engel hinter sich und ist, ohne sein Wesen zu verlieren, menschlicher geworden. Er ist mitfühlender, hinterfragt mehr und hat gelernt, auch mal seinem Herzen zu folgen.
Zusammen sind Penryn und Raffe ein beeindruckendes Duo. Die beiden sind eigentlich Feinde, verlieben sich aber. Dabei lässt Susan Ee die Liebe der beiden aber nicht zu einem schnulzigen Klischee-Gesabbel verkommen, sondern macht aus dieser Liebe etwas besonderes. Penryn und Raffe sind sich die ganze Zeit bewusst, dass sie aus unterschiedlichen Lagern kommen, sich eines Tages möglicherweise auf dem Schlachtfeld gegenüberstehen. Penryn und Raffe bleiben die ganze Zeit sich selbst treu und halten zusammen.
Den Lesern ist die ganze Zeit schmerzlich bewusst, dass sich die beiden irgendwann gegeneinander wenden müssen. Es ist herzzerreißend, authentisch und mitnehmend.

Eine Empfehlung

»Angelfall – Am Ende der Welt« von Susan Ee ist das Ende einer epische Dystopie mit düsterer Atmosphäre. Schnell, fesselnd und abwechslungsreich beendet Susan Ee die spannende Geschichte um Penryn und Raphael stark, authentisch, rau und zärtlich – voller Gefühl und ohne Kitsch.
Die Angelfall-Trilogie ist eine klare Empfehlung für Fans von Dystopien.

 

Bewertung

5 Bücher

5 von 5

AUTORIN

Bevor Susan Ee beschloss ihrer Leidenschaft freien Lauf zu lassen und kreatives Schreiben studierte, war die Autorin Anwältin. Heute lebt Susan Ee in San Francisco, Kalifornien, arbeitet als Autorin und Filmemacherin. Ihre Angelfall-Trilogie wurde bisher in mehr als 20 Sprachen übersetzt und gilt als Welterfolg.

Facebook · Website

 


Weitere Meinungen zu »Angelfall – Am Ende der Welt«
von Susan Ee

Kittty’s Buch- und Filmkiste (2/5)
Anna Salvatore’s Bücherreich (4,5/5)
Teriis Bücherblog (3/5)
BookieDreams (o.A.)

⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


Werbung

Die Angefall-Trilogie


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag
Cover: HEYNE Verlag

Merken

Teile diesen Beitrag über:

Rezension: »Angelfall 02 – Tage der Dunkelheit« von Susan Ee

angelfall-tage-der-dunkelheit-susan-ee»Angelfall 02 – Tage der Dunkelheit«
von Susan Ee

Heyne Verlag, Januar 2017
3-4533-1748-3
448 Seiten
Preis:  8,99€ eBook | 9,99€ Taschenbuch

bestellen
bestellen2

 

Inhalt

Penry hat ihre kleine Schwester aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco gerettet. Alle weichen vor ihr un dem komischen kleinen Mädchen, dass nur auf etwas sehr bestimmtes Hunger verspürt, zurück. Für die Leute also kein Verlust, dass Paige wieder von den Engel entführt wird.
Penryn macht sich wieder auf den Weg, ihre kleine Schwester zu retten. Diesmal erfährt sie den ganzen grausigen Plan der Engel. Wenn sie nicht nur ihre Schwester, sondern womöglich das Leben vieler Menschen retten will, braucht Penryn Hilfe. Und damit stellt sie den gefallenen Erzengel Raffe vor die schwierigste Entscheidung seines Leben: Folgt er der Menschentochter und seinem Herzen oder holt er lieber seine Flügel zurück?

Fazit

“ <3 <3 <3 „, damit kann mich gerne zitieren. 😉

Ich habe mich so sehr auf »Angelfall – Tage der Dunkelheit“ von Susann Ee gefreut und wurde nicht enttäuscht. Ich liebe »Angelfall – Nacht ohne Morgen«, den Auftakt der Trilogie, und auch die Fortsetzung ist absolut gelungen.

Fesselnd erzählt Susann Ee die Geschichte ihrer Protagonistin Penryn, die mutig, fähig und eine Kämpferin ist. Aber auch nur eine junge Frau, die versucht ihr neues Leben zu meistern und dabei auf ihre andersartige Schwester und ihre wahnsinnige Mutter achtzugeben – dabei immer im Zwiespalt, ob und wie sehr die beiden wirklich noch ihre Verantwortung sind und ob eine ortion mehr Angst vor ihnen nicht angebracht wäre.
Wer keine Charaktere mag, die sich selbstbewusst durch alle Situationen kämpfen und scheinbar alles meistern kann, sollte hier die Finger von lassen.
Neben Penryn, Namensgeberin meiner Jägerin in WoW, die mir sehr gut gefällt, sind auch Raffe, Paige und Penryns Mutter spannend wie im ersten Band. Da wie Leser aber vor allem Penryns Wahrnehmung teilen, sind mir die Charaktere nicht ganz so nah wie Penryn selbst.

Außer den Charakteren hat Susann Ee auch bei der Atmosphäre noch eine Schippe drauf gelegt, düster und bedrohlich beschreibt sie unsere Welt nach der Apokalypse. Diesmal befinden wir uns aber nicht nur in ausgestorbenen Städten, die wir eigentlich als belebt und wuselig kennen. Diesmal geht auch nach Alcatraz. Und neben all dem Leid und dem Blut befinden wir uns mit Penryn auf einmal in einer Welt, in der Engel mit Menschen handeln  – und Menschen lieber ihre eigene Art als ihr Leben verraten.

Ich bin quasi durch das Buch geflogen und hab dann vor dem letzten Kapitel innegehalten und gewartet. Ich wollte nicht, dass meine Zeit mit Penryn und Raffe schon wieder vorbei ist. Also habe ich einige Tage Pause gemacht, um den bittersüßen Schmerz eines guten Buches zu genießen.

Kurz, »Angelfall – Tage der Dunkelheit« ist spannend bis zum bitteren Ende mit etwas wenig, aber dafür einem wortwörtlich ausschlagenden Auftritt von Raffe.
Wer gerne Dystopien liest, die Idee böser Engel interessant findet und starke weibliche Charaktere mit einem Schuss Sarkasmus liebt, sollte unbedingt einen Blick auf »Angelfall« von Susan Ee werfen. 😀 <3

Bewertung

5 von 5

 

 

 

Die »AngelfaLL«-Trilogie


Weitere Meinungen zu »Angelfall – Tage der Dunkelheit« von Susann Ee

Bücherfarben


(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken

Merken