Rezension: »Die Dämonenakadmie 03 – Die Prophezeiung« von Taran Matharu

Dämonenakademie Prophezeiung Taran Matharu

»Die Dämonenakadmie 03 – Die Prophezeiung«
von Taran Matharu

heyne>fliegt, Januar 2018
ISBN-13: 978-3-4532-6994-1
544 Seiten
Preis: 9,99€ eBook Ι 12,99€ Broschiert

WerbungBestellen Amazon

 

Achtung: Rezension kann Spoiler für alle enthalten, die Band 1 »Die Dämonenakademie – Der Erwählte« &  Band 2 »Die Dämonenakademie – Die Inquisition« nicht kennen.

Inhalt

Fletcher, Kess, Othelo und Sylva sind den Dämonen entkommen – in den Äther, die Welt der Dämonen. Ihre Zeit ist knapp, denn alles hier ist Gift für ihre Körper.
Gemeinsam überstehen die vier einige brenzlige Situationen im Äther und ihrer Welt. Intrige über Intrige spinnt sich hier am Hof des Königs und das, während sich an der Grenze Hominums der Feind sammelt. Mitten in der letzten Schlacht um das Überleben von Menschen, Zwergen und Elfen müssen sich dann Fletcher und sein Dämon Ignatius ihrem größten Feind stellen: Khan, der weiße Ork, hat geschworen die freien Völker zu vernichten und über alle anderen zu herrschen.

Fazit

Beim Schreiben dieser Rezension blutet mir das Herz. Ich habe mich sehr auf das Finale der Trilogie um Fletcher und Ignatius gefreut. »Die Dämonenakademie – Der Erwählte« und »Die Dämonenakademie – Die Inquisition« waren zwei mitreißende, aufregende Jugendbücher voller Energie, Abenteuer und Spaß. Ich wollte so gerne auch  »Die Dämonenakademie – Die Prophzeiung« loben und davon nur schwärmen. Leider, leider kann ich das aber nicht. Aber alles der Reihe nach.

Lebhaft und Bildreich beschreibt der Autor seine Welt

Taran Matharu hat auch in diesem Band der Dämonenakadmie bewiesen, dass er einen bildhaften und lebendigen Schreibstil hat. Fletcher und Ignatius, sowie die Zwerge Kess und Othello und natürlich Elfe Sylva wieder zum Leben erweckt. Sympathisch und mutig sind die vier Freunde, die allzu bald der einzige Schutz zwischen ihren Völkern und den Orks sind.
Dabei sind dem Autor die vier Charaktere wieder wunderbar gelungen. Sie haben sich entwickelt, sind reifer geworden und haben sich ihre Offenheit und Toleranz bewahrt. Sie haben weiterhin diesen offenen Blick auf die Welt behalten und stehen gegen jedes Unrecht auf ihrem Weg ein. Gleichzeitig lernen sie, dass Krieg kein Spiel ist und es zum Erwachsenwerden dazu gehört, geliebte Meschen, Elfen oder Zwerge zu verlieren.

Die Charaktere sind ein Highlight

So schön das Wiederlesen mit Fletcher und den anderen war, wurden meine Erwartungen an das Finale der Trilogie leider nicht erfüllt. Der Anfang des Buches hat mir gut gefallen, war lebendig und abwechslungsreich. Die Mitte hatte ihre Schwächen. Im Zeitraffer wurden hier Handlungen vorangetrieben, ein ganze Dorf wieder aufgebaut und der Sapnnungsbogen in den Keller geschrieben. Je weiter ich las, desto mehr fragte ich mich, wann den nun der finale Showdown kommt. Die Antwort ist: Im letzten viertel des Buches.  Hier holt Taran Mantharu wieder sehr viel aus der Geschichte heraus, gestaltet lebendige Schlachten und löst Fletchers Situation zum Glück nicht mit einem übertrieben epischen Mann-gegen-Ork-Kampf, sondern mit weniger Klischee und in aller Kürze. Einen überzogenen Kampf zwischen Fletcher und Kahn gab es also nicht. Dafür wurde die Wichtigkeit des Zusammenhalts der Völker hervorgehoben und gelungene Dynamik eines Teams beschrieben.

Gefreut habe ich mich wieder über die Zeichnungen von Dämonen mit einem Überblick über ihre Fähigkeiten und Eigenschaften. Als bekennender Fan von Karten, Stammbäumen und Namensregister in Büchern, hat mich dieser Einblick in die Dämonologie wieder sehr begeistert.

Kurz:  »Die Dämonenakademie – Die Prophezeiung« von Taran Mantharu ist das Finale einer wunderbaren, kurzweiligen und fesselnden Reihe, das leider nicht meinen Erwartungen entsprochen hat. Trotz des durchwachsenen dritten Bandes, kann ich die Reihe um die Dämonenakademie nur empfehlen.
Voller Liebe zum Detail ohne sich in Nichtigkeiten zu verlieren erzählt Taran Mantharu eine spannende Geschichte um Krieg, Freundschaft und Schicksal.

Bewertung

3 von 5

 

Autor

Taran Mantharu

Taran Matharu wurde 1990 in London geboren und hegte schon früh eine Leidenschaft für Geschichten. Aus der Liebe zum Lesen entwickelte sich der Wunsch selbst zu Schreiben.
Er studierte Business Administration und absolvierte ein Praktikum bei Radom House UK.
Nach einer kleinen Aus- und Reisezeit nahm sein Debüt »Die Dämonenakademie – Der Erwählte« im Rahmen des Nanowrimo 2013 gestalt an und wurde Publikumsliebling auf Wattpad.

WebsiteFacebook ⋅ Instagram

 

 


Weitere Meinungen zu »Die Dämonenakademie – DIe Prophzeiung« von Taran Matharu

Steffi’s Bücherwelt (4/5)
Komm mit ins Bücherwunderland (5/5)
Magische Momente (5/5)
Jennys Bücherkiste (5/5)


Werbung

Die Dämonenakademie

Prequel


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Merken

Rezension: »Die Chroniken der Weitseher 01 – Die Gabe der Könige« von Robin Hobb

Die Gabe der Koenige von Robin Hobb

»Die Chroniken der Weitseher 01 – Die Gabe der Könige«
von Robin Hobb

Penhaligon Verlag, August 2017
ISBN-13: 978-3764531836
608 Seiten
Preis: 9,99€ eBook Ι 15€ Broschiert

WerbungBestellen Amazon

 

Inhalt

Fitz ist der Bastard von einem Prinzen und einem Bauernmädchen. Er ist sechs Jahre alt, als ihn sein Großvater vor den Toren der Burg des Königs abgibt. Dieser Tag ändert sein Leben.
Er steht im Dienste des Königs und versucht als Bastard des Thronfolgers seinen Platz am Hof und im Leben zu finden. Erst das Erwachen seiner Gabe zeigt Fitz einen Weg auf, der gepflastert ist mit Intrigen, Verzicht, Selbstaufgabe und Gefahr.  Fitz muss sich immer wieder entscheiden, ob er auf sein Gefühl oder den Befehl des Königs hört.

Fazit

Leser von Robin Hobb kennen dieses Buch vielleicht schon unter dem Titel »Die Legende vom Weitseher 01 – Der Adept des Assassinen« aus dem Bastei-Lübbe Verlag oder »Der Weitseher« aus dem Heyne Verlag. »Die Gabe der Könige« ist eine neue Auflage vom Auftakt der Fantasy Trilogie von Robin Hobb.

Robin Hobb hat einen ganz eigenen Schreibstil. Ausschweifend, detailliert und dennoch angenehm zu lesen füttert die Autorin ihre Leser langsam aber stetig mit Informationen der Geschichte. Sie lässt Fitz seine Geschichte niederschreiben und rekapitulieren, was er erlebt hat. Die Leser lernen den Protagonisten Fitz als alten Mann an seinem Lebensabend kennen, werden aber zügig an den Tag katapultiert, an den sich Fitz als ersten Tag bewusst erinnern kann.
Es ist kalt, es schneit und sein Großvater übergibt den sechsjährigen Fitz an den Hof des Königs bringt und den Jungen zurück lässt.

Weniger ist manchmal mehr

Den Spannungsbogen baut die Autorin stetig auf, unterbricht ihn aber leider immer wieder mit Szenen, die zwar schön zu lesen, aber nicht für die Geschichte unbedingt notwendig sind. Diese Längen haben dann doch trotz angenehmen Schreibstils meinen Lesefluss beeinflusst. Andererseits gab dadurch gute Stellen, um das Buch ohne schlechtes Gefühl mal aus der Hand zu legen. Eigentlich schade, denn die Idee und die Welt von Robin Hobb haben viel Potenzial und wurden mit viel Liebe zum Detail entwickelt. Auch der Aufbau der Handlung und die Erzählweise der Autorin sind Stärken von »Die Gabe der Könige«, die unter den Längen der Handlung leiden.

FITZ, der schwierige Charakter

Die Charaktere von Robin Hobb sind sehr interessant. Sie sind gut ausgearbeitet und besitzen Tiefe, aber gerade Fitz ist ein herausfordernder Charakter. Er ist nicht der typische junge Held der Geschichte, dem übel mitgespielt wird und der sich dennoch prächtig entwickelt. Vielmehr neigt er zu Selbstmitleid und stellt sich manchmal schon sehr naiv und hilflos an. Ich bevorzuge eigentliche starke Protagonisten, wodurch »Die Gabe der Könige« mit Fitz eine Herausforderung für mich war. Ich durch meine Vorliebe nicht ganz warm mit Fitz, kann Robin Hobb aber nicht absprechen Charaktere lebendig werden lassen zu können – man muss nur auch ein Herz für sie haben.

Kurz:  »Die Gabe der Könige« von Robin Hobb ist ein schöner Auftakt mit viel Potential und einigen Schwächen. Die Welt und Handlung versprechen eine aufregende Geschichte mit einem untypischen Protagonisten, die durch zu viele Längen ausgebremst wird. Wer sich an Längen und Details in einer Geschichte nicht stört, mittelalterliche Settings mag und ein Herz für untypische Protagonisten hat, sollte einen Blick auf die Weitseher-Reihe von Robin Hobb werfen.

Bewertung

3 von 5

 

Autorin

© Frank Hanewacker/Sedan Sieben

Robin Hobb wurde 1952 in Kalifornien geboren. Sie hat vier Kinder und lebt heute in Washington. Mit 18 heiratete Robin Hobb ihren Mann und veröffentlichte im selben Jahr ihre erste Kurzgeschichte. Mit „Die Gabe der Könige“ (1995) gelang der Autorin der internationale Durchbruch.

Website · Facebook · Instagram

 


Weitere Meinungen zu »Die Gabe der Könige« von Robin Hobb

 


Werbung

Die Chroniken der Weitseher


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Merken

Rezension: »Behemoth 2333 – Band 06: Die Pforten der Hölle« von Joshua Tree

Joshua Tree Behemoth 2333 Pfoten der Hölle

»Behemoth 2333 – Band 06: Die Pforten der Hölle«
von Joshua Tree

Self Pubslishing, Januar 2018
ASIN: B07934BNWY
167 Seiten
Preis: 2,99€ eBook

WerbungBestellen Amazon

 

Inhalt

Nach dem Sieg über Moreau müssen die Menschen und Locus neue Kräfte schöpfen. Nur wenige Wochen trennen sie von dem Kampf, der das Überleben des freien Willens sichern soll. Und es gibt viel zu tun, Pläne wollen geschmiedet, Schiffe gebaut und Überlebende motiviert werden.
Als die Barriere um Bismarck bricht, zeigt sich, dass auch die Alpha nicht untätig war und der Himmel über Bismarck wird zum Vorhof der Hölle.

Fazit

»Behemoth 2333« geht weiter und neigt sich langsam dem Ende zu. Einige offene Handlungsstränge finden ihren Abschluss, andere fungieren als Cliffhänger und lassen mich den nächsten Band sehnlichst erwarten.

Zum Einstieg des Buches lässt Joshua Tree seine Leser ganz kurz Luft holen. Jeremy und seine Crew sitzen auf der Couch und lassen am Abend vor der finalen Schlacht um Bismarck ihre Reise partiell Revue passieren. Der Autor hat es geschafft diese merkwürdige Atmosphäre aus Angst, Sorgen, Aufregung, Freundschaft und Kampfgeist einzufangen.
Auf den nächsten Seiten ist dieser Band alles andere als ruhig. Mit dem öffnen der Barriere um Bismarck überschlagen sich die Ereignisse und jeder schwebt in Lebensgefahr.

Die Wege von Pascal und Jeremy trennen sich in diesem Band erstmals wieder. Während Jeremy und seine Crew auf der Suche nach verbündeten die Schlacht um Bismark hinter sich lassen und feststellen, dass Pläne sich immer anders entwickeln als erhofft, ist Pascal mitten im Geschehen.
Die ständige Gefahr für Leib und Leben um Pascal herum hat seinen Konflikt, jetzt ein normaler Mensch ohne technische Spezifikationen und sein Gefühlschaos hervor gehoben. Joshua Tree hat Pascal in den letzten Bänden bis hierher eine Tiefe gegeben, die mich immer wieder überrascht. Von allen Charakteren hat Pascal sich am meisten entwickelt.

Joshua Tree hat es in diesem Band wieder geschafft, mich zu fesseln und sowohl bei seinen Charakteren als auch der Geschichte unvorhersehbar zu bleiben. Ich bin gespannt, was sich der Autor für das Finale ausdenkt.
Wie gewohnt überzeugt Joshua Tree mich wieder mit seinem bildhaften und sehr lebendigen Schreibstil, gekonnt lässt er die Spannungskurve von Anfang bis Ende ansteigen und nimmt seine Leser mit in einen nervenaufreibenden, mitreißenden Abschnitt von »Behemoth 2333«.

Kurz:  »Behemoth 2333 – Die Pforten der Hölle« ist eine grandiose Fortsetzung einer komplexe Science-Fiction Serie. »Behemoth 2333« eine Empfehlung für Leser ist, die keine Angst vor anspruchsvollen Handlungssträngen, sarkastischen Charakteren, Witz und Kreaturen aus der Tiefe des Alls haben.

Bewertung

5 von 5

 

Autor

Joshua TreeJoshua Tree ist das Pseudonym von Kommunikationstrainer, Journalist, Abenteurer und Autor Benjamin Krämer, geboren 1986. Zusammen mit seinem Bruder entwickelte der Autor das „EPIC Coaching“ für Führungskräfte und schreibt Ratgeber wie „Über das Selbst hinaus“.
2017 veröffentlichte der Autor als Joshua Tree den Auftakt der Pilgrim-Saga  – von irgendwo auf der Welt. Seit Mai 2016 befindet sich Joshua Tree nämlich immer mal wieder mit dem Motorrad auf Weltreise.

Website · Facebook

 


Weitere Meinungen zu »Behemoth 2333 – Die Pforten der Hölle« von Joshua Tree

Reading Elves (4,5/5)
The Librarian and her books (4/5)


Werbung

Behemoth 2333


(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an Joshua Tree für das Rezensionsexemplar

Merken

Rezension: »Die Grimm-Chroniken 01 – Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd + Gewinnspiel

Die Apfelprinzessin Maya Shepherd Hörbuch Grimm CHröniken»Die Grimm-Chroniken 01 – Die Apfelprinzessin«
von Maya Shepherd

Miss Motte Audio, Februar 2018
ASIN: B078YR9CXR
158 Minuten
Preis: 0,99€ eBook / 8,95€ Taschenbuch /
3,68€ Hörbuch

WerbungBestellen Amazon

 

„Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.“
(aus: »Die Grimm-Chroniken 01 – Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd)

Inhalt

Stell Dir vor, Jakob und Wilhelm Grimm haben mit ihren Märchen Lügen in die Welt gesetzt. Stell Dir vor, die böse Stiefmutter von Schneewittchen war weder böse noch ihre Stiefmutter. Und nimm einmal an, Schneewittchen liegt nicht als unschuldiges Opfer eines vergifteten Apfels seit Jahrhunderten in ihrem gläsernen Sarg, sondern weil sie der Welt den Untergang bringt.
All das ist wahr und in sieben Tagen öffnet sich Schneewittchens Sarg.

Will Zimmer lebt in Berlin und wird bald 18, als ihn ein wundersamer Brief erreicht – die Einladung den Zug nach Königswinter zu besteigen, die Wahrheit hinter den Märchen zu entdecken und die Welt vor dem Bösen zu beschützen.

Fazit

Der Auftakt der Grimm-Chroniken ist magisch. Maya Shepherd spielt mit den Märchen der Gebrüder Grimm und präsentiert ihren Lesern eine Welt, die so schrecklich wie schön ist.
Mit ihrem bildhaften Schreibstil hat mir Maya Shepherd das Abenteuer von Will und die Geschichte von Königin Mary vor mein inneres Auge gezaubert. Marlene Rauch hat diesen Effekt durch ihre angenehme Art zu lesen, das Gefühl, Betonung und Pausen richtig zu setzen und ihre lebhafte Stimme verstärkt.

Die Handlung von »Die Grimm-Chroniken 01 – Die Apfelprinzessin« hat Maya Shepherd geschickt gestaltet. Wechselnd erfahren die Leser mehr über das Leben und der Geschichte von Königin Mary, die Jahrhunderte später nur noch als die böse Stiefmutter Schneewittchens bekannt ist, und Abenteuer von Will. Kleine Cliffhänger am Ende der Kapitel regen zum weiter hören an und halten die Spannung hoch.

Wie immer sind die Charaktere von Maya Shepherd wundervoll. Lebendig und sympathisch kommen Will und seine Freunde Maggy und Jo daher. Auch wenn Will anfangs Züge zeigt, die ihn fast unsympathisch wirken lassen. Allerdings wirkt er dadurch nur umso realistischer, er hat eine ambivalente Einstellung zu seinem Vater, die geprägt ist von den Gefühlen eines verletzen Kindes, Pflichten aber auch Zuneigung.

Kurz: »Die Grimm-Chroniken 01 – Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd ist ein märchenhafter Auftakt voller Magie, der seine Leser verzaubert. Mit viel Liebe entführt die Autorin ihre Leser eine andere Welt der Märchen und erzählt ihre ganz eigene Geschichte von Schneewittchens böser Stiefmutter.

Bewertung

5 von 5

Autorin

Maya Shepherd wurde 1988 in Stuttgart geboren, lebt aber mittlerweile mit Mann und Tochter im Rheinland.
2012 erschien mit »Schneerose« das Debüt der Autorin im Self-Publishing. Seit 2014 lebt Maya Shepherd ihren Traum, erschafft Hauptberuflich in fremden Welten und Charaktere. Dabei bedient sie verschiedene Genres und veröffentlicht sowohl bei Verlagen wie weiterhin im Self-Publishing. Ausgewählte Bücher von Mays Shepherd wurden ins Englische und Spanische übersetzt.

Website · Facebook


Weitere Meinungen zu »Die Apfelprinzessin« von Maya Shepherd

Bücherfarben (5/5)
Meine wundersame Welt der Bücher (4,5/5)
Biancas Bücherhimmel (3/5)


Werbung

Bücher von Maya Shepherd


 

Gewinnspiel

🍎Gewinn: 1 x signiertes Taschenbuch der Apfelprinzessin + Goodiepaket (Poster, Lesezeichen und Postkarte)

🍎So geht’s: Beantworte bis einschließlich 11.02.2018 die Tagesfrage als Kommentar und sammele so jeden Tag ein Los.

🍎Tagesfrage: Was ist dein liebstes Märchen der Gebrüder Grimm?

🍎Teilnahmebedingungen:
– Du bist über 18 Jahre alt oder besitzt eine Einverständniserklärung Deiner Eltern.
– Du hast einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
– Du bist damit einverstanden, dass Dein Name im Gewinnfall öffentlich bekannt geben wird,
– Keine Haftung für auf dem Versandweg Verlorenes
– Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
– Der Gewinner werden schnellstmöglich bekannt gegeben.
Teilnahmeschluss ist der 11.02.2018 23.59 Uhr

🍎 10 Blogs – 10 Meinungen – Teilnehmende Blogs:

02.02. – hier (erst auf Facebook, nachträglich auf dem Blog)
03.02. –  Bücherfarben
04.02. – Bücher aus dem Feenbrunnen
06.02. – The Librarian and her Books
07.02. – Steffis Buch- und Reziseite
08.02. – Bitterblues Bücherwelt
09.02. – Fantasy Books
10.02. – Crazy Little Booklovers
11.02. –  Weltbuntmalend Bücher

(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an Joshua Tree für das Rezensionsexemplar

Merken

Buchexpedition „MondKindSaga – Chandra“ von Calin Noell

Mondkind Saga Blogtour Calin NoellHerzlich Willkommen zum Abschluss der Blogtour
»Mondkindsaga – Chandra« Von Calin Noell

Gestern ging es bei Sunny’s Bücherschloss um die Mondzyklen und Zeitrechung in »Mondkindsaga – Chandra« Von Calin Noell. Heute geht es um die Halbstarken und Welpen in einem Rudel.

Welpen

Tiger Junges
Die Kleinen sind das Herzstück des Rudels. Seit einigen Mondzyklen geht die Geburtenrate zurück und Nachwuchs wird rar. Umso mehr rückt das Rudel um die Kleinen zusammen.
Wohlbehütet wachsen sie in der Gemeinschaft auf, haben viele Flausen im Kopf und kennen trotzdem ihre Grenzen. In einem Hort verbringen sie die Zeit, in der ihre Eltern ihren Verpflichtungen im Rudel nachkommen. Hier lernen sie kindgerecht das miteinander und die Geschichte des Rudels.

Halbstarke

Mit dem Alter kommen Pflichten. Wie Menschenkinder besuchen auch die Kinder des Rudels die Schule und lernen alles, was sie über Heilkräuter, Geschichte, Physik u.a. wissen müssen. Mit zunehmenden Alter rückt aber nicht nur die Abschlussprüfung näher – ja, auch junge Wandler müssen eine schulische Abschlussprüfung ablegen – sondern auch das Finden des Platzes im Rudels. Rangeleien und Reibereien sind nicht die Tagesordnung, aber durchaus gängig. Wie bei jungen Menschen müssen die Halbstarken herausfinden, wer sie sind und wohin sie wollen.
Hilfe gibt es dabei vom Rudel.
In dem Alter verlassen die Halbstarken dann auch häufig die Familienquartiere und bekommen eigene Unterkünfte in dem Bereich für ungebundene Halbstarke, sofern sie als verantwortungsbewusst genug gelten.

Nach der Abschlussprüfung müssen sich die jungen Wandler entscheiden, in welchem der fünf Aufgabenbereiche des Rudels sie sich bewerben wollen – bei männlichen Wandler ist vor allem die Wächterausbildung heißt begehrt. Dabei werden sie an einem Parcours trainiert und an einer Waffe ausgebildet. Diesem Weg will übrigens Chandra, Protagonistin in »Mondkindsaga – Chandra« beschreiten.

Tiger

Gewinnspiel

Gewinn Mondkingsaga

Preise: 1. Preis ist ein signiertes Print /  2. Preis sind 3 x 1 eBook

Was müsst ihr dafür tun?
Beantwortet auf jedem Blog die dort gestellte Frage. Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt damit höhere Chancen.

Gewinnspielfrage:
WächterIn oder HeilerIn – Welche Ausbildung würde dir besser liegen?

Teilnahmebedingungen
✩ Ihr solltet über 18 Jahre alt sein oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
✩ Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland.
✩ Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
✩ Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
✩ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
✩ Das Gewinnspiel endet am 27.01., 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 28.01. auf Bella´s Blog.

Stationen der Buchexpedition

27.01. – Halbstarke und Welpen- hier
28.01. – Gewinnspielauslosung auf Bella´s Blog

Der Blog zieht um…

…und für euch ändert sich nichts. Hoffe ich 😀

Die Inhalte sind bereits fast komplett beim neuen Hosting anbieter, jetzt zieht die Domain um. Idealerweise merkt ihr das gar nicht.
Da ich aber noch nie eine Domain umgezogen habe, ist Bücherleser evtl. für kurze Zeit nicht wie gewohnt über www.buecherleser.com abrufbar.

Solltet ihr Bücherleser via Mail folgen, ist das Abonnoment nach dem Umzug leider nicht mehr gültig. Ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden, diese Abonnenten mitzunehmen 🙁

Nach dem Umzug ist aber wieder geplant euch die Möglichkeit zu bieten via Mail über neue Beiträge informiert zu werden.

Drückt mir die Daumen, dass alles klappt <3

Liebe Grüße
Jasmin

 

p.s.  Wer Erfahrung mit einem Umzug von wordpress.com zu einem anderen Anbieter hat, kann sich gerne melden. Ich bin für jede Hilfe dankbar 🙂

BLOGTOUR "Pheromon – Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

Herzlich Willkommen zum ABschluss der Blogtour
„Pheromon – Sie riechen dich“ von Rainer Wekwerth & Thariot

Gestern ging es bei  Reading Books um dem Kampf für eine gemeinsame Zukunft (den Ganzen Tourplan gibt es hier). Heute gibt es ein Interview mit den Autoren Rainer Wekwerth und Thariot.

♦    ♦    ♦    ♦
Rainer Wekwerth

Rainer Wekwerth

© Chrisitan Witt

Rainer Wekwerth wurde 1959 in Esslingen geboren. Bereits mit sieben Jahren begann er mit dem Schreiben, mit 36 veröffetnlichte er sein erstes Buch – “Emilys wundersame Reise ins Land der Träume” gilt heute bei Liebhabern als Sammlerstück. Unter offenen Pseudonymen veröffentlichte Rainer Wekwerth zahlreiche Bücher verschiedener Genres wie Kinderbücher, Kurzgeschichten, Jugendbücher und Fantasy.
Rainer Wekwerth ist Träger verschiedener Preise, darunter die Jugendbuchpreise Segeberger Feder, Goldene Leslie und Ulmer Unke.

Website    Facebook

 

♦    ♦    ♦    ♦
Thariot

Thariot

© Thariot

Thariot wohnt im Bergischen Land und hat eine Schwäche
für spannende Geschichten. Seit seinem 15. Lebensjahr
schreibt der Autor, erst Kurzgeschichten, dann Bücher mit
ganzen Welten. 2009 begann Thariot sein erstes Buch zu
schreiben und die Welt von »Ninis« zu schaffen.
Seither hat der Autor einige Bücher diverser Genres veröffent- licht, darunter Thriller, Science Fiction und Fantasy.
Der Vater von zwei Kindern war im früheren Leben IT-Manager,  hat eine Schwäche für MMORPGs und spielt hier gerne die Schurkin.

Website    Facebook

Ein Kurzportrait

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?

„Rainer

Gebundenes Buch

 

„Thariot“

Film / Kino … mein Ausgleich zum Schreiben.

 

…Hund oder Katze?

„Rainer

Hund

 

„Thariot“

Hund … er heißt Krümel und ist ein Zwergdackel. Ich würde gerne Bilder zeigen, aber dann klaut der Kleine mir die Show.

 

…Tee oder Kaffee?

„Rainer

Tee

 

„Thariot“

Kakao … nur im Winter

 

…roter oder grüner Wackelpudding?

„Rainer

Gar keiner

 

„Thariot“

Karamellpudding … ich bin eigentlich kein Querkopf  🙂

 

Das Schreiben begann für mich….

„Rainer

… im Alter von 7 Jahren.

 

„Thariot“

2009 … warum weiß ich selbst nicht mehr. Mir gefiel der Gedanke ein Buch zu schreiben und ich tippte munter los. Ein Erfolg war es nicht, aber ich fand es klasse.

 

Ein Buch muss….

„Rainer

… mich spannend unterhalten

 

„Thariot“

bewegen. Im Kopf, im Herz und im Bauch.

 

Ein Kindheitstraum von mir war….

„Rainer

… Schriftsteller zu werden

 

„Thariot“

unendlich viele Legosteine zu besitzen. Damals kannte ich Minecraft(*) noch nicht.

 

Völlig unterschätzt wird….

„Rainer

… das Ausmaß wie Handys unsere Gesellschaft und unser Miteinander verändern.

 

„Thariot“

Die Macht selbstgebackener Weihnachtsplätzchen

 

Wenn ich Musik höre, dann….

„Rainer

Tanze ich

 

„Thariot“

schreibe ich besser.

 

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…

„Rainer

…ich muss ständig Geschichten erfinden

 

„Thariot“

Nur eine? Es sind ziemlich viele … meine Frau kennt sie alle.

Das Interview

Jasmin von BücherleserWas macht Dich glücklich?
Worüber kannst Du Dich ärgern?

„Rainer

Sonnenschein, Bäume und das Meer.
Ich ärgere mich über Spießer.

 

„Thariot“

Harmonie. Das glaubt mir bei meinen Büchern niemand.
Durch das Schreiben weniger als früher … eine selektive Wahrnehmung ist politisch nicht immer korrekt, beruhigt aber ungemein.

 

Jasmin von BücherleserWas ist Deine liebste Beschäftigung – neben dem Schreiben?

„Rainer

Eindeutig kochen.

 

„Thariot“

Familie, Freunde, mein Hund, die Sonne auf Malta, Motorrad fahren und Minecraft spielen. In der Reihenfolge.

 

Jasmin von BücherleserWer ist Dein/e Held/in des Alltags?

„Rainer

Meine Mutter. Sie hat mich und meinem jüngeren Bruder nach dem Tod unseres Vaters in einer schwierigen Umgebung ganz allein großgezogen.

 

„Thariot“

Meine Frau … die muss mich schon seit Jahren ertragen

 

Jasmin von BücherleserWas ist Deine Lebensphilosophie?

„Rainer

Lebe im Hier und Jetzt!

 

„Thariot“

Carpe Diem

 

Jasmin von BücherleserWie lautet der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast?

„Rainer

Genieße das Leben, alles geht so schnell vorbei.

 

„Thariot“

Wenn du etwas erledigt haben möchtest, tue es selbst und warte nicht damit.

 

Jasmin von BücherleserGibt es ein Buch, dass Dir so gut gefallen hat, dass Du es empfehlen kannst?

„Rainer

John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter

 

„Thariot“

Pheromon …

 

Jasmin von BücherleserDie »Pheromon« in einem Satz? (oder auch in zwei)

„Rainer

Pheromon ist ein in jeder Hinsicht ungewöhnliches Buchprojekt.

 

„Thariot“

In Pheromon kämpfen die Helden selbstlos gegen übermächtige Gegner und wachsen über sich hinaus. Wir sollten es ihnen gleichtun. Jeden Tag wieder. In der Realität gibt es keine Aliens, aber ich bin davon überzeugt, dass unsere Zukunft durch mehr wir und weniger ich besser aussehen wird.

Jasmin von BücherleserRainer, in einem Interview auf der Frankfurter Buchmesse 2017 hast Du gesagt, Du bist auf Thariot als Mit-Autor aufmerksam geworden, weil Du ein Buch von ihm gelesen hast. Welches Buch war das und was hat Dich überzeugt, dass er der Richtige für die Arbeit an „Pheromon“ ist?

„Rainer

Es war die Genesis-Trilogie. Thariot und ich haben eine sehr ähnliche Auffassung über das Schreiben und was gute Bücher ausmacht.

 

Jasmin von BücherleserThariot, in einem Interview auf der Frankfurter Buchmesse 2017 hast Du gesagt, dass Dich das anfängliche Manuskript zu „Pheromon“ nicht zur Zusammenarbeit überzeugt hat, sondern Rainer Wekwerth. Womit konnte er Dich von einer Zusammenarbeit überzeugen, wenn doch die ursprüngliche Basis, das Skript, nicht überzeugend war?

„Thariot“

Vom Basiskonzept ist kaum etwas übrig geblieben. Es ist Rainers Fähigkeit sich auf eine neue, eine bessere Geschichte einzulassen. Geschichten wie Pheromon entstehen nicht auf Knopfdruck, wir haben dazu viele, gute                                                    Gespräche geführt. Das hat den Unterschied ausgemacht. Wir konnten uns                                             gegenseitig zu richtig coolen Ideen motivieren.

Jasmin von Bücherleser

In dem Interview von der Frankfurter Buchmesse habt ihr offenbart, dass jeder von euch eine Zeitschiene schreibt. Rainer Wekwerth schreibt die Handlung um Jake im Jahr 2018, Thariot die Handlung um Travis im Jahr 2118. Wie habt ihr große Stilbrüche im Schreibstil verhindert?

„Rainer

Die gab es nicht. Nicht einen einzigen.

 

„Thariot“

Die Idee, die Figuren und die Geschichte hat den Stil geführt, weniger das Ego der Autoren. Darum haben wir nie über den Stil unterhalten müssen. Rainer und ich sind jeweils zu Jake, Travis und Lee geworden und haben ihrem Charakter                                            eine Stimme gegeben.

Jasmin von BücherleserGibt es einen Charakter, der in der Entstehung zwischen euch besonders kontrovers diskutiert wurde oder wart ihr euch sich eher schnell einig, was Eigenschaften, Entwicklung und Aussehen eurer Charaktere angeht?

„Rainer

Wir waren uns zumeist über die Figuren einig, nur über Lee Hastings haben wir länger diskutiert.

 

„Thariot“

Wir haben nur die Schnittmengen der Erzählstränge besprochen und die Details dem jeweils erzählenden Autor überlassen. Das hat sehr gut funktioniert. An der Stelle möchte ich auch die tolle Arbeit unserer Lektorin Ute erwähnen, die uns,                                            ohne in die Geschichte hineinzupfuschen, an einigen Stellen geholfen hat,                                                        Textstellen zu schärfen / zu verbessern.

Jasmin von BücherleserDie Zukunft in »Pheromon« trennen nur knapp 100 Jahre zu unserer Zeit – glaubt ihr, dass wir 2118 auf Gleitern durch die Städte fliegen, statt mit Autos die Straßen zu verstopfen und bildgebende Folien die innere Untersuchung erleichtern? Oder können wir in 100 Jahren noch mehr?

„Rainer

Wir werden noch viel mehr können. Da bin ich mir sicher.

 

„Thariot“

Wenn jemand aus der Zukunft uns ein Buch in die Vergangenheit schicken würde, würden wir es kaum verstehen. Stell Dir vor, 1918 die Bücher der Spiegelbeststellerliste von 2018 zu lesen. Es hat sich zu viel verändert: Sprache,                                          soziale Strukturen, Werte und das gesamte Leben im Alltag. Ich denke, 2118                                                 werden die Veränderungen noch ausgeprägter sein.

Jasmin von Bücherleser»Pheromon« ist eine Trilogie, Band 2 erscheint im Herbst 2018, Band 3 im Frühjahr 2019 – was erwartet uns – bitte keine Spoiler 😀 –  in der Fortsetzung der Geschichte?

„Rainer

Was euch erwartet? Nun, Thariot  und ich haben in Band 2 voll aufgedreht. Unsere Lektorin meint, das Buch wäre der Hammer! Aber das ist nichts gegen das, was wir in Band 3 vorhaben. Das wird episch.

„Thariot“

Was ist zu erwarten? Jake wird gegen seine Gegner kämpfen. Ein ungleicher Kampf, da der Leser bereits weiß wie übel die Situation 2118 aussieht.

                                      Was wird überraschen? Alles andere. Es gibt neue Figuren, neue Entwicklungen                                         und ein Finale, das es in sich haben wird. Die Zeit ist der Schlüssel.

 

Jasmin von BücherleserVielen Dank für die spannenden Antworten Rainer und Thariot!

 

Das war auch schon unsere Blogtour zu »Pheromon – Sie riechen dich«. Hast Du einen Beitrag verpasst? Eine Übersicht über alle Beiträge findest Du hier: Tourplan
Das Gewinnspiel läuft übrigens bis zum 21.01.18, also schnell noch alle Beiträge ansehen und Lose sammeln! 🙂

♦    ♦    ♦    ♦
Das Buch zur Tour

Pheromon sie können dich riechen

Klappentext:

Stell dir vor, du bist siebzehn Jahre alt. Du stehst vor dem Spiegel und entdeckst in deinen Augen einen goldenen Schimmer, der vorher nicht da war. Aber das ist nicht alles. Plötzlich kannst du die Gefühle der Menschen riechen, brauchst keine Brille mehr und löst die schwierigsten Matheaufgaben im Kopf.
Irgendwie cool.
Irgendwie verstörend.
Noch während du dich fragst, was mit dir los ist, beginnt ein Abenteuer ungeahnten Ausmaßes. Ein Kampf um das Schicksal der ganzen Welt – und du bist mittendrin.

„Eine spannende Geschichte, wie man sie noch nie gelesen hat. Großartig!“ Andreas Eschbach

Preis: 12,99 eBook / 17,00€ Broschiert
Seiten: 416
ISBN-13:978-3-522-50553-6


Werbung

Zum Verlag


♦    ♦    ♦    ♦
Gewinnspiel

Preise:
Platz 1 -5: Zwei Pheromon Pakete (Buch + Duftkerzenset) – Eines für dich und eines für deine/n besten Freund/in!

So geht’s: 
Beantworte die Tagesfrage und sammele jeden Tag ein Los

Tagesfrage
Welche Frage würdest Du Rainer Wekwerth und/oder Thariot gerne stellen?

Teilnahme bis einschließlich 21.01.2017 möglich.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

*Anmerkung der Bloggerin: Für diejenigen, die es nicht kennen: Minecraft ist ein Sandboxgame bei dem die Spieler mit oder ohne Mods im Kreativ- oder Überlebensmodus eine Welt errichten können. (Ich ziehe übrigens den Überlebensmodus vor – auch wenn die Creeper ganz schöne Löcher in meine Welt sprengen! 😀 )

Rezension: »Pheromon 01 – Sie riechen dich« von Rainer Wekwerth & Thariot

Pheromon sie können dich riechen»Pheromon – Sie riechen dich«
von Rainer Wekwerth & Thariot

Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH,
Januar 2018
ISBN-13: 978-3-5225-0553-6
416 Seiten
Preis: 12,99€ eBook / 17,00€ Taschenbuch

Werbung
Bestellen Amazon

Inhalt

2018
Gestern hat Jake das wichtigste Football-Spiel in dieser Saison vergeigt.  Mit seinen schlechten Augen hat er den Pass nicht gefangen, und damit kommen kommt seine Highschool Mannschaft nicht in die Finals.
Heute ist alles anders, plötzlich kann Jake nicht nur sehen wie ein Adler, sondern auch Gefühle riechen. Mit seiner neuen Fähigkeit bleib ihm nicht verborgen, dass sich immer mehr Schulkameraden verändern und alles scheint mit dem neuen Jugendzentrum des „Human Future Projects“ und der schönen Serena, die viel zu süß riecht, zusammen zu hängen.

Die Zukunft liegt in den Händen unserer Kinder.
aus: »Pheromon – sie riechen dich« von Rainer Wekwerth & Thariot

2118
Gleiter treiben durch die Städte, digitale Polizeimarken schützen vor Amtsmissbrauch und die meisten tödlichen Krankheiten wurden ausgerottet.
In dieser Welt lebt Travis, trockener Alkoholiker und pensionierter Medizintechniker. Er arbeitet ehrenamtlich als Arzt in einem New Yorker Zentrum für Obdachlose. Bei einem Überfall wird Travis auf ein schwangeres Mädchen aufmerksam, dem er unbedingt helfen möchte. Bei seiner Suche nach ihr drängt sich Travis etwas auf, das er bisher verdrängt hat: die Omnipräsenz des „Human Future Projects“.

Fazit

Auffälliger Buchschnitt, ein spannender Klappentext und Cover, das bei mir irgendwo zwischen cool und hässlich liegt, aber auf jeden Fall Aufmerksamkeit erregt – das ist »Pheromon – Sie riechen dich« von Rainer Wekwerth und Thariot.  Definitiv ein Hingucker, aber auch inhaltlich nicht weniger aufsehenerregend.

»Pheromon – Sie riechen dich« überzeugt mit eingängigen Charakteren, viel Spannung und grandiosen Plottwists. Rainer Wekwerth und Thariot haben hier einen heißen Kandidaten für das Lesehighlight 2018 geschaffen. Was auf das erste Lesen wir ein spannender Jugendroman daherkommt, hat mich auch Tage später noch nicht wieder losgelassen. Immer wieder musste ich über Kern- aber auch Randthemen von »Pheromon – Sie riechen dich« nachdenken. Mögliche Mutationen und damit einhergehende Fähigkeiten bei Menschen sind einfach ein interessantes Thema und lassen viel Platz für Gedanken.
Und ja, dazu muss ich stehen, meine kleine innere Hobby-Verschwörungstheoretikerin, hat mich immer wieder gefragt, wann es bei uns soweit sein wird, dass sich Organisationen Mutationen bei Menschen zunutze machen. Und ob wohltätige Organisationen wirklich so wohltätig sind, wie sie versuchen zu scheinen.

Aber nicht nur mit ihrer Thematik haben die Autoren mich überzeugt. Auch ihr handwerkliches Können war eine Freude beim Lesen.  Abwechselnd erzählen sie die unterschiedlichen Zeitstränge. Rätsel ergeben und lösen sich somit nur nach und nach, der Spannungslevel wird konstant hoch gehalten und ich wollte immer wissen wie es weiter geht. Die häufigen Plottwists machen die Geschichte unvorhersehbar, aber nicht chaotisch. Vielmehr regen sie den Leser an, immer neue Vermutung um den Fortgang der Geschichte zu stellen, nur um einige Seiten später doch eine andere Entwicklung zu vermuten.
Wirklich gut ist die späte Enthüllung des Gegners, ich lag mit meiner Vermutung bis dahin wirklich weit daneben.

Neben Thematik und Spannungslevel haben Rainer Wekwerth und Thariot mit ihrem Schreibstil und ihren Charakteren überzeugt. Obwohl die Zeitstränge getrennt -2018: Rainer Wekwerth, 2118: Thariot – geschrieben wurden, liest sich das Buch flüssig. Einfach aber elegant erwecken die Autoren ihre Geschichte zum Leben und füllen sie mit authentischen, lebendigen Charakteren.
Allen voran Jack und Travis, die beiden Protagonisten ihrer Zeitlinie.
Jack ist jung, sympathisch und ein Charakter mit offenem Blick. Für ihn beginnt das Abenteuer Leben gerade erst und er freut sich darauf. Für seine Freunde ist er immer da, aber er wendet sich auch nicht von Menschen ab, die er gar nicht kennt. Er ist nicht dieser perfekte Protagonist, dem die Mädchen hinterher laufen und dem alles gelingt, sondern vielmehr der Junge von nebenan, der gerne beim Tragen hilft, wenn die Waschmaschine der neuen Nachbarn in den 5. Stock muss.
Travis ist anders. Er ist 68, hat bereits einige falsche und eine sehr Schreckliche Entscheidung in seinem Leben getroffen, die ihn noch immer verfolgen und quälen. Um Sühne zu leisten arbeitet Travis ehrenamtlich in einem Center für Mittellose, diejenigen Menschen, die der Fortschritt und der Wohlstand seiner Zeit abgehängt haben. In seiner selbst auferlegten Läuterung hat sich Travis für die Außenwelt verschlossen. Erst die Begegnung mit einer schwangeren Teenagerin öffnet Travis Blick für seine Umwelt wieder.
Tavis und Jake sind zwei authentische Charaktere, die beim Lesen viel Spaß machen, von den Autoren detailliert ausgearbeitet sind und sich mit ihrer Geschichte entwickeln.

Kurz: »Pheromon – Sie riechen dich« von Rainer Wekwerth und Thariot ist ein Jugendbuch für jede Altersgruppe, das zum Nachdenken anregt. In einem spannenden Genre Mix aus Science Fiction, Urban Fantasy und Thriller mit einer fesselnden Grundidee thematisieren die Autoren authentisch ein schockierendes Szenario der Zukunft. Dabei sind sie so überzeugend, dass einen das -ungute- Gefühl beschleicht, beim Lesen einen Blick in die mögliche Zukunft geworfen zu haben. Es ist immer wieder faszinierend, was Menschen mit Worten bewirken können.

Ich bin gespannt, wie es im Herbst 2018 und Frühjahr 2019 mit der Geschichte weitergeht.

Bewertung

5 Bücher

5 von 5

 

AUTORen

Rainer Wekwerth Thariot

Facebook             Facebook


Weitere Meinungen zu »Pheromon – sie riechen dich« von Rainer Wekwerth & Thariot

Apathys Büchercouch (4/5)
Nessis Bücherregal (5/5)
World of Books and Dreams
Elafische Kreativecke


Werbung

Bücher von Rainer Wekwerth

Bücher von Thariot


(*Anmerkung: Werbung – Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Merken

Blogtour "Acht Sinne – Band 1 der Gefühle" von Rose Snow

Herzlich Willkommen zu Tag 3 der Blogtour
„Acht Sinne – Band 1 der GEfühle“ von Rose Snow

Gestern ging es bei Booknerds um die Frage: „Welches Gefühl ist Deines?“ um die Übersicht der verschiedene Gefühle der „Acht Sinne“-Saga. Heute gibt es News & Facts von Rose Snow (Den Ganzen Tourplan gibt es hier).
Schon 2015 durfte ich die den Anfang der zehnteiligen „Acht Sinne“-Saga und das Autorinnenduo Rose Snow kennenlernen. Auch damals habe ich Ulli und Carmen, die hinter den Pseudonymen Rose Snow und Anna Pfeffer stehen, meine Fragen stellen dürfen. Über zwei Jahre später stehen mir die Autorinnen wieder Rede und Antwort.

♦    ♦    ♦    ♦
Rose Snow -Anna Pfeffer

Rose Snow 2017

Rose Snow / Anna Pfeffer – das sind Ulli und Carmen, zwei Schulfreundinnen, die trotz der Distanz Hamburg – Wien ihren Traum vom gemeinsamen Schreiben verwirklichen. Was als Zeitvertreib im Chemieunterricht anfang, wurde 2014 ernst. Im Juli 2014 erschien ihr Debüt „Was sich liebt, das rächt sich“ und seit dem gibt es kein halten mehr für die Autorinnen. Einige Reihen und Einzelbände sind seither erschienen und verzücken die Leser, darunter auch die zehnteilige Acht Sinne Fantasy-Saga.

Website    Facebook

Ein Kurzportrait

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?
Beides! Wir lieben unseren Kindle im Urlaub oder unterwegs heiß und innig, aber das Gefühl, ein echtes Buch in der Hand zu halten, kann er nicht ersetzen …

…Hund oder Katze?
Carmen hat einen Hund und drei Katzen zuhause, Ulli ist eher ein Katzenmensch.

…Tee oder Kaffee?
Ulli liebt grünen Tee und Carmen trinkt Kaffee nur manchmal, um sich wachzuhalten 😉

…roter oder grüner Wackelpudding?
Äh … weder noch. Wackelpudding stand noch nie auf unserer Einkaufsliste.

Das Schreiben begann für uns….
bereits in der Schule. Schon damals haben wir an Geschichten gebastelt und so die langweiligen Chemiestunden rumgebracht 😉

Ein Buch muss….
uns abholen, es muss uns berühren und im besten Fall klingt es noch lange in uns nach.

Ein Kindheitstraum von uns war….
als Autoren zu arbeiten.

Völlig unterschätzt wird….
der Glaube an sich selbst.

Wenn wir Musik hören, dann….
treibt uns das manchmal Tränen in die Augen. Oder wir singen lautstark im Auto mit und erschrecken damit ahnungslose Passanten 😉

Wir haben eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
machen wir uns beide gerne über das Alter unserer Männer lustig, aber sie lachen noch immer mit 🙂

Das Interview

Jasmin von BücherleserWas macht euch glücklich? Worüber könnt ihr euch ärgern?

Rose Snow

Glücklich machen uns ganz viele Dinge: unsere fröhlichen Kinder, ein aufgeräumter Kleiderschrank, entzückende E-Mails von unseren Lesern, wenn unsere Männer die Geschirrspülmaschine einräumen, ein Morgenspaziergang im Wald, Katzenvideos, zusammen eine tolle Geschichte plotten, Yoga, der Geruch von Tannennadeln, eine Decke stricken, vor dem Kaminfeuer sitzen, Netflix gucken, und und und …

Was uns beiden sehr nahegeht und uns zuweilen auch ärgert, ist, wenn jemand ungerecht behandelt wird. Aber da man sich ja im wahrsten Sinne des Wortes selbst ärgert, wenn man sich ärgert, versuchen wir, uns seltener zu ärgern, ohne dabei etwas von unserer Zivilcourage einzubüßen.

Jasmin von BücherleserWie sieht jeweils eure Wohlfühl-Oase aus?

Rose Snow

Unsere jeweilige Wohlfühl-Oase ist unser Zuhause. Klar ist es da mal mehr und mal weniger aufgeräumt – aber immer gemütlich und natürlich voll mit Büchern 🙂 Wohlfühloasen ohne Bücher können auch schön sein, aber mit Buch sind sie schöner!

Jasmin von BücherleserWas ist eure liebste Beschäftigung – neben dem Schreiben?

Rose Snow

Zählt auch: einfach mal nichts tun? Das klingt auf den ersten Blick vielleicht total langweilig, aber sich einfach nur so durch den Tag treiben zu lassen, kann ganz wunderbar sein! Leider erleben wir es viel zu selten und dann immer viel zu kurz. 😉 Ulli liebt es außerdem zu kochen und Carmen strickt schon seit Jahren an mehreren Projekten, die nie fertig werden, ihr aber trotzdem viel Freude bereiten!

Jasmin von BücherleserWer ist euer/eure Held/in des Alltags?

Rose Snow

Das sind unsere Männer. Wir haben ihnen deshalb sogar ein Buch gewidmet! Allerdings müssen sie sich noch ein wenig gedulden, bis sie die Widmung lesen können, denn der Roman erscheint erst im Herbst 2018.

Jasmin von BücherleserWas ist eure Lebensphilosophie?

Rose Snow

Tu was du liebst & liebe was du tust

Jasmin von BücherleserWie lautet der beste Ratschlag, den ihr je bekommen habt?

Rose Snow

Uns ist einmal dieser Satz untergekommen: Sei du selbst, denn alle anderen gibt es schon.
Das finden wir sehr schön. Seit wir beschlossen haben, miteinander zu schreiben, versuchen wir deshalb konsequent, unseren eigenen Weg zu gehen und haben damit ganz wundervolle Erfahrungen gemacht.

Jasmin von BücherleserGibt es ein Buch, dass euch beiden so gut gefallen hat, dass ihr es beide empfehlen könnt?

Rose Snow

Ja, das war Fallers große Liebe von Thommie Bayer. Ulli hat es Carmen schon vor Jahren empfohlen, die es dann (bitte nicht nachmachen) im öffentlichen Schwimmbad gelesen hat und am Ende so heulen musste, dass die Leute rundherum alle betroffen geguckt haben.

Jasmin von BücherleserDie „Acht Sinne“-Fantasy-Saga in einem Satz? (oder auch in zwei)

Rose Snow

Begleite Lee & Ben auf ihrer atemberaubenden Reise durch eine magische Welt der Gefühle, bei der sie am Ende erkennen, welches Gefühl am meisten zählt und über allen anderen steht …

Jasmin von BücherleserWelchen Charakter aus eurer Fantasy-Saga „Acht Sinne“ mögt ihr am liebsten und welche eurer Schöpfungen in der Saga könnt ihr eigentlich nicht wirklich leiden und warum?

Rose Snow

Ach, das ist eine knifflige Frage und fast genauso schwer zu beantworten, als wenn wir uns entscheiden müssten, welches von unseren Kindern wir am liebsten mögen. Wobei wir schon sagen müssen, dass wir Ben, Lee und Simeon ganz besonders in unser Herz geschlossen haben. Die Wortgefechte und Zankereien zwischen den dreien werden wir sehr vermissen!
Am meisten gehasst wurde von unseren Lesern übrigens Tara (Lees Rivalin und eine schwarze Ekelträgerin, wie sie im Buche steht). Tara zu schreiben hat aber immer sehr großen Spaß gemacht 🙂

Jasmin von BücherleserDie „Acht Sinne“-Saga bekommt neue Cover aus der Hand von Alexander Kopainski. Wieso habt ihr euch entschieden der Saga zum Abschluss neue Cover gestalten zu lassen? Und wieso habt ihr euch entschieden mit Alexander Kopainski zusammen zu arbeiten?

Rose Snow

Durch die „Mondprinzessin“ sind wir erstmals auf Alexander Kopainski aufmerksam geworden und sind ihm dabei total verfallen. Für uns ist Alex der Covergott schlechthin, wobei es schwer fällt, einzelne Arbeiten hervorzuheben, weil sie einfach alle so toll sind! (Guckt zum Beispiel mal auf seine Seite www.alexanderkopainski.de unter Referenzen – da findet ihr auch unsere neuen Acht Sinne-Cover!)
Da wir bei „17“, den „11 Gezeichneten“ und den „3 Lilien“ die Zahl unserer Reihe sehr stark im Vordergrund hatten, hat sich dies zu unserem Markenzeichen entwickelt – und das wollten wir für die Acht Sinne auch. Wir mögen unsere alten Cover noch immer sehr gerne, aber das, was Alex geschaffen hat, ist unglaublich toll geworden.
Zu Beginn wurden wir gefragt, was uns glücklich macht. Alex’ Cover haben uns definitiv glücklich gemacht. Wir haben sie auf unserem Desktop liegen und wenn wir sie nur ansehen, durchströmt uns immer ein warmes Gefühl purer Freude.

Jasmin von BücherleserEure 10-teilige „Acht Sinne“-Saga bekommt nicht nur neue Cover, ab sofort können eure Leser neben den Taschenbüchern und eBooks im mobi-Format auch das eBook in ePub erwerben. Gibt es noch mehr Neues rund um die „Acht Sinne“-Fantasy-Saga?

Rose Snow

Nun, die Reihe ist jetzt abgeschlossen! Wir haben im Laufe des letzten Jahres sehr viele Mails mit der Frage bekommen, wann denn nun endlich der 10. Band erscheint – und zu Weihnachten 2017 war es soweit. Wir haben nächtelang durchgeschrieben, um unseren Lesern dieses kleine Geschenk zu machen – und mussten selbst die eine oder andere Träne verdrücken, als es zu Ende war.

Am 5. Januar 2018 haben wir nun begonnen, die Acht Sinne auch in den anderen Onlineshops außerhalb von Amazon anzubieten und werden etwa alle drei Wochen einen neuen Band bei Thalia, Hugendubel & Co veröffentlichen.

Den ersten Band hatten wir im Sommer übrigens komplett neu überarbeitet, da sich einige Leser mit dem Einstieg in die komplexe magische Welt etwas schwer getan haben. Ab dem zweiten Band haben wir fast ausschließlich positives Feedback erhalten – und viele unserer Leser mögen die Acht Sinne-Reihe am liebsten – weshalb wir versucht haben, die Stolperstellen im ersten Band zu beseitigen.

Außerdem gibt es auch ein Buch nur aus Bens Sicht geschrieben (Werbung: Acht Sinne: Ben), von dem viele gar nicht wissen. Die, die es gelesen haben, fanden die Geschichte aus seiner Sicht aber ganz besonders cool, denn als Ekelträger hat er nun mal einen ziemlich sarkastischen Blick auf die Welt, der sehr unterhaltsam sein kann. 🙂

Jasmin von BücherleserUnd jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Was erwartet eure Leser in nächster Zeit von Euch?

Rose Snow

Wir plotten aktuell gerade unsere nächste Romantasy-Reihe, die für den Sommer geplant ist und haben eine ganz wunderbare Überraschung im Herbst für euch. Leider dürfen wir darüber noch nichts verraten, aber wir können schon so viel sagen: Alexander Kopainski ist auch mit an Bord und da er das Cover gestalten wird, sind wir sicher, dass es uns alle umhaut!

Jasmin von BücherleserVielen Dank Ulli und Carmen! Es war wunderbar nach 2 Jahren wieder ein Interview mit euch zu führen. Vielen Dank für die spannenden Antworten 🙂

Morgen geht es bei Nickies Lesewelt mit dem Thema Teamwork weiter.
Den Ganzen Tourplan gibt es hier. 

♦    ♦    ♦    ♦
Das Buch zur Tour

Acht Sinne Band 1 der Gefühle Rose Snow

Klappentext:

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst – Welches Gefühl ist Deines?
Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gutaussehenden Ekelträger Ben – sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes … auch um ihr Leben…

Preis: 1,99€ (bis 11.01., sonst 3,99€) eBook / 9,90€ Taschenbuch
Seiten: 330
EAN: 978-3-7394-0428-8 / ISBN-13: 978-3-7460-5019-5


Werbung

Bestellen Amazonbestellen thalia

 

♦    ♦    ♦    ♦
Die Acht Sinne – Saga

Die zehnteilige Acht Sinne -Fantasy-Saga ist bereits abgeschlossen und trotzdem gibt es wieder  Veröffentlichungstermine! Klingt merwürdig? Ist es aber nicht. 🙂
Ulli und Carmen haben sich entschlossen, mit einer neuen Auflage der Reihe nicht nur in allen verfügbaren Online-Shops vertreten zu sein, sondern sie auch in neuem Glaz erstrahlen zu lassen. Der bekannte Cover Designer Alexander Kopainski durfte diese Aufgabe übernehmen und neue Cover zaubern.

Erscheinungstermine
Acht Sinne – Band 1 der Gefühle – 05. Januar 2018
Acht Sinne – Band 2 der Gefühle – 26. Januar 2018
Acht Sinne – Band 3 der Gefühle – 16. Februar 2018
Acht Sinne – Band 4 der Gefühle – 10. März 2018
Acht Sinne – Band 5 der Gefühle – 31. März 2018
Acht Sinne – Band 6 der Gefühle – wird noch bekannt gegeben
Acht Sinne – Band 7 der Gefühle – wird noch bekannt gegeben
Acht Sinne – Band 8 der Gefühle – wird noch bekannt gegeben
Acht Sinne – Band 9 der Gefühle – wird noch bekannt gegeben
Acht Sinne – Band 10 der Gefühle – wird noch bekannt gegeben

Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst.
Welches Gefühl ist Deines?

Mehr Bücher & den Blogroman von Rose Snow / Anna Pfeffer könnt ihr hier entdecken

♦    ♦    ♦    ♦
Gewinnspiel

Preise:
Preis 1: »8 Sinne« (Band 1) in Print, Gefühlsring und Lesezeichen
Preis 2: »8 Sinne« (Band 1) in Print und Lesezeichen
Preis 3: ein E-Book »8 Sinne« wählbar zwischen Band 1-3 im Wunschformat

So geht’s: 
Beantworte die Tagesfrage und sammele jeden Tag ein Los

Tagesfrage
Welche Frage würdest Du Rose Snow gerne stellen?

Teilnahme bis einschließlich 14.01.2017 möglich.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 

Rezension: »Banshee Livie 02- Weltrettung für Fortgeschrittene« von Miriam Rademacher

Banshee Livie Weltrettung für Fortgeschrittene Miriam Rademacher»Banshee Livie 02 – Weltrettung für Fortgeschrittene«
von Miriam Rademacher

Sternensand Verlag, Januar 2018
ISBN-13: 978-3-9068-2969-2
370 Seiten
Preis: 6,99€ eBook / 12,95€ Taschenbuch

Werbung
Bestellen AmazonZum Verlag

Inhalt

Es könnte alles so schön sein. Livie hat sich mit ihrem Tod und ihrer neuen Aufgabe arrangiert. Wenn sie gerade nicht einen Bewohner von Schloss Harrowmore vor dem Tod des kleinen Jonathan warnt, verbringt Livie ihre Zeit mit ihrem Todesboten Walt und Mummel Sniff.
Blöd, dass sich Livies beste Freundin Millie ausgerechnet jetzt in tödliche Gefahr begibt und nebenbei die ganze Welt dadurch bedroht.
Zusammen mit alten Bekannten und neuen Freunden muss sich Livie dem Grauen stellen, das nicht nur leere Kinosessel und ganze Spielplätze verschlingt, sondern auch immer mehr Menschen einfach verschwinden lässt. Diesmal haben sich die Banshee und ihre Freunde allerdings mit der Zeit selbst angelegt und die lässt bekanntlich nicht mit sich handeln….

Fazit

Miriam Rademacher knüpft mit »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« nahtlos an ihrem Erfolg von »Banshee Livie – Dämonenjagd für Anfänger« an. Humorvoll und witzig erzählt die Autorin das neue Abenteuer von newbie Banshee Livie.

Fast täglich oder mehrmals täglich, warnt Livie die Bewohner von Harrowmore vor einem qualvollen Tod des jüngsten Harrowmore. Zwischen ihren Warnungen verbringt Livie viel Zeit mit Walt, dem Todesboten ihres Herzen.
Die neue Zweisamkeit wird jäh gestört, als der Alchemist Zach auftaucht und berichtet, dass Neu-Druidin Millie das Grauen auf die Welt losgelassen hat. Während Walt und Zach zur Schadensbegrenzung aufbrechen, soll Livie auf Harrowmore die Stellung halten. Damit ist die junge Banshee alles andere als glücklich. Kein Wunder, dass sie ihre Chance nutzt, die sich in dem Todesboten Chris im Keller von Schloss Harrowmore manifestiert.

Gwohnt locker-leicht und flüssig lässt sich das neue Buch von Miriam Rademacher lesen. Die lebendige Dynamik zwischen Livie und Walt hat die Autorin beibehalten und so machen vor allem die Szenen zwischen den beiden beim Lesen sehr viel Spaß. Schade, dass ihre gemeinsame Zeit in diesem Band von »Banshee Livie« so begrenzt war, da hätte ich gerne noch den einen oder anderen Schlagabtausch gelesen.
Auch Livies Interaktion mit anderen Charakteren ist zumeist mindestens ein Schmunzeln wert. Die Banshee hat einfach ein Händchen für -tote und lebendige- Menschen, Todesboten, Hexen, Dämonen – und Leser. Mit ihrer offenen, durchaus tollpatschigen und lustigen Art sowie ihrem großen Herzen kommt Livie einfach gut an.
Ein Charakter, der mit in »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« neben Livie, Walt und dem Mummel -ja, den mag ich wirklich sehr- gut gefallen hat, war Todesbote Chris. Typischer Fall von böser Junge, der das Herz doch am rechten Fleck hat und das nur selbst herausfinden muss. Gepaart mit kernigen Sprüchen und Humor, hat Miriam Rademacher mit Chris genau meinen Geschmack getroffen.
Ich wäre ja schon neugierig, wie Chris mit seiner Banshee zusammenarbeitet. Wer weiß, vielleicht lernen wir seine Banshee ja im nächsten Abenteuer kennen?

Nachdem sich der Auftakt »Banshee Livie – Dämonenjagd für Anfänger« vor allem auf Banshees, Todesboten und Druiden beschränkte, lernt der Leser in der Fortsetzung zusammen mit Livie Miriam Rademachers Welt des Übersinnlichen besser kennen. Es gibt mehr Informationen über Livies Job, ihre Fähigkeiten und Begegnungen mit weiteren Bewohner der übersinnlichen Welt. Es war schön, mehr Wesen und neue Charaktere kennenzulernen.

Kurz: »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« von Miriam Rademacher ist die kurzweilige Fortsetzung der Reihe um Livie, die viel Spaß beim Lesen macht. Vermisst habe ich die charakterliche Weiterentwicklung von Walt und Livie, beide sind nach wie vor liebenswert und unterhaltsam, haben sich aber im Vergleich zum Auftakt der Reihe nicht entwickelt.
Dennoch ist das neue Abenteuer von Livie und Walt eine klare Leseempfehlung für Leser, die humorvolle, kurzweilige, leichte Literatur mögen sowie witzige Dialoge und Situationskomik zu schätzen wissen.

Bewertung

4 Bücher

4 von 5

 

AUTORIN

Miriam Rademacher wurde 1973 im Emsland geboren und wuchs in einem kleinen Barockschloss auf.  Heute lebt die Autorin, die schon früh mit dem Schreiben begann, in Osnabrück. Neben dem Schreiben unterrichtet Tanz.
Mariam Rademacher veröffentlichte in den letzten Jahren zahlreiche Kurzgeschichten, Fantasy-Romane, Krimis und ein Kinderbilderbuch.

Facebook

 


Weitere Meinungen zu »Banshee Livie – Weltrettung für Fortgeschrittene« von  Miriam Rademacher

tbd


Werbung

Bücher von Miriam Rademacher

   


GEWINNSPIEL

Gewinnspiel Banshee Livie

Platz 1: Taschenbuch
Platz 2-4: Goodie-Paket (Lesezeichen, Poster, Postkarte)

Dieses Gewinnspiel ist Teil der Release-Party zu »Banshee Livie 02 – Weltrettung für Fortgeschrittene« auf Facebook. 

So geht’s
Beantworte meine Los-Frage in den Kommentaren und sammel ganz einfach ein Los. 😀

Los-Frage:
Was und warum wäre deine Rolle in »Banshee Livie«: Wärst Du eine Banshee und würdest Deine Schützlinge vor dem drohenden Tod eines Familienmitgliedes warnen? Oder wärst Du Todesbote und würdest Tausende von möglichen Toden deiner Schützlinge vorhersehen?

Teilnahmebedingungen
Teilnahme ab 18 Jahren oder mit Einverständniserklärung der Eltern.
Versand nur innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Das Gewinnspiel endet mit dem Ende der Release-Party.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt man sich im Gewinnfall bereit öffentlich, namentlich genannt zu werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Keine Barauszahlung des Gewinnes möglich.
Veranstalter ist der Sternensand Verlag

(*Anmerkung: Werbung –  Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an den Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar.

Merken